Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Mathe-Olympionike durch und durch

TU-Mathematiker Dr. Frank Göring wurde mit der Ehrennadel der Mathematik-Olympiade ausgezeichnet

*

Dr. Frank Göring erhielt die Auszeichnung im Rahmen der 49. Mathematik-Olympiade. Foto: www.mo2010.de

Dr. Frank Göring, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur Algorithmische und Diskrete Mathematik der TU Chemnitz, erhielt im Rahmen der 49. Mathematik-Olympiade (MO) in Göttingen die Ehrennadel des Mathematik-Olympiaden e.V. Die Mathematik-Olympiade begann 1961/62 als Mathewettbewerb der DDR, entwickelte sich nach der Wiedervereinigung Deutschlands allerdings schnell zum bundesweiten Schülerwettstreit mit jährlich über 125.000 Teilnehmern.

Frank Göring beteiligt sich bereits seit seinem dritten Schuljahr an Mathematik-Olympiaden und errang innerhalb der Schulolympiaden stets vordere Plätze. Ab der fünften Klasse trat Göring auch in der Kreisolympiade an und erreichte ab Klassenstufe 7 die ersten Preise bei Kreis- und Bezirksolympiaden, die den heutigen Regional- und Landesrunden entsprechen. Seine Erfolgsgeschichte setzte sich fort, als er in der achten Klasse als Frühstarter an Kreis- und Bezirksolympiade der Klassenstufe 9 und als Zehntklässler bei der DDR-Olympiade jeweils den ersten Preis gewann. Ab der neunten Klasse nahm Göring zudem an allen vier Stufen der Olympiade teil, wobei es ihm fortwährend gelang, bis in die Bezirksrunde (dritte Stufe) die volle Punktzahl zu erreichen. Bei seinen Teilnahmen an der DDR-Olympiade konnte der Vollblutmathematiker zwei dritte Preise, einen zweiten Preis und 1989 einen ersten Preis mit voller Punktzahl verzeichnen. Auch seine drei Beteiligungen an der Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) waren mit zwei Goldmedaillen mit voller Punktzahl (1987 in Havanna und 1989 in Braunschweig) sowie einer Silbermedaille (1988 in Australien) von herausragendem Erfolg gekrönt. Frank Göring ist damit der bisher einzige Deutsche, der bei der IMO zweimal die volle Punktzahl erreichte.

Seit 1988 ist Göring auch als Korrektor bei der Kreisolympiade und ab 1990 als Korrektor bei der dritten Stufe tätig. Jurymitglied bei Landesolympiaden sowie Juryvorsitzender bei Kreisolympiaden ist er seit 1991. Als Mitglied der Aufgabenkommission (Klasse 9/10) des Mathematik-Olympiaden e.V. wirkt der passionierte Mathematiker seit 2002 bei der Entwicklung der Klausuraufgaben in allen vier Stufen der Olympiade mit und ist seit demselben Jahr auch Koordinator bei Bundesrunden. Außerdem engagierte sich Göring bei Vorbereitungsseminaren für die Mannschaften der Bundesländer Thüringen (1995-2003), Bayern (1999) sowie Sachsen (2004-2010). So ist es vielleicht kein Zufall, dass die sächsischen Mathe-Olympioniken in diesem Jahr bereits zum siebten Mal in Folge in der inoffiziellen Länderwertung auf Platz 1 liegen. Seit diesem Schuljahr betreut Frank Göring zudem drei Elftklässler des Johannes-Kepler-Gymnasiums Chemnitz, die mit zwei Silbermedaillen und einer Bronzemedaille sehr erfolgreich an der Bundesrunde der 49. Mathematik-Olympiade teilnahmen. Zwei der Schüler sind ebenfalls beim Auswahlverfahren für die diesjährige Internationale Mathematik-Olympiade vertreten. Alle drei Gymnasiasten haben sich bereits für die Auswahlklausur für nächstes Jahr qualifiziert.

Dr. Frank Göring zeigt auch abseits der Mathematik-Olympiade und seiner Lehrveranstaltungen an der TU Chemnitz mathematisches Engagement. So organisiert er beispielsweise bereits zum dritten Mal gemeinsam mit dem Bezirkskomitee Chemnitz zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich begabter und interessierter Kinder den jährlich stattfindenden Lernplakat-Wettbewerb Mathematik. Im Rahmen dieses Wettstreits sind Mittelschulen, Gymnasien und Grundschulen im Regierungsbezirk Chemnitz dazu aufgerufen, Lernplakate ihrer Schüler zu mathematischen Themen einzusenden. Der Einsendeschluss der aktuellen Runde ist der 26. Juni 2010.

Internetseite des Lernplakat-Wettbewerbs Mathematik: http://www.tu-chemnitz.de/mathematik/discrete/Lernplakate/plakatwettbewerb.php

Weitere Informationen erteilt Dr. Frank Göring, Telefon 0371 531-34124, E-Mail frank.goering@mathematik.tu-chemnitz.de.

(Autorin: Anett Michael)

Katharina Thehos
07.06.2010

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel