Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Mehr Lehrbücher für die Studierenden

Die Universitätsbibliothek erhält knapp 500.000 Euro, um ihre Bestände aufzustocken und neue Computerarbeitsplätze einzurichten

*

2.000 neue Bücher für die TU Chemnitz: Kanzler Eberhard Alles, die Prorektorin für Lehre und Studium Prof. Dr. Cornelia Zanger sowie die Leiterin der Universitätsbibliothek Ingrid Thümer präsentieren einen Teil der Lehrbücher, die den Studierenden ab Wintersemester zur Verfügung stehen. Foto: Christine Kornack

Wenn in den Regalen der Chemnitzer Universitätsbibliothek in den nächsten Monaten vermehrt neue Bücher stehen, so liegt das daran, dass die Einrichtung im Rahmen des aktuellen Hochschulkonsenses zwischen den sächsischen Hochschulen und der Sächsischen Staatsregierung 498.150 Euro erhalten hat. Über die Erweiterung des Bücherbestandes hinaus entsteht unter anderem bis voraussichtlich Ende dieses Jahres ein neuer Schulungsraum mit 20 modernen Computerarbeitsplätzen.

Ein Großteil der Mittel wird auf Empfehlung der Universitätsleitung zur Anschaffung neuer Lehrbücher für das Grundstudium genutzt. Zudem kann auch der Bestand an wissenschaftlicher Literatur und elektronischer Medien aufgestockt werden. „So können wir die Lehrbuchsituation in allen Studiengängen enorm verbessern“, so die Leiterin der Universitätsbibliothek Ingrid Thümer. Mehr als 1.000 Bücher sind bereits mit Hilfe dieser Mittel gekauft worden. Etwa 200.000 Euro werden nach Auskunft von Ingrid Thümer vor allem zur Modernisierung und Erweiterung der technischen Infrastruktur an allen vier Bibliotheksstandorten der TU genutzt, wovon insbesondere Studierende und Mitarbeiter der Chemnitzer Universität profitieren werden.

Weitere Informationen gibt Ingrid Thümer, Leiterin der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz, per E-Mail unter ingrid.thuemer@bibliothek.tu-chemnitz.de sowie per Telefon unter (03 71) 5 31 - 12 83.

Mario Steinebach
20.07.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel