Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

VW-Vorstand bringt die Autoproduktion erneut in den Hörsaal

Prof. Dr. Jochem Heizmann hält am 10. Dezember 2008 Vorlesung zur "Optimierung von Produktionsprozessen" - Exkursion am 23. Januar 2009

*

Bei seiner Ernennung zum Honorarprofessor sprach Dr. Jochem Heizmann bereits an der TU Chemnitz - jetzt hält er wie im vergangenen Wintersemester zwei Vorlesungen zur Optimierung von Produktionsprozessen. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Christine Kornack

Mit den Grundlagen und zukünftigen Entwicklungen der Automobilproduktion, mit der Kundenbetreuung sowie Produktivitätsvergleichen und Optimierungsmaßnahmen in Autokonzernen wird sich Honorarprofessor Dr. Jochem Heizmann erneut in zwei Vorlesungen an der TU Chemnitz und bei einer Exkursion beschäftigen. Die nächste Vorlesung findet im Rahmen des Studium generale am 10. Dezember von 13.45 bis 17 Uhr im Raum N 113 des Hörsaalgebäudes, Reichenhainer Straße 90, statt. Zudem haben die Teilnehmer am 23. Januar 2009 die Gelegenheit, sich während einer Exkursion ins Volkswagen-Werk Mosel mit der praktischen Umsetzung der Themen bekannt zu machen.

Dr. Jochem Heizmann war seit 1991 in verschiedenen Leitungspositionen bei der Volkswagen AG tätig. Im Jahr 2000 wurde er zum Geschäftsführer Technik und zum Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Sachsen GmbH berufen. In dieser Funktion war er verantwortlich für das Fahrzeugwerk in Mosel und das Motorenwerk in Chemnitz. Aktuell ist er Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG und für das Ressort Produktion verantwortlich. Am 1. Dezember 2006 wurde Heizmann zum Honorarprofessor der Fakultät für Maschinenbau an der Technischen Universität Chemnitz ernannt.

Alle Studierende und Mitarbeiter der TU sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen. Besonders richten sie sich an Studierende des Hauptstudiums der Studiengänge Automobilproduktion, Maschinenbau/Produktionstechnik, Mikrotechnik/Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebswirtschaftslehre.

Weitere Informationen: Professur für Werkzeugmaschinenkonstruktion und Umformtechnik, Telefon 0371 531-23500, E-Mail wzm@mb.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
04.11.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel