Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Uni aktuell Veranstaltungen

Industrieverein Sachsen vereint Unternehmer und Studierende

4. Tag der Industrie und Wissenschaft am 4. November 2008 - Exkursionen zum VW-Werk Mosel, zur envia Mitteldeutsche Energie AG und zum Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

Der Industrieverein Sachsen 1828 e.V. veranstaltet am 4. November 2008 in Kooperation mit der TU Chemnitz unter dem Motto "Innovationsnetzwerke und Exzellenzen" den 4. Tag der Industrie & Wissenschaft. Ziel ist es, Studenten und Unternehmer enger zusammenzuführen, um Führungs- und Fachkräfte von morgen schon heute in den Firmen zu verankern - die beste Gelegenheit für Studenten, sich über Praktika, Jobs oder Diplomthemen zu informieren. Sachsen hat sich zu einem Industrieland entwickelt, das bundesweite Aufmerksamkeit genießt und in vielen Branchen einen vorderen Platz einnimmt: Hier werden neue Fahrzeuge im Automobilbau gefertigt, sind fortschrittliche Maschinenbauunternehmen ansässig und wird nicht zuletzt unter modernsten Bedingungen und in enger Zusammenarbeit mit den Universitäten geforscht. In dieser Bandbreite gibt es im Freistaat zahlreiche Firmen, die heute schon Führungs- und Fachkräfte für morgen suchen, um die besten Absolventen in der Region zu halten.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Industrieverein Sachsen 1828 e.V. am 4. November zum vierten Mal den Tag der Industrie & Wissenschaft. Unter dem Motto "Auf Tuchfühlung mit der Industrie" laden drei Mitglieder des Industrievereins zu Entdeckungstouren in ihre Unternehmen ein. So können sächsische Studenten an diesem Tag die Fertigung des Passats und Golfs bei Volkswagen Mosel miterleben, das moderne Versuchsfeld des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU kennenlernen und das Wasserkraftwerk der envia Mitteldeutsche Energie AG in Mittweida besichtigen. Studenten können sich für die Exkursionen, die zwischen 9 und 12 Uhr stattfinden, unter anmeldung@industrieverein.org anmelden. Sie werden am 4. November 2008 mit Bussen in Chemnitz abgeholt und zum jeweiligen Unternehmen gefahren.

Auf der von 10.30 bis 17 Uhr im Foyer des Hörsaalgebäudes der TU Chemnitz stattfindenden Kontaktmesse haben Studenten Gelegenheit, mit Vertretern der Firmen direkt in Kontakt zu kommen und sich über Praktika, Themen für Studienabschlussarbeiten, Werksverträge oder künftige Jobs zu informieren. Unter den 30 Ausstellern befinden sich zahlreiche sächsische Unternehmen unter anderem aus dem Maschinenbau, der Mikrotechnologie, der Kommunikation, dem Automobilbau und dem Bauwesen.

Den Höhepunkt des 4. Tages der Industrie & Wissenschaft bildet die abendliche Festveranstaltung an der TU Chemnitz von 17 bis 19 Uhr. Im Beisein der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, werden Stipendien und der mit 5.000 Euro dotierte Industrieverein-Förderpreis "Richard Hartmann" übergeben. Weiterhin wird der Industrieverein Sachsen die Ehrenmitgliedschaft an den ehemaligen Chemnitzer Oberbürgermeister Dr. Peter Seifert verleihen. Den Festvortrag zum Thema "Innovationsnetzwerke und Exzellenzen" hält Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz. Im Anschluss an die Festveranstaltung findet ein Stehempfang statt.

Weitere Informationen erteilt Katrin Hoffmann, Geschäftsstellenleiterin des Industrievereins Sachsen 1828 e.V., Telefon 0371 366 92 81, E-Mail katrin.hoffmann@industrieverein.org und unter http://www.industrieverein.org.

Mario Steinebach
23.10.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel