Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Auszeichnung für praxisnahes SAP-Knowhow

Chemnitzer Wirtschaftsinformatik-Studenten gewinnen den 1. Preis des bundesweiten Wettbewerbs des SAP-Arbeitskreises Hochschulen e.V.

*

Als Vertreter des Chemnitzer Teams nahm Patrick Scholz (4.v.l.) die Auszeichnung im Rahmen des Jahrestreffens der "SAP University Alliance EMEA" in Walldorf/St. Leon-Rot entgegen. Foto: privat

Eine Projektgruppe der Wirtschaftsinformatik-Professur für Systementwicklung und Anwendungssysteme von Prof. Dr. Peter Gluchowski hat den ersten Preis des bundesweiten Wettbewerbs "Wissenschaftliche Arbeiten mit SAP-relevanten Inhalten" des SAP-Arbeitskreises Hochschulen e.V. und der SAP University Alliances EMEA gewonnen. Die vier TU-Studenten Martin Böhringer, Christian Kurze, Daniel Pohl und Patrick Scholz wurden damit für die herausragenden Ergebnisse ihrer Projektarbeit ausgezeichnet. Der Preis ist mit einer Geldprämie in Höhe von 1.000 Euro dotiert.

Die Studenten hatten im Rahmen der Lehrveranstaltung "Business Intelligence Praktikum mit SAP BW 3.5" mit Hilfe der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware von SAP ein komplettes IT-Projekt zu Aufbau und Einführung einer so genannten Reporting-Anwendung durchgeführt. Hierbei handelt es sich um eine Lösung für das Management und das Controlling eines Unternehmens. Ziel einer solchen Business Intelligence-Lösung ist es, umfangreiche und detaillierte Unternehmenskennzahlen in geeigneter Form aufzubereiten und zur Analyse bereitzustellen. Das Projekt wurde anhand einer realitätsnahen Fallstudie durchgeführt und umfasste sämtliche Schritte von der Informationsbedarfsanalyse über die fachliche Konzeption und die aufwendige technische Umsetzung bis hin zur Dokumentation und Benutzerschulung.

"Die Lösung zeichnet sich durch einen hohen Grad an Praxistauglichkeit und einen hohen Neuigkeitsgehalt gegenüber bisherigen Projekten aus", meint Christian Schieder, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Systementwicklung und Anwendungssysteme, und ergänzt: "Die Lösung wird bei nachfolgenden Veranstaltungen als Musterlösung präsentiert und wird dort Studenten anregen, ebenfalls innovative Projekte zu gestalten." Schieder verweist auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Praxispartner IBM. SAP-Berater der Chemnitzer Niederlassung des Unternehmens hatten sich durch Workshops an der Lehrveranstaltung beteiligt und damit die hohe Praxisnähe der Fallstudie ermöglicht.

Prof. Gluchowski, Inhaber der Professur, beglückwünscht die Studenten zum Gewinn des Preises: "Die Projektgruppe hat ein hervorragendes Ergebnis erreicht und sich einen bundesweiten Spitzenplatz gesichert. Die Studenten stehen damit in Tradition weiterer erfolgreicher vergangener sowie aktueller Projekte und beweisen die hohe Qualität der Ausbildung." Bereits im vergangenen Jahr konnten Wirtschaftsinformatik-Studenten der TU Chemnitz einen 4. Platz beim Ideenwettbewerb "SAPiens" feiern. Der Student Martin Böhringer, der in beiden Projektgruppen mitarbeitete, bestätigt die Vorteile der Chemnitzer Ausbildung: "Bei meinen Praktika in den SAP-Beratungen von IBM und Siemens war das hier erhaltene SAP-Knowhow sehr nützlich. Wir erwerben deutlich mehr Wissen im Bereich betriebswirtschaftlicher Standardsoftware als Absolventen anderer Hochschulen und haben verbunden mit der breiten universitären Theorieausbildung sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt."

(Autor: Martin Böhringer)

Katharina Thehos
19.09.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel