Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Bild oben: Fichtelberg mit Fichtelberghaus und Keilberg aus der Vogelperspektive. Hier starten erstmals die "Triple open". Bild Mitte: Snowboarder am Fichtelberg Bild unten: Wenn das Wetter mitspielt, erleben die Wettkampf-Teilnehmer eine derartige Morgenstimmung am Fichtelberg. Fotos: TU Chemnitz/Luftbildservice Büschel, Uwe Meinhold, Ralf Schmidt

Uni aktuell Sport

Fichtelberg und Keilberg erleben Premiere

Offen für alle: Deutsch-tschechisches Wintersportereignis "Triple Open" vereint vom 2. bis 6. März 2005 Snowboard, Ski und Mountainbike

Wer den besonderen sportlichen Kick sucht, der findet ihn vom 2. bis 6. März 2005 in Oberwiesenthal und im benachbarten Bozi Dar bei den so genannten "Triple Open". Erstmals erwartet die Teilnehmer und Zuschauer auf den Pisten des Fichtelbergs und des Keilbergs eine Mischung aus spannenden Wettfahrten und atemberaubenden Sprüngen in den drei Funsportarten Snowboarden, Freestyleskiing und Mountainbiking auf Schnee. Außerdem gehört zu den sportlichen Höhepunkten die Internationale Deutsche Hochschulmeisterschaft im Snowboarden. Den Siegern winken attraktive Preise. Ins Programm aufgenommen wurden außerdem viele Extras: etwa ein Testcenter für Ski und Snowboard, ein Snowdeck-Parcours sowie ein Chillout-Zelt zum Relaxen. Zwischen den Wettkampforten pendelt vom 4. bis 6. März ein Shuttle-Bus. Eine gebührende Abschlussparty am Samstag im „Alten Club“ in Oberwiesenthal beendet die Wettkampftage. Alle Informationen zum Wettbewerb und zur Anmeldung (bis eine Stunde vor Wettkampfbeginn) findet man unter http://www.tripleopen.de.

Organisiert wird dieses internationale Wintersportereignis von Studenten der TU Chemnitz und der Westböhmischen Universität Pilsen. „Der Wettbewerb ist offen für alle. Wir rechnen mit mehr als 200 Wettkampfteilnehmern sowie mit knapp 2.000 Zuschauern. 70 Teilnehmer aus Böhmen, Sachsen, Berlin, Konstanz, Franken und Thüringen haben sich bereits fest angemeldet", erklärt Dietlind Scholz, die für das Marketing des Events verantwortlich ist. Die Chemnitzer Sportökonomie-Studentin blickt optimistisch nach vorn: „Viele warten es auch erst einmal ab, wie sich die Schnee- und Wetterlage entwickelt und melden sich in den nächsten Tagen oder vor Ort an.“ Der Zustand der Pisten ist ausgezeichnet, die Schneehöhe schwankt im Fichtel- und Keilberggebiet derzeit zwischen 80 und 160 Zentimetern.

Weitere Informationen sind ab sofort erhältlich über das Organisationsbüro der "Triple open" in Oberwiesenthal, Vierenstraße 10 (direkt hinter der Freilichtbühne), Telefon (037 348) 15828.

Mario Steinebach
28.02.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • „Migration in Geschichte und Gegenwart“

    Neue Ringvorlesung der TU Chemnitz startet am 3. April 2019 im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz – Erste Vorlesung richtet Fokus auf die Verteilung Geflüchteter innerhalb der EU …

  • Vom Wissenschaftler zum Unternehmer

    Maschinenbauer der TU Chemnitz wagt mit eigener Erfindung und seinem Team den Sprung in die Selbstständigkeit - Forschungsergebnisse werden auf der Hannover Messe 2019 präsentiert …

  • In Chemnitz verbunden – Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

    46. Internationale Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache findet vom 28. bis 30. März 2019 in Chemnitz statt – „Fachkräftegewinnung und dauerhafte Integration“ ist Thema einer Resolution …

  • Wie Pannen die Geschichte des Computers begleiten

    Computer-Experte Prof. Dr. Thomas Huckle aus München lädt anlässlich des Tages der Mathematik am 6. April 2019 an der TU Chemnitz ein zum Streifzug durch historische wie tagesaktuelle Software-Pannen …