Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

TU-Kanzler Eberhard Alles erhielt in Bangkok internationale Ehrung

Anlässlich der Verleihung des "His Majesty the King Award 2007" der King Mongkut’s University of Technology North Bangkok (KMUTNB) reiste eine Delegation der TU Chemnitz unter Leitung des Kanzlers Eberhard Alles nach Thailand

*

Eberhard Alles, Kanzler der Technischen Universität, und Deputy Prime Minister and Minister of Industry, Suwit Khunkitti während der Ordensübergabe. Foto: Katrin Schulz

Aufgrund der zunehmenden Globalisierung von Wissen und dem damit verbundenen Bedarf einer Internationalisierung des Studienangebots pflegt die Technische Universität Chemnitz seit zweieinhalb Jahren eine enge Beziehung zu der im technischen sowie ingenieurwissenschaftlichen Bereich renommierten King Mongkut’s University of Technology North Bangkok (KMUTNB) in Thailand. Für seine Leistungen im Ausbau und in der Pflege dieser internationalen Beziehung wurde Eberhard Alles mit dem Award "Outstanding International Academic Alliance" geehrt. Der Orden wurde dem Kanzler der TU Chemnitz vom thailändischen Deputy Prime Minister and Minister of Industry, Suwit Khunkitti, im Rahmen der Festveranstaltung zum 49. Jahrestag der KMUTNB überreicht. Durch die Kooperationsarbeit des Kanzlers ist eine enge Bindung zwischen Thailand und Chemnitz entstanden, die als Kommunikationsplattform dient, um aktuelle Forschungsfragen zu diskutieren und den wissenschaftlichen Austausch zu fördern.

Der Kanzler Eberhard Alles schätzt dabei besonders das außergewöhnliche Forschungsprofil der thailändischen Universität, zu deren internationalen Ruf eine Reihe von weltweit anerkannten Professoren und Forschern beitragen. Wie auch die TU Chemnitz arbeitet die King Mongkut’s Universität eng mit angesehenen Industriepartnern zusammen und ermöglicht damit ihren Forschern und Studenten einen interdisziplinären Austausch. Von diesen interdisziplinären Beziehungen profitieren auch die Studierenden der TU Chemnitz. So promoviert derzeit ein Student aus Chemnitz an der thailändischen Universität, drei Studierende aus Thailand haben bereits in Chemnitz ihre Promotion erfolgreich abgeschlossen.

Den bisherigen Höhepunkt der Kooperationsbeziehung bildete der Besuch der thailändischen Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn im Oktober 2007 anlässlich der ersten internationalen Semestereröffnung der TU Chemnitz. "Auch in Zukunft sollen diese Austauschbeziehungen intensiviert und ausgebaut werden, um gegenseitig von wissenschaftlichen und technischen Erfahrungen profitieren zu können. Durch die Umstellung auf die international anerkannten Bachelor- und Masterstudiengänge wird es künftig für Studierende aus beiden Ländern noch leichter sein, ein Studium an der anderen Universität zu beginnen oder fortzusetzen", sagt Eberhard Alles. Dem Kanzler der TU Chemnitz ist jedoch nicht nur der Austausch von technisch basiertem Wissen wichtig, sondern auch die kulturelle Erfahrung, die den Studierenden durch den Austausch ermöglicht wird. Thailändischen Studenten wie auch Studenten der TU Chemnitz wird die Gelegenheit gegeben, eine fremde Kultur kennenzulernen sowie von innovativem und praxisorientiertem Wissen zu profitieren, was hervorragende Voraussetzungen für eine internationale Karriere sind.

Weitere Informationen erteilt Katrin Schulz, Telefon 0371 531-12001, E-Mail katrin.schulz@verwaltung.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
30.04.2008

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel