Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Die Pilsener Senioren besuchten auch den Experimentierbereich des Kreativzentrums - hier bestaunt eine Teilnehmerin das Kaleidoskop. Foto: André Gottschling

Uni aktuell Internationales

Seniorenkolleg intensiviert Zusammenarbeit mit Tschechien

Pilsener Seniorenkolleg besuchte das "Kreativzentrum TU Chemnitz - CreativeCenter" - Chemnitzer Senioren auf Bildungsexkursion nach Liberec

Auf Einladung des Kreativzentrums TU Chemnitz - CreativeCenter besuchten 30 interessierte Senioren aus Pilsen am 10. März 2008 die Partneruniversität in Chemnitz. Nach dem Empfang durch das Seniorenkolleg erhielten sie einen Einblick in die Arbeit des Kreativzentrums TU Chemnitz - CreativeCenter. Prof. Dr. Roland Schöne hielt zunächst einen Vortrag über die TU Chemnitz und die Arbeitsfelder des Kreativzentrums: Bildungsangebote, Kinder- und Seniorenvorlesungen, SonntagsUni, "Future Truck", Experimentierbereich, internationale Projektarbeit. Im Anschluss hatten die Senioren die Möglichkeit, interaktive Experimente mit allen Sinnen auszuprobieren. "Vor allem die Vielzahl an Lernmöglichkeiten finde ich besonders interessant. Auch die Möglichkeit, am Computer Gelerntes zu vertiefen oder in der Info- und Mediathek zu recherchieren, halte ich für sehr wichtig", so eine Pilsener Teilnehmerin. Auf großes Interesse stieß ebenfalls der "Future Truck". Vielfach wurde der Wunsch geäußert, ihn im Rahmen einer Bildungsmesse nach Pilsen einzuladen. Nach der Besichtigung des Lernzentrums tauschten sich die Senioren aus Pilsen und Chemnitz über ihre Erfahrungen in gemütlicher Runde aus. Nach dem Mittagessen lernten sie die Stadt Chemnitz und das Industriemuseum kennen. "Ich bin erstaunt, wie sehr sich Chemnitz ähnlich wie Pilsen im Laufe der Zeit gewandelt hat. Obwohl beide Städte entscheidende Wirtschaftsstandorte in ihren Regionen sind, kommen Kunst und Kultur nicht zu kurz. Ein weiterer Grund, neben dem Seniorenkolleg, die Beziehungen zwischen Chemnitz und Pilsen zu intensivieren. Ich lade Sie hiermit herzlich zu einer Bildungsexkursion nach Pilsen im Herbst diesen Jahres ein", so Vera Spirkova, die Leiterin des Pilsener Seniorenkollegs. In Erwartung weiterer gemeinsamer Aktivitäten verabschiedeten sich die Gäste nach einem abschließenden Rundgang durch die Innenstadt.

Kooperation mit dem Zentrum für Weiterbildung der TU Liberec

Voller Neugier und Wiedersehensfreude fahren 40 Senioren des Seniorenkollegs der TU Chemnitz am 15. und 16. März 2008 zu ihrer Partnereinrichtung nach Liberec. "Nach der ersten Begegnung der tschechischen und deutschen Senioren anlässlich der Weihnachtsvorlesung im vergangenen Jahr traten die Senioren mit dem Wunsch an mich heran, weitere gemeinsame Projekte durchzuführen. Gemeinsam mit unserem tschechischen Partner ist es nun soweit - für das kommende Wochenende erwarten uns vielfältige Eindrücke in der nordböhmischen Stadt" so André Gottschling vom Kreativzentrum - CreativeCenter, das den Austausch betreut. Auf dem Plan stehen neben einem Vortrag zur Stadtgeschichte eine Führung durch die Innenstadt sowie der Besuch des Jeschken, dem 1.012 Meter hohen "Stadtberg". Als besonderer Höhepunkt steht der gemeinsame Ball beider Seniorenkollege auf dem Programm. Ganz nach dem Motto "Grenzen tanzend überwinden" trägt diese Bildungsexkursion zur Annäherung von Deutschen und Tschechen bei. So sind weitere gemeinsame Projekte geplant. Für den Sommer 2008 bietet das Zentrum für Weiterbildung der TU Liberec und das Kreativzentrum TU Chemnitz - CreativeCenter einen gemeinsamen Wochenendekurs "Zeichnung und Malerei" im malerisch gelegenen Stare Plavy in Nordböhmen an.

Weitere Informationen zu den internationalen Bildungsaktivitäten des Kreativzentrums TU Chemnitz - CreativeCenter erteilt André Gottschling, Telefon 0371 531-36675, E-Mail andre.gottschling@mb.tu-chemnitz.de.

(Autor: André Gottschling)

Katharina Thehos
14.03.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel