Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Erste "Studentische Medientage Chemnitz"

Medieninteressierte Studierende aus aller Welt diskutieren am 1. und 2. April 2005 zum Thema "Information und Entertainment"

*

Studierende der Medienkommunikation der TU Chemnitz laden im April erstmals zu den "Studentischen Medientage Chemnitz" ein. Im Bild: Studenten bei der Erstellung eines Videofilms im Medienlabor der Chemnitzer Uni, der bei den Medientagen gezeigt wird. Foto: Bildarchiv der Pressestelle der TU Chemnitz

Am 1. und 2. April 2005 finden an der Technischen Universität Chemnitz die "1. Studentischen Medientage" statt. Zu dieser kostenfreien Veranstaltung lädt das Institut für Medienkommunikation und interkulturelle Kommunikation Studierende anderer Universitäten und Fachhochschulen dazu ein, sich zum Thema "Information und Entertainment" mit Vorträgen aktiv einzubringen.

Die "Studentischen Medientage Chemnitz" sind von Studierenden des Masterstudiengangs Medienkommunikation ins Leben gerufen worden und sollen zukünftig einmal im Jahr stattfinden. "Wir haben schon lange die Idee, Studenten aus ganz Deutschland mit der Spezialisierung auf Medien- oder Kommunikationsstudiengänge in einem gemeinsamen Projekt zusammenzuführen, erklärt Gerd Kretzschmar, Projektleiter und Student der Medienkommunikation im neunten Semester.

Neben studentischen Vorträgen zu Neuen Medien, Fernsehen und Radio geben auch Vertreter aus der Medienpraxis einen Einblick in ihre Arbeitswelt. In einer Podiumsdiskussion im "Druckhaus" der Freien Presse werden sie sich mit medienspezifischen Themen auseinandersetzen. Unter dem diesjährigen Motto "Information und Entertainment" wird diskutiert, wie Informationen in den Medien heute und in Zukunft präsentiert werden. "In unserer Medienwelt gewinnt das Infotainment immer mehr an Bedeutung", so Projektleiter Gerd Kretzschmar. "Wenn etwa Quizshows à la 'Wer wird Millionär' oder Sendungen wie 'Galileo' den Zuschauern auf lockere Art und Weise Wissen vermitteln, stellt sich die Frage, ob dadurch die Kluft zwischen Information und Unterhaltung überwunden oder ob sie dadurch nur noch verfestigt wird."

Neben Vorträgen stehen auch Diskussionsrunden auf dem Programm der "Studentischen Medientage Chemnitz". Darüber hinaus werden im Foyer des Zentralen Hörsaal- und Seminargebäudes, Reichenhainer Str. 90, eine Vielzahl studentischer Medienprojekte präsentiert - so das Chemnitzer Uniradio "UNiCC" oder Kurzfilme, die im Rahmen des Studiengangs Medienkommunikation entstanden sind. Das ausführliche Programm ist voraussichtlich ab Mitte Februar im Internet erhältlich.

Weitere Informationen erteilt Gerd Kretzschmar, Projektkoordinator der "Studentischen Medientage Chemnitz", Telefon (03 71) 315 92 82 oder (01 62) 909 48 04, E-Mail fragen.medientage@tu- chemnitz.de . Die "Studentischen Medientage Chemnitz" im Internet: http://www.medientage-chemnitz.de

(Autorin: Antje Brabandt)

Mario Steinebach
28.01.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Sehen, hören und fühlen in der Nanowelt

    Die nanomechanischen Eigenschaften biologischer Gewebe sollen mit den menschlichen Sinnen erfahrbar werden - VolkswagenStiftung fördert Forschungsidee, die Physik und Kognitionswissenschaft verknüpft …

  • Kinder-Uni: Ägypten einmal anders

    Welche Schätze sind bei Ausgrabungen in Ägypten zu entdecken? Die Vorlesung entführt die Juniorstudierenden am 19. November 2017 in die Welt der Pharaonen und Pyramiden - aber nicht nur …

  • Preisgekrönte Dissertation

    Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft vergab Preis für hervorragende Dissertationen von Absolventen sächsischer Hochschulen, unter ihnen Dr. Andreas Bischof von der TU Chemnitz …