Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Foto: Mario Steinebach

Uni aktuell Veranstaltungen

Die Datenbank des Monats

Wissensschatz mit Millionenwert: In der Universitätsbibliothek wird am 9. Januar 2008 die Volltextsuche in den etwa 210 Millionen Onlineseiten umfassenden Nationallizenzen vorgestellt

Das Angebot einer modernen Bibliothek beschränkt sich in unserer Zeit längst nicht mehr ausschließlich auf das gedruckte Wort. So stellen neben Büchern und Zeitschriften auch in der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz elektronische Datenbanken einen wichtigen Teil der Leistungen dar. Da ein Abonnement solcher Datenbanken kostenintensiv ist, stellt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) so genannte Nationallizenzen unentgeltlich zur Verfügung. Bereits 2005 erwarb die DFG Lizenzen für Datenbanken aus dem Bereich der Geisteswissenschaften, die dann von wissenschaftlichen Bibliotheken bundesweit, so auch von der Bibliothek der Chemnitzer Universität, beantragt und genutzt werden konnten. Im Mai 2006 wurde der Zugriff auf Text- und Werkausgaben sowie elektronische Zeitschriftenarchive internationaler Wissenschaftsverlage, die etwa 210 Millionen Onlineseiten umfassen, erweitert. Damit kann jetzt auf 30 Datenbanken, elektronische Textsammlungen und Zeitschriftenarchive kostenfrei zugegriffen werden. Die DFG hat diesen Ankauf der Datenrechte mit 21,5 Millionen Euro finanziert. Die Chemnitzer Universitätsbibliothek Chemnitz konnte Dank dieser Online-Offensive ihren Bestand an Datenbanken, E-Journals und E-Books um ein Vielfaches in allen Fachsegmenten erweitern.

Mit der Präsentation der umfangreichen Recherchemöglichkeiten in diesen Nationallizenzen wird die von der Universitätsbibliothek ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe "Datenbank des Monats" am 9. Januar 2008 fortgesetzt. Der Fachreferent Joachim Stemmler präsentiert einen knappen Überblick neuer Ressourcen mit dem Schwerpunkt auf ausgewählte Beispiele aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Schulungsraum der Universitätsbibliothek in der Straße der Nationen 62, Raum 221. Jeder Besucher kann im Anschluss das Vorgeführte selbst ausprobieren.

Weitere Informationen erteilt Annemarie Kalugin, Telefon 0371 531-31324, E-Mail annemarie.kalugin@bibliothek.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
02.01.2008

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel