Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Dinge, die das Leben einfacher machen

Wie benutzerfreundlich sind Telefone, Software und andere technische Produkte? Am 8. November 2007 - dem "World Usability Day" - gibt es auch in Chemnitz darauf Antworten

*

Foto: TU Chemnitz/IBF

Wer kennt nicht diese Situation: "Ich packe mein neues Handy aus und möchte es ausprobieren. Doch wo kommt der Akku hin? Wie bekomme ich die Abdeckung ab? Wo schalte ich das Handy ein? Und wie komme ich endlich zur Telefonfunktion? Der Verkäufer hat doch gesagt, das Gerät sei so einfach. Wahrscheinlich ist es meine Schuld, dass ich das Gerät nicht bedienen kann?" Nein, es ist mit Sicherheit nicht die Schuld des Nutzers. Und um das zu veranschaulichen, findet am 8. November 2007 von 10 bis 20 Uhr im Chemnitzer Kulturkaufhaus DAStietz, Moritzstraße 20, eine Veranstaltung rund um das Thema "Benutzungsfreundlichkeit" (engl. Usability) statt.

An diesem Tag werden übrigens weltweit Aktionen für benutzerfreundliche Produkte initiiert, darunter auch in 14 deutschen Städten von Aachen bis Weimar. Der "World Usability Day 2007" ist eine wichtige Veranstaltung für alle Nutzer, die mit der schwer durchschaubaren Bedienung technischer Produkte zu kämpfen haben. Er ist auch eine geeignete Veranstaltung für Entwickler technischer Produkte, die erfahren können, wie man durch Usability die Qualität und damit auch die Absatzchancen interaktiver Produkte entscheidend verbessern kann. Und er ist ein wichtiger Tag für die in der Usability-Branche tätigen Experten, denn er soll das Thema Benutzerfreundlichkeit in die breite Öffentlichkeit tragen.

Die Professur Arbeitswissenschaft der TU Chemnitz beteiligt sich in diesem Jahr zum ersten Mal am World Usability Day. Prof. Dr. Birgit Spanner-Ulmer wird die Veranstaltung am 8. November um 10 Uhr im Erdgeschoss des Kulturkaufhauses eröffnen. Von 10.15 bis 20 Uhr können viele Ausstellungsobjekte auf ihre Benutzerfreundlichkeit hin überprüft werden. Zudem verspricht ein "Marktplatz der Sinne" überraschende Eindrücke. Um 17 Uhr beginnt eine Vortragsreihe zum Thema des Tages. Und um 18 Uhr laden die Veranstalter zu einer Podiumsdiskussion ein. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Homepage: http://www.worldusabilityday.de/chemnitz

Weitere Informationen erteilt Paul Leiber, Telefon 0371 531-35383, E-Mail paul.leiber@mb.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
29.10.2007

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …

  • Big Data-Vertiefung ist beliebt

    Neuerungen im Masterstudiengang Finance der TU Chemnitz kommen bei Studierenden gut an, öffnen Türen bei der Praktikumsplatz-Suche und steigern die Karrierechancen …

  • Meine Apps! Deine Daten?

    Forschungsprojekt "AndProtect" der Professur für Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie liefert Einblicke, was Nutzerinnen und Nutzer über ihre Apps wissen sollten und selbst wissen wollen …