Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Ein Prost auf den gelungenen Frequenzgang von Radio UNiCC.

Uni aktuell Studium

Radio UNiCC sagte Danke

Die "Macher" von Radio UNiCC feierten mit Sponsoren die tägliche UKW-Stunde

Ein großes Dankeschön sprach UNiCC-Vorstandschef Enrico Minack den geladenen Gästen aus, denn es gab einen Grund zu feiern. Seit dem 1. Oktober 2004 ist Radio UNiCC nicht mehr nur im Internet zu hören, sondern auch täglich von 18 bis 19 Uhr auf der Chemnitzer Frequenz 102,7 MHz. Ein leuchtendes Vereinsschild schmückt seit dem Frequenzgang den "Kompass" gegenüber der Mensa, in dem sich Studios und Redaktionsraum befinden.

"Ohne die organisatorische und finanzielle Unterstützung durch unsere Sponsoren, hätten wir das alles hier nicht erreicht", betonte Enrico Minack. Und auch Rektor Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes schien sichtlich begeistert von der Arbeit und dem Erfolg der Studenten. Er wünschte dem Verein für die Zukunft engagierten Nachwuchs, damit die Entwicklung auch nicht stoppt, wenn ältere Mitglieder in den Beruf einsteigen.

Neben dem Rektor feierten Vertreter vom Studentenwerk Chemnitz-Zwickau, vom Universitätsrechenzentrum, vom Chemnitzer Studentennetz, vom Studentenrat sowie Mitarbeiter vom Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal SAEK und vom Partner-Sender Radio T gemeinsam mit dem Team von Radio UNiCC. Aber auch all denjenigen Sponsoren, die nicht da sein konnten, spricht der Verein an dieser Selle noch einmal seinen Dank aus.

Mehr Informationen zu Studentenradio UNiCC: http://www.radio-unicc.de

(Autorin: Janine Mahler)

Mario Steinebach
10.12.2004

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel