Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

„Laufend gegen Krebs“ wird zwar verschoben, aber zusätzlich auch virtuell

Der Lauf auf dem Sportplatz der TU Chemnitz muss von Mai in den Herbst verschoben werden – Veranstalter laden ab 13. Mai 2020 zu virtuellem Lauf für den guten Zweck ein

Angesichts der aktuellen Situation um das SARS-CoV-2-Virus (Coronavirus) kann die neunte für den 27. Mai 2020 auf dem Sportplatz der Technischen Universität Chemnitz geplante Auflage von "Laufend gegen Krebs" nicht in gewohnter Art und Weise stattfinden. Das Organisationsteam hat sich deshalb für eine Verlegung auf den 15. Oktober entscheiden. "Wir bedauern dies und hoffen, dass wir auch in einem hoffentlich goldenen Herbst zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Strecke begrüßen dürfen", so Dr. Ralf Porzig, Geschäftsführer der Sächsischen Krebsgesellschaft e. V. "Zusätzlich haben wir einen virtuellen Lauf eingerichtet. Damit kann ab dem 13. Mai für vier Wochen individuell für den guten Zweck gelaufen werden."

Die Idee der Veranstalter ist dabei, dass die Sportlerinnen und Sportler ihr eigenes individuelles Training in der Stadt, im Wald, am See oder an einem anderen Lieblingsort erfassen und auf der Internetseite zu "Laufend gegen Krebs" veröffentlichen. Die gelaufene Strecke belegen sie mit GPS-Daten, einem Screenshot oder einem Link. Dabei kann ganz gewohnt auch im Team gelaufen, gejoggt und gegangen werden - oder als Einzelteilnehmerin bzw. -teilnehmer. Eine freiwillige Spende für die Projekte der Sächsischen Krebsgesellschaft e. V. rundet die Benefizaktion ab. Auf eine Auswertung brauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer indes nicht zu verzichten: Die erfasste Strecke wird in „Runden“ zu 400 Metern umgerechnet, am Ende werden wieder die Besten in verschiedenen Kategorien ermittelt. Alle Erlöse kommen Projekten für Krebsbetroffene in Chemnitz und in Sachsen zugute.

„Es wäre schön, wenn auch viele Mitglieder und Angehörige sowie Absolventinnen und Absolventen unserer Universität gemeinsam mit ihren Familien und Freunden an diesem virtuellen Lauf und hoffentlich auch im Herbst beim Sportevent auf dem TU-Sportplatz teilnehmen, um den guten Zweck zu unterstützen“, so die Leiterin des Zentrums für Sport-und Gesundheitsförderung (ZfSG) der TU Chemnitz, Kristin Röhr. Neben dem ZfSG gehört auch die Professur Sportmedizin/-biologie an der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften der TU Chemnitz zu den Organisatoren von "Laufend gegen Krebs".

Weitere Informationen zum virtuellen Lauf: www.laufend-gegen-krebs.de/virtualrun

Mario Steinebach
07.05.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel