Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 09.01.2019

25 Jahre Wissen in allen Ausprägungen

Philosophische Fakultät feiert am 24. Januar 2019 ihr 25-jähriges Bestehen – Festvortrag hält Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Gerhard Lauer (Universität Basel) – Festwoche startet am 15. Januar

Die Philosophische Fakultät der Technischen Universität Chemnitz begeht am 24. Januar 2019 den 25. Jahrestag ihrer Gründung. Zum akademischen Festakt um 17 Uhr im Hörsaal N 112 des Hörsaalgebäudes, Reichenhainer Straße 90, sind zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende sowie Gäste eingeladen. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Gerhard Lauer von der Universität Basel. Sein Vortrag zum Thema „Der Mensch erscheint im digitalen Holozän. Geisteswissenschaften und die digitale Revolution“ führt die Aufgaben der Philosophischen Fakultät im 21. Jahrhundert vor Augen.

„Die Chemnitzer Philosophische Fakultät ist Teil einer Technischen Universität. Als solche kommt ihr nicht nur die Aufgabe zu, Wissensvermittlerin zu sein, sondern auch Vermittlerin zwischen den verschiedenen Disziplinen und neuen gesellschaftlichen Realitäten. Dies zeigt sich unter anderem an der maßgeblichen Beteiligung der Fakultät an der Kernkompetenz 'Mensch und Technik' der TU Chemnitz. Im 21. Jahrhundert schreitet die technologische Entwicklung immer schneller voran. Den Geistes- und Kulturwissenschaften kommt neben vielem anderen die Aufgabe zu, hier nicht nur Bindeglied, sondern zugleich Motor und kritischer Begleiter dieser Entwicklung zu sein. Der Festakt bietet Gelegenheit, nicht nur über die Geschichte der Fakultät nachzudenken, sondern auch über ihre Rolle in einer immer mehr von Technik bestimmten Welt“, so Dekan Prof. Dr. Stefan Garsztecki.

Veranstaltungsmarathon zum Fakultätsjubiläum

Bei einem Festakt allein bleibt es nicht. Anlässlich des Jubiläums lädt die Fakultät zu einer Festwoche ein, an der sich alle Institute beteiligen. Bereits ab dem 15. Januar werden mit verschiedenen Veranstaltungen an mehreren Orten in Chemnitz Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte und Arbeitsgebiete der Fakultät gewährt. So findet am 16. Januar eine Lesung von Thaer Ajoub im „Alten Heizhaus“, Straße der Nationen 62, statt, der eine Podiumsdiskussion zu Stefan Heym unter dem Titel „Heimat & Exil“ folgt. Das Institut für Anglistik/Amerikanistik führt am 17. Januar ein wissenschaftliches Symposium zu Protestkulturen durch. Ein „Pecha Kucha Slam“ am 21. Januar liefert Einblicke zu aktuellen Forschungsprojekten der Medienforschung. Die Politikwissenschaft bietet am 22. Januar Perspektiven auf die anstehenden sächsischen Landtagswahlen. Der Verleger und Historiker Ernst Piper stellt an diesem Tag seine "Rosa Luxemburg"-Biografie vor. Am 23. Januar laden die Europawissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zur öffentlichen Vorlesung „Fluchtraum Europa“ statt. Der Fachschaftsrat der Philosophischen Fakultät beteiligt sich mit einer „PhilFakSäule“ als interaktiver Litfaßsäule und richtet am 17. Januar eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Bologna und jetzt?“ aus.

Viele weitere Einblicke, Vorträge und Kulturveranstaltungen versammeln sich in der Festwoche zum Jubiläum und zeigen die Vielfalt der Fakultät, ihrer Themen und ihrer Kooperationen im 21. Jahrhundert. „Unsere Fakultät hat sich mit dieser Festwoche das Ziel gesetzt, in die Stadt hineinzuwirken und auch mit Blick auf die Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt 2025 die engen Verbindungen zwischen Stadt und Philosophischer Fakultät zu stärken“, betont der Dekan. Programm der Festwoche und Anmeldung zum Festakt: https://www.tu-chemnitz.de/phil/festwoche/jubilaeum.php

Hintergrund: Philosophische Fakultät

Die Geschichte der Philosophischen Fakultät in den vergangenen 25 Jahren spiegelt zu einem Teil auch die Entwicklung der Gesellschaft wider. Dabei ist der Drang in die Geistes- und Kulturwissenschaften nach wie vor ungebrochen. Die verstehenden Fächer begleiten den gegenwärtigen epochalen technologischen Wandel, indem sie zugleich grundständig und interdisziplinär lehren und forschen und den Herausforderungen der Zeit begegnen.

Mit 2.011 Studierenden ist die Philosophische Fakultät die größte Fakultät an der Technischen Universität Chemnitz. An sechs Instituten werden insgesamt zehn Bachelor- und elf Masterstudiengänge angeboten. Die Hauptforschungsfelder liegen in den Bereichen Neue Medien (Kompetenzen für die Informations- und Wissensgesellschaft), Europa (Europäische Kultur und Europäische Geschichte), Mensch und Technik sowie Politik und Gesellschaft.

Weitere Informationen zum Fakultätsjubiläum erteilen Karla Kebsch, Telefon 0371 531-36382, E-Mail karla.kebsch@..., und Anja Päßler, Telefon 0371 531-32646, E-Mail anja.paessler@...

Presseartikel