Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 23.05.2017

Ehrendoktorwürde für einen herausragenden Ingenieur

Am 31. Mai 2017 verleiht die Fakultät für Maschinenbau der TU Chemnitz die Ehrendoktorwürde an Georg P. Holzinger, Vize-Präsident Technologies Injection Molding Machines Europe der KraussMaffei Technologies GmbH München

Im Rahmen eines Akademischen Festaktes verleiht die Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz am 31. Mai 2017 die Ehrendoktorwürde an Georg P. Holzinger. Holzinger ist Vize-Präsident der Technologies Injection Molding Machines Europe (IMM) der KraussMaffei Technologies GmbH München, zudem gegenwärtig auch Präsident der IMM China. Seit 2008 ist er in diesem Unternehmen tätig und seit 2012 für den Aufbau der Standorte Shanghai und Haiyan zuständig. Das Team rund um Georg P. Holzinger und auch er selbst beschäftigen sich mit den Themenschwerpunkten Innovations- und Prozessmanagement, Prozessoptimierung, Virtuelle Realität und Simulation im Bereich der Spritzgießtechnik. Seit 2014 bringt Georg P. Holzinger seine Expertise als Gründungsmitglied und Vorsitzender des Industriebeirats in den Bundesexzellenzcluster MERGE an der Technischen Universität Chemnitz ein und bereichert vor allem den Bereich des Leichtbaus an der Fakultät für Maschinenbau.

Georg P. Holzinger wurde 1964 in Aalen geboren. In seiner Heimatstadt studierte er Maschinenbau an der Hochschule für Technik und Wirtschaft. Nach seinem Studium war er zunächst als Projektingenieur und zuletzt als Leiter des Entwicklungszentrums bei Siempelkamp Pressen Systeme GmbH in Krefeld tätig. Während dieser Zeit absolvierte er in Teilzeit ein Zweitstudium an der Universität Augsburg und der Katz University in Pittsburgh und schloss 2003 mit dem MBA im Schwerpunkt Unternehmensführung ab. Seither begleitete er in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Projektmanagement, Vertrieb und in der Geschäftsführung verschiedene Führungstätigkeiten in international operierenden Unternehmen.

„Die Verleihung der Ehrendoktorwürde an Herrn Holzinger würdigt seine herausragenden Leistungen und besonderen Verdienste um die Wissenschaft und Technik – insbesondere auf dem Gebiet des Leichtbaus“, sagt Prof. Dr. Thomas Lampke, Dekan der Fakultät für Maschinenbau der TU Chemnitz. Er fügt hinzu: „Insbesondere die visionären Anregungen von Herrn Holzinger, wodurch die Erforschung von Spritzgießtechnik und -entwicklung auf interdisziplinärer Ebene vorangetrieben wird, zeichnen ihn als Vorbild für Wissenstransfer aus.“ Durch seine herausragenden Leistungen und sein besonderes Engagement habe er sich um den Fortschritt der Schlüsseltechnologie Leichtbau außerordentlich verdient gemacht. „Mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Georg P. Holzinger verbindet die Fakultät für Maschinenbau zugleich eine starke Signalwirkung für die Vernetzung von Forschung und Lehre, Wissenschaft und Wirtschaft im internationalen Kontext“, so der Dekan.

Der akademische Festakt findet am 31. Mai 2017 ab 16:30 Uhr im pumpwerk eins in der Zschopauer Straße 209 in Chemnitz statt. Einlass ist ab 16:00 Uhr. Nach einem musikalischen Auftakt folgt die Begrüßung und Eröffnung durch den Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Prof. Dr. Thomas Lampke, mit anschließenden Grußworten durch den Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, den CEO der KraussMaffei Group GmbH München, Dr. Frank Stieler, und den CEO China der Shanghai KraussMaffei Machinery Co. Ltd., Xiaojun Cui. Daraufhin folgt die Festansprache durch Prof. Dr. Thomas Lampke. Der Koordinator des Exzellenzclusters MERGE der TU Chemnitz, Prof. Dr. Lothar Kroll, wird die Laudatio halten, ehe der Rektor der TU Chemnitz und der Dekan der Fakultät für Maschinenbau gemeinsam die Akademische Ehrung von Georg P. Holzinger vornehmen.

Presseartikel