Navigation

Inhalt Hotkeys
Deutsche Literatur- und Sprachgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
Mitarbeiter

PD Dr. Gesine Mierke

Anschrift Thüringer Weg 11, Zimmer 204a
Telefon +49 0371 531-36974
E-Mail gesine.mierke@...
Sprechzeit

Di, 10-11 Uhr

November 2012 Habilitation; Thema der Habilitationsschrift: "Riskante Ordnungen. Von der Kaiserchronik zu Jans von Wien"
seit WS 2007 wiss. Mitarbeiterin der Professur Deutsche Literatur- und Sprachgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit an der TU Chemnitz
Februar 2007 Promotion zum Thema: "Memoria als Kulturtransfer. Das christliche Wissenssystem am Beispiel des altsächsischen Heliand im Kontext der karolingischen Translatio Imperii et studii"
2003–2007 wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ältere Deutsche Philologie der Universität Greifswald
2003 M.A. und 1. Staatsexamen
ab 1996 Studium der Germanistik/Geschichtswiss./ev. Theol. an den Universitäten Greifswald und Uppsala (Schweden)

Monographien

Riskante Ordnungen. Von der Kaiserchronik zu Jans von Wien. Berlin/Boston 2014 (Deutsche Literatur. Studien und Quellen 18).

Memoria als Kulturtransfer. Der altsächsische Heliand zwischen Spätantike und Frühmittelalter, Köln/Weimar/Wien 2008.


Herausgeberschaften

zus. mit Christoph Fasbender (Hg.): Bürgers Bücher. Laien als Anreger und Adressaten in Sachsens Literatur um 1500, Würzburg 2016 (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 6).

zus. mit Michael Ostheimer: Mittelalterrezeption in der DDR-Literatur, Würzburg 2015 (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 7).

zus. mit Christoph Fasbender: Lateinschulen im mitteldeutschen Raum, Würzburg 2014 (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 4).

Die Crescentia-Erzählung aus der Leipziger Kleinepikhandschrift Ms 1279, Chemnitz 2013 (Saxofodina 1).

zus. mit Christoph Fasbender: Wissenspaläste. Räume des Wissens in der Vormoderne, Würzburg 2013 (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 2).


Aufsätze

"ex testamento domini doctoris Müntzemeister". Zu Ms. 906 aus der Universitätsbibliothek Leipzig, in: Bürgers Bücher. Laien als Anreger und Adressaten in Sachsens Literatur um 1500, hg. v. Christoph Fasbender und Gesine Mierke, Würzburg 2016 (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 6), S. 82‒99.

Transformationen Vergils in der spätmittelalterlichen Literatur: Sangspruchdichtung und Ablassverzeichnisse, in: Daphnis 44 (2016), Heft 4, S. 425-463.

Norddeutsche Reimchroniken. Braunschweigische und Mecklenburgische Reimchronik, in: Handbuch Chroniken des Mittelalters, hg. v. Gerhard Wolf und Norbert H. Ott, Berlin/Boston 2016, S. 197-224.

Reisen nach Jerusalem: Die Pilgerberichte Hans von Mergenthals und Ulrich Brunners aus dem 15. Jahrhundert, in: Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte 23 (2016), S. 25–32.

Arthurisches in der volkssprachigen Verschronistik, in: Gattungsinterferenzen. Der Artusroman im Dialog, hrsg. von Cora Dietl [u.a.], Berlin 2016 (Schriften der Internationalen Artusgesellschaft 11), S. 1–18.

Das literarische Stadtlob. Erinnerung und Überschreibung, in: Metropolis. Konzeptualisierungen des Palimpstestraums Stadt, hrsg. von Eike Kronshage [u.a.], Trier 2015, S. 31–52.

zus. mit Christoph Schanze: Im Schatten des Baumes. Zur Semantisierung des Schattens im höfischen Roman, in: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, Jg. 45, Heft 180 (2015) S. 12–44.

Melancholie und Text. Zu einigen Beispielen aus der Literatur des Mittelalters, in: Jahrbuch für Literatur und Medizin 7 (2015), S. 13–39.

Genealogie und Intertextualität. Zu Wolframs von Eschenbach Parzival und Wirnts von Grafenberg Wigalois, in: ABäG 74 (2015), S. 180–200.

Der Sündenbock und andere Stellvertreter. Überlegungen zum Theorem der Interpassivität am Beispiel der Crescentia-Erzählung, der Sionpilger und der Fabel Vom Wolffe, Fuchß und Esel, in: Interpassives Mittelalter? Interpassivität in mediävistischer Diskussion, hrsg. von Silvan Wagner, Frankfurt am Main [u.a.] 2015 (Bayreuther Beiträge zur Literaturwissenschaft 34), S. 113–135.

Literarische Augenzeugenschaft. Überlegungen zum "Wigalois" Wirnts von Gravenberg, zur "Virginal" und zur "Weltchronik" des Jans von Wien, in: Die Figur des Augenzeugen. Geschichte und Wahrheit im fächer- und epochenübergreifenden Vergleich, hrsg. von Amelie Rösinger und Gabriela Signori, Konstanz 2014, S. 41–60.

Zcu dem grab clagende kam wir alle gegangen. Die Zwickauer Schüler und das Heilige Grab, in: Lateinschulen im mitteldeutschen Raum, hrsg. von Christoph Fasbender und Gesine Mierke, Würzburg 2014 (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 4), S. 228–248.

Das Lachen der Reglindis zwischen Gottesferne und Erlösung, in: Der Naumburger Meister Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen, Bd. 3: Ergänzungsband zum Ausstellungskatalog der Landesausstellung Sachsen-Anhalt 2011, hrsg. von Hartmut Krohm und Holger Kunde, Petersberg 2012, S. 180–187.

Architektur im Buch. Die Gralsburg in Wolframs von Eschenbach Parzival: Schauplatz oder Gedächtnispalast?, in: Literarische Räume. Landschaft, Erinnerung, Wissen, hrsg. von Martin Huber, Christine Lubkoll, Steffen Martus und Yvonne Wübben, Berlin 2012, S. 75–92.

Die Rede des Autors als Konzept – Kommunikation mit Gott im altsächsischen Heliand, in: Sprechen mit Gott. Redeszenen in mittelalterlicher Bibeldichtung und Legende, hrsg. von Nine Miedema, Monika Unzeitig und Franz Hundsnurscher, Berlin 2012 (Historische Dialogforschung 2), S. 229–246.

The Old Saxon Heliand. Memoria as Cultural Transfer, in: Florilegium 27 (2010), S. 91–120.

Christliche Rhetorik im altsächsischen Heliand, in: Niederdeutsches Wort 49 (2009), S. 273–282.

Mimesis als Strategie. Religion und Politik im Annolied, in: Abenteuer des Geistes – Dimensionen des Politischen. Festschrift für Walther Rothholz, hrsg. von Petra Huse und Ingmar Dette, Baden-Baden 2008, S. 149–165.

Weltbilder im Mittelalter - Die Weltchronik des Jans Enikel, in: Weltbilder im Mittelalter. Perceptions of the world in the middle ages, hrsg. von Philipp Billion, Nathanael Busch, Dagmar Schneider und Xenia Stolzenburg, Bonn 2008, S. 149–166.

Kulturtransfer im Frühmittelalter: Ordnung und Wissen am Hof Karls des Großen, in: Theorie und Praxis der Kulturwissenschaften, hrsg. von Jan Standke und Thomas Düllo, Berlin 2008 (culture-discourse-history 1), S. 147–167.


Lexikonartikel und kleinere Beiträge

Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter, hrsg. von Wolfgang Achnitz, Bd. 7: Das wissensvermittelnde Schrifttum im 15. Jahrhundert, Berlin/Boston 2015.
- Art. Veit Hündler, Sp. 680–682.

Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter, hrsg. von Wolfgang Achnitz, Bd. 5: Epik (Vers – Strophe – Prosa), und Kleinformen, Berlin/New York 2013.
- Art. Der Schreiber im Korb, Sp. 195f.
- Art. Virgil im Korb, Sp. 534–537
- Art. Von der werlde ythelkeyt, Sp. 1270–72

Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter, hrsg. von Wolfgang Achnitz, Bd. 4: Lyrik und Dramatik, München 2012.
- Art. Hug(o) von Meiningen, Sp. 665–668
- Art. Redentiner Osterspiel, Sp. 1246–1250
- Art. Römer von Zwickau, Sp. 955f.

Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter, hrsg. von Wolfgang Achnitz, Bd. 3: Reiseberichte und Geschichtsdichtung, Berlin/New York 2011.
- Art. Annolied, Sp. 88–93
- Art. Braunschweigische Reimchronik, Sp. 295f.
- Art. Kaiserchronik, Sp. 145–153
- Art. Sächsische Weltchronik, Sp. 247–250

Encyklopedia of the Medieval Chronicle, ed. by Graeme Dunphy, Brill/Leiden/Boston 2010.
- Art. Konrad of Megenburg, Sp. 973f.
- Art. Christian Kuchimaister, Sp. 272
- Art. Nikolaus Reise. Sp. 1269
- Art. Ulman Stromer, Sp. 1395f.

The New Westminster Dictionary of Church History. Volume I, Westminster 2008.
- Art. Chapel, S. 135f.

Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraums, hrsg. von Wilhelm Kühlmann, Berlin/New York 2008.
- Art. Christian Kuchimaister

Des Himmels Fundgrube. Chemnitz und das sächsisch-böhmische Gebirge im 15. Jahrhundert, hrsg. für das Schlossbergmuseum Chemnitz von Uwe Fiedler, Hendrik Thoß und Enno Bünz, Chemnitz 2012.
- Kat. Stephanus Fliscus: Variationes sententiarum sive synonyma, S. 322f.
- Kat. Hartmann Schedel: Liber chronicarum, S. 326

Conradus Mutianus Rufus und der Humanismus in Erfurt. Katalog zur Ausstellung der Forschungsbibliothek Gotha auf Schloss Friedenstein, hrsg. von Christoph Fasbender, Gotha 2009.
- Kat. Jacob Locher, S. 88


Rezensionen

Rezension zu: Friedhelm Tomm: Die Erfurter Chronik des Johannes Wellendorf (um 1590). Edition – Kommentar – Untersuchung. Köln [u. a.] 2013 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen: Große Reihe 16). – In: Germanistik 2015 (56), Heft 1–2, S. 181.

Rezension zu: Tanja Mattern: Literatur der Zisterzienserinnen. Edition und Untersuchung einer Wienhauser Legendenhandschrift, Tübingen/Basel 2011, 446 S. – In: Mediävistik 25 (2012), S. 500–503.

Rezension zu: Beat Wolf: Jerusalem und Rom: Mitte, Nabel - Zentrum, Haupt. Die Metaphern Umbilicus mundi und Caput mundi in den Weltbildern der Antike und des Abendlands bis in die Zeit der Ebstorfer Weltkarte, Bern 2010. – Für: H-Soz-u-Kult.

Rezension zu: Text und Kontext. Fallstudien und theoretische Begründungen einer kulturwissenschaftlich angeleiteten Mediävistik, hrsg. von Jan-Dirk Müller, München 2007 (Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien, 64). – In: ZfHF 36 (2009), Heft 2, S. 299.

Rezension zu: Johannes Rothe: Der Ritterspiegel. Hrsg., übers. und komm. von Christoph Huber und Pamela Kalning, Berlin/New York 2009. – In: Germanistik 50 (2009), S. 742f.

Rezension zu: Johannes Rothe Thüringische Landeschronik und Eisenacher Chronik. Hrsg. von Sylvia Weigelt, Berlin 2007 (Deutsche Texte des Mittelalters 87). – In: Arbitrium 2 (2010), S. 157f.

2015
Denk' mit! Denk' nach! Mittelalterrezeption in deiner Stadt
Projekt-Homepage: chemnitz-im-mittelalter.tu-chemnitz.de

2014
Lehr-Lern-Verbundprojekt: "Der Freiberger Dom – Architektur als Sprache"
gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Bürger (Institut für Kunst- und Musikwissenschaft, TU Dresden) und Prof. Dr. Thomas Köhler (Medienzentrum, TU Dresden), gefördert durch das Hochschuldidaktische Zentrum Sachsen
Ergebnis: freiberger-dom-app.de

Sylvia Jurchen

Anschrift Thüringer Weg 11, Zimmer 202
Telefon +49 0371 531-39549
E-Mail sylvia.jurchen@...
Sprechzeit Mittwoch, 14-15 Uhr
seit 2011 Lehrkraft für Besondere Aufgaben am Institut für Germanistik und Kommunikation
2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur Deutsche Literatur- und Sprachgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (Prof. Dr. Christoph Fasbender)
2011 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
2008–2010 Studentische Hilfskraft im DFG-Projekt "Russische Lyrik als Brückenschlag zwischen Deutschland Ost und West" (Leitung: PD Dr. Christine Fischer, Prof. Dr. Ulrich Steltner)
2004–2011 Studium Deutsch / Russisch (Friedrich-Schiller-Universität Jena)

Aufsätze / Buchbeiträge

Bürgers Tücher. Überlegungen zum Großen Zittauer Fastentuch (1472), in: Bürgers Bücher. Laien als Anreger und Adressaten in Sachsens Literatur um 1500, hg. v. Christoph Fasbender und Gesine Mierke, Würzburg 2016 (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 6), S. 196-219.

Venus' Erweckungen. Bruno Glogers Dieterich als Geheimbundroman, in: Mittelalterrezeption in der DDR-Literatur, hg. von Gesine Mierke und Michael Ostheimer, Würzburg 2015 (Euros 7), S. 235–257.

"Im Lesesaal der Straßen": Vladimir Majakovskijs Konzeption von Stadt als ästhetischer Lehranstalt, in: Stadt der Moderne, hg. von Cecile Sandten, Christoph Fasbender, Annika Bauer, Trier 2013 (Chemnitzer Anglistik/Amerikanistik Today 3), S. 155–182.

Sowjetliteratur als Sonderfall – "wir, die verhinderten Redakteure in Moskau", in: Christine Fischer, Sinnbilder Russlands im geteilten Deutschland. Die Rezeption russischer Lyrik in deutschen Literaturzeitschriften (1945-1990), Frankfurt/M. u. a. 2012 (Vergleichende Studien zu den Slavischen Sprachen und Literaturen 16), S. 104–113.

Von der dichterischen Inspiration: Puskin, in: Christine Fischer, Sinnbilder Russlands im geteilten Deutschland. Die Rezeption russischer Lyrik in deutschen Literaturzeitschriften (1945-1990), Frankfurt/M. u. a. 2012 (Vergleichende Studien zu den Slavischen Sprachen und Literaturen 16), S. 114–140.

Vom schweren Mut: Lermontovs Parus, in: Christine Fischer, Sinnbilder Russlands im geteilten Deutschland. Die Rezeption russischer Lyrik in deutschen Literaturzeitschriften (1945-1990), Frankfurt/M. u. a. 2012 (Vergleichende Studien zu den Slavischen Sprachen und Literaturen 16), S. 140–149.

'Majakovskij' als Lizenz und Stigma, in: Christine Fischer, Sinnbilder Russlands im geteilten Deutschland. Die Rezeption russischer Lyrik in deutschen Literaturzeitschriften (1945-1990), Frankfurt/M. u. a. 2012 (Vergleichende Studien zu den Slavischen Sprachen und Literaturen 16), S. 255–304.

Die sowjetische Rus – verzerrt im ernsten Spiel? Rainer Kirsch übersetzt Sergej Esenin, in: Russische Literatur als deutsch-deutscher Brückenschlag. Beiträge einer Tagung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 26.-27. März 2010, hg. von Christine Fischer, Jena 2011, S. 124–146.


Artikel / Katalogisate

Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter. Hg. von Wolfgang Achnitz. Bd. 6: Das wissensvermittelnde Schrifttum bis zum Ausgang des 14. Jahrhunderts. Berlin/Boston 2014.
- Art. Cisiojani, Sp. 219–228
- Art. Traumbücher, Sp. 233–246

Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter. Hg. von Wolfgang Achnitz. Bd. 5: Epik (Vers – Strophe – Prosa), und Kleinformen. Berlin/New York 2013.
- Art. Die drei Mönche von Kolmar, Sp. 1399–1403
- Art. Kaufringer, Heinrich, Sp. 1240–1249
- Art. Schrätel und Wasserbär, Sp. 807–810
- Art. Vom Schlaraffenland, Sp. 1001–1004
- Art. Wachtelmäre, Sp. 875–878
- Art. Weiggers Lügen, Sp. 1511–1513

Des Himmels Fundgrube. Chemnitz und das sächsisch-böhmische Gebirge im 15. Jahrhundert. Hrsg. für das Schlossbergmuseum Chemnitz von Uwe Fiedler, Hendrik Thoß und Enno Bünz. Chemnitz 2012.
- Kat. Johannes Pisanus. Perspectiva vulgo communis appellate, (S. 327)
- Kat. Paulus Niavis. Iudicium Iovis in valle amoenitatis habitum, (S. 331)
- Kat. Paulus Niavis. Epistole breves magistri pauli niavi. Descriptio terre Schlabacie, (S. 333f.)

Carolin Menzer, MA

Anschrift Thüringer Weg 11, Zimmer 204
Telefon +49 0371 531-34947
E-Mail carolin.menzer@...
Sprechzeit n. V.
seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur für Deutsche Literatur- und Sprachgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
2014 Masterarbeit zur Legende der Heiligen Veronika in der Handschrift Cgm 441
2010–2014 studentische Hilfskraft der Professur für Deutsche Literatur- und Sprachgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
2008–2014 Studium der Germanistik an der TU Chemnitz

Herausgeberschaft

zus. mit Dupke, Benjamin/Storz, Coretta (unter Mitarbeit von Christian Atzendorf, Alzbeta Malátová, Christian Meyer, Philipp Nürnberger, Anna Wessel) (2017): Literatur und Traum. Beiträge zum Studierendenkongress Komparatistik 2015. Lit: Berlin.

Aufsätze

Cgm 441: Eine sächsische geistliche Sammelhandschrift zwischen Müllern und Bettelmönchen, in: Bürgers Bücher. Laien als Anreger und Adressaten in Sachsens Literatur um 1500, hg. v. Christoph Fasbender und Gesine Mierke, Würzburg 2016 (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft 6), S. 100-112.

Rezension

zu: Judith Lange: Die Verslegende Veronica II. Hybridedition und Studien zur Überlieferung, Frankfurt am Main 2014 (Kultur, Wissenschaft, Literatur. Beiträge zur Mittelalterforschung 27), 396 S. - In: ZfdA 144 (2015), Heft 3, S. 399–402.

Sarah-Maria Breite

Anschrift Thüringer Weg 11, Zimmer 204  
E-Mail

sarah-maria.breite@...

Sprechzeit n. V.
seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur für Deutsche Literatur- und Sprachgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
2016 Masterarbeit: Baue eine Burg, töte den Drachen und rette die Welt. Mythos Mittelalter im Computerspiel
2015–2016 Tutorin/studentische Hilfskraft der Professur für Romanische Kulturwissenschaft
2009–2016 Tutorin/studentische Hilfskraft der Professur für Deutsche Literatur- und Sprachgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
2007–2016 Studium der Germanistik an der TU Chemnitz
Mitarbeit und Übersetzung

Ulrike Brummert: Men_Women.Power_Medal. in: Ines Bruhn [Hrsg.]: ausgezeichnet! most excellent! Schmuck_Kunst für Helden, Arnoldsche Art Publisher, 2016, S. 62-96.

Presseartikel