Navigation

Inhalt Hotkeys
Fakultät für Mathematik
Studium

Finance (Master of Science)

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: zum Wintersemester (empfohlen) oder Sommersemester
Voraussetzungen: Bachelor-Abschluss in (Finanz-)Mathematik oder Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer Abschluss
Sprache: Die Lehrveranstaltungen in diesen Studiengängen können in Deutsch oder Englisch angeboten werden, je nach Nachfrage.
Dieser Studiengang wird gemeinsam mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angeboten.

Bewerbung

Für diesen Studiengang gilt eine Zulassungsbeschränkung. Die Bewerbung erfolgt online. Das auszuwählende Studienfach heißt "Finance".
Bewerben kann man sich jeweils bis kurz vor Beginn des Semesters, siehe Semestertermine.

Master-Studium Finance

Das Studium gliedert sich in folgende Module:
  1. In einem Anpassungsmodul werden (je nach absolviertem Bachelorstudiengang) die Kenntnisse in Mathematik bzw. Wirtschaftswissenschaften individuell erweitert.
  2. Im Modul Forschungsmethoden und Managementtechniken werden Schlüsselkompetenzen (z.B. Wissenschaftliches Arbeiten, Moderation/Präsentation, Gruppen- und Projektarbeit, Grundlagen interkultureller Kooperation und Kommunikation) und Forschungs- und Analysemethoden (z.B. Einführung in die Techniken und Methoden der empirischen Sozialforschung, Ökonometrische Analyse, Operations Research) vermittelt.
  3. Die Vertiefungsmodule in der gewählten Studienrichtung erweitern die finanzwirtschaftlichen und mathematischen Kenntnisse in Breite und Tiefe. Folgende Studienrichtungen stehen zur Auswahl
    • Mathematische Finanzwirtschaft und Risikosteuerung
    • Unternehmensfinanzierung
    • Bankmanagement und Bankbetriebslehre
    • Finanzmarktrecht, -analyse und Kapitalmarkt
    • Finanzvertrieb und Aktuars- und Versicherungswesen
    • Immobilienfinanzierung
    Außerdem werden noch übergreifen Vertiefungsmodule aus den Bereichen Recht und Informatik angeboten.
  4. Durch die Wahl eines Ergänzungsmoduls (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Gründungsmanagement, Humangeographie Ostmitteleuropas oder Organisation, Personal- und Wissensmanagement) können fachübergreifende und interdisziplinäre Kenntnisse erworben werden.
  5. Das Master-Projekt umfasst ein Seminar und ein Praktikum im Themenfeld eines Vertiefungsmoduls sowie nach Wahl ein Planspiel oder eine Fallstudie.
  6. Das Studium wird mit der Master-Arbeit abgeschlossen, die in der Regel im 4. Semester des Master-Studiums angefertigt wird.

Master-Studium Finance

1. bis 2. Sem. Anpassungsmodul (26 LP)
1. bis 3. Sem. Vertiefung (54 LP)
(in drei der Studienrichtungen Kapitalmarkt und Investment, Unternehmensfinanzierung, Bankmanagement, Immobilienwirtschaft, Versicherungswesen und Optimierung, Stochastik der Finanzmärkte, Wirtschafts- und Finanzmarktrecht, Individuelles Spezialisierungsmodul)
3. Sem. Master-Projekt (10 LP)
4. Sem. Master-Arbeit (30 LP)
Für eine detailiertere Beschreibung wird auf die Seite des Studiengangs innerhalb der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften verwiesen.
Im Masterstudiengang Finance werden Fachleute auf dem Gebiet des Financial Management ausgebildet, die in national und grenzüberschreitend tätigen Unternehmen der Region zum Einsatz kommen sollen, darüber hinaus auch bundes- und europaweit. Hintergründe des gegenwärtigen Wandels im Bank-, Finanz- und Versicherungswesen und des damit zusammenhängenden Wandels in der universitären Forschung und Ausbildung sind der Bedeutungsverlust nationaler Grenzen und der Wissenszuwachs im Bereich mathematischer Algorithmen und elektronischer Informationstechnologien. Im Zuge dieses Wandels ist die Nachfrage nach Spezialisten an traditionellen Nahtstellen von Disziplinen (Mathematik/Wirtschaftswissenschaften) gestiegen (z.B. im Risikomanagement). Daneben ist ein Bedarf sichtbar geworden, die komplexen vernetzten Systeme insgesamt und/oder in Teilen zu erforschen und die entsprechenden Zusammenhänge in der Lehre zu vermitteln.
Von Absolventen universitärer Studiengänge im Bereich Finance werden fachübergreifende Kenntnisse insbesondere der Bereiche Wirtschaftswissenschaften, Finanzmathematik, Statistik und gegebenenfalls Finanzinformatik verlangt. Diese Anforderungen erfüllt der Masterstudiengang Finance.
Der Studiengang Finance bietet ein breites Einsatzspektrum in der beruflichen Praxis. Beschäftigungsmöglichkeiten können z.B. sein:
  • leitende Tätigkeiten im Finanzbereich bei klein- und mittelständischen Unternehmen
  • Mathematische Modellierung von Produkten und Strategien in der Bank- und Versicherungspraxis
  • Mathematische Risikoanalyse und -bewertung
  • Spezialistentätigkeiten im Finanzbereich in Großunternehmen (Beteiligungscontrolling, Liquiditätssteuerung, Finanzierung)
  • Stabstätigkeiten im Bereich Bankstrategie und Bankcontrolling
  • Spezialistentätigkeiten in Fachabteilungen bei Banken (z.B. Kreditgeschäft)
  • Aktuarstätigkeit (Einschätzung und Bewertung von Risiken) im Versicherungswesen
  • Vertrieb und Entwicklung von Finanzprodukten bei Commercial Banks
  • Risikomanagement in Banken, Versicherungen und Nichtbank-Unternehmen
  • Produktions- und vertriebsorientierte Tätigkeiten im Investment Banking
  • Asset Allocation auf der Grundlage mathematischer Finanzmarktmodelle
  • Vermögensverwaltungstätigkeiten
  • Entwicklung und Bewertung von komplexen Derivaten (Financial Engineering)
  • Dozent bzw. Lehrkraft im Bereich Finanzwirtschaft
  • Mitarbeiter in nationalen und internationalen Forschungsinstituten

Presseartikel