Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitätskommunikation · Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Uni aktuell Studium

VIVA BEOLINGUS!

International bekanntes Online-Wörterbuch "BEOLINGUS" jetzt mit Spanisch-Übersetzungen und Originalvertonung von 16.000 amerikanischen und deutschen Begriffen

Seit Dezember 2006 bietet das kostenlose Online-Wörterbuch "BEOLINGUS" der Technischen Universität Chemnitz (http://www.beolingus.de) - neben den bisher bekannten Deutsch-Englisch-Übersetzungen - nun auch mehr als 105.000 Deutsch-Spanisch-Übersetzungen an. Den Anstoß dazu gab Stefan Gleis, Geschäftsführer von MIOTU / MIO2 Solutions GmbH, indem er eines der größten Deutsch-Spanischen-Online-Wörterbücher (www.myjmk.com) als Kooperationspartner gewann. "Mit einer dritten Sprache sind wir auf dem Markt der deutschen Online-Wörterbücher ganz vorn dabei. Außerdem ist Spanisch, nach Chinesisch, die Sprache, die in der Welt am meisten gesprochen wird", erklärt Gleis. Die Vertonung der neuen Sprache ist bereits für Anfang des neuen Jahres geplant.

Bei den Deutsch-Englisch-Übersetzungen hat das Team um "BEOLINGUS" in den letzten Wochen die deutschen Vertonungen auf 6.000 Wörter erweitert. "Unsere Nutzer können sich mittlerweile die amerikanische bzw. deutsche Aussprache von insgesamt 16.000 Begriffen anhören, die von Muttersprachlern eingesprochen werden. Das ist ein Novum bei zweisprachigen Online-Wörterbüchern", erklärt Frank Richter, Urheber des virtuellen Lexikons und Webmaster der TU Chemnitz. Andere digitale Nachschlagewerke nutzen computergenerierte Stimmen. Die Aussprache von britischem Englisch ist ebenfalls in Planung.

Auch die Beispielsätze zur besseren Anwendung der englischen und deutschen Vokabeln sind Dank des Goethe-Instituts auf 6.000 erweitert worden und werden kontinuierlich aufgestockt.

Weitere Informationen erteilen Frank Richter, Webmaster der TU Chemnitz, Telefon (03 71) 5 31 - 318 79 und Stefan Gleis, Geschäftsführer von Mio2 Solution GmbH, Telefon (0 51 01) 85 54 51, E-Mail beolingus@tu-chemnitz.de

(Autorin: Antje Brabandt)

Mario Steinebach
20.12.2006

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel