Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Dreitägige Exkursion führte Mitarbeitende und Studierende der Professur für Kunststoffe zur K Messe

Dort erlebten sie auch die Verleihung der Preise des Wissenschaftlichen Arbeitskreises der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK) - Bewerbungen für das Kommende Jahr können bis 30. Juni 2020 eingereicht werden

Die K Messe in Düsseldorf, die weltweit führende Fachmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie, stand dieses Jahr ganz im Zeichen des verantwortungsvollen Umgangs mit Kunststoffen. Mitarbeitende und Studierende der Professur für Kunststoffe der Technischen Universität Chemnitz unter Leitung von Prof. Dr. Michael Gehde konnten dort im Rahmen umfangreicher Technologiepräsentationen in allen Bereichen der Kunststoffindustrie einen Eindruck gewinnen, welch enorme Bandbreite an beruflichen Möglichkeiten Kunststoffingenieurinnen und -ingenieuren offenstehen.

Auf der Messe wurden am PlasticsEurope Stand die diesjährigen WAK-Preise feierlich verliehen. Diese wurden von Gehde in seiner Funktion als Vorstand und Sprecher des Wissenschaftlichen Arbeitskreises der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK) übergeben.

Hintergrund: Preise des Wissenschaftlichen Arbeitskreises der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK)

Zu den Preisen des Wissenschaftlichen Arbeitskreises der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK) gehören der Wilfried-Ensinger-, Oechsler-, Brose- und Röchling-Preis. Insgesamt sind sie mit 34.000 EUR dotiert. Die Preise werden für Master-/Diplomarbeiten und Dissertationen auf dem Gebiet der Kunststofftechnik in den Schwerpunkten „Werkstoff“, „Konstruktion“, „Verarbeitung“ und „Hybride Werkstoffe, Systeme und Prozesse“ verliehen. Auch für die Studierenden der TU Chemnitz besteht die Möglichkeit, sich über die vorschlagsberechtigte Professur Kunststoffe für die nächste Runde zu bewerben. Interessierte müssen dafür bis zum 30. Juni 2020 ihre Arbeiten mit Empfehlungsschreiben und ausgefülltem Personaldatenblatt an der Professur Kunststoffe einreichen.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Michael Gehde, Telefon 0371 531 23130, E-Mail kunststoffe@mb.tu-chemnitz.de

(Autorin: Aneta Cmarová)

Mario Steinebach
14.11.2019

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel