Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Große Mobilitäts- und Sozialumfrage gestartet

Die Akzeptanz des Jahrestickets sowie die soziale Situation der Chemnitzer Studierenden und deren Mobilitätsverhalten stehen bis zum 3. Februar 2017 im Fokus einer Umfrage des Student_innenrates

Seit dem Wintersemester 2013/14 gilt das von den Chemnitzer Studierenden genutzte Jahresticket in allen Verkehrsmitteln des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS), des Verkehrsbundes Vogtland (VVV), des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) sowie in allen Regionalzügen im Freistaat Sachsen. „Der Student_innenrat setzt sich ständig für die Weiterentwicklung des Jahrestickets bei gleichbleibendem Preis ein“, erklärt Marius Hirschfeld, Referent für Hochschulpolitik und Mitglied des StuRa. Aktuell zahlen die Chemnitzer Studierenden 164,20 EUR im Semester.

In der aktuellen Umfrage stehen das Mobilitätsverhalten, aber auch die soziale Lage der Studierenden im Mittelpunkt. „Die Veränderung der Mobilität, d. h. Mehr- oder Mindernutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch von Individualverkehr wie Fahrrad und Auto, sind entscheidend für zukünftige Verhandlungen und mögliche Erweiterungen unseres Tickets. Aber auch die finanzielle Lage interessiert den StuRa, denn die Studis müssen sich das Ticket und das Studium in Chemnitz leisten können. Die Ergebnisse der Umfrage werden für eine Verbesserung der Beratung und für zukünftige Entscheidungen des StuRa eine wichtige Grundlage bilden“, erläutert Hirschfeld weiter.

An der anonymen Umfrage können sich alle Chemnitzer Studierenden vom 18. Januar bis 3. Februar 2017 online beteiligen. Der Link zur Teilnahme befindet sich im persönlichen E-Mail-Postfach der Universität. Die Beantwortung der Fragen nimmt etwa 10 bis 15 Minuten in Anspruch. „Wir fordern alle zur Teilnahme auf, um ein möglichst repräsentatives Ergebnis zu erhalten, auf dessen Daten wir bauen können“, so Hirschfeld abschließend.

Das Jahresticket wurde ursprünglich Anfang der 1990er Jahre als Semesterticket an der TU Chemnitz eingeführt. Seitdem handelt der StuRa in regelmäßigen Abständen die Bedingungen für die Nutzung mit den Verkehrsbetrieben aus. Dies umfasst neben dem Preis auch den Geltungsbereich des Tickets.

Weitere Informationen erteilt Marius Hirschfeld, Referent für Hochschulpolitik des StuRa, Telefon 0171 6261949, E-Mail verkehr@stura.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
18.01.2017

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel