Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Von A wie Aikido bis Z wie Zumba

Das Zentrum für Fitness und Gesundheit wartet nach umfänglichen Renovierungsarbeiten mit zahlreichen Sportangeboten auf

Wer bis 2017 mit seinen sportlichen Vorsätzen fürs neue Jahr wartet, der verpasst es, sich schon jetzt für begehrte Plätze in den Universitätssportkursen einzuschreiben. Der Universitätssport (USP) der TU Chemnitz bietet auch dieses Semester wieder ein breit gefächertes Programm für Studierende und Mitarbeitende der Universität.

Aufgrund von Überflutungen im Sommer war das Zentrum für Fitness und Gesundheit (ZFG) in der vorlesungsfreien Zeit geschlossen und wurde umfangreichen Renovierungsmaßnahmen unterzogen. Seit Beginn der Vorlesungen im Oktober ist das Zentrum wieder geöffnet und steht allen Nutzern zum selbstständigen Training vollständig zur Verfügung. Die Renovierungsmaßnahmen gaben des Weiteren Anlass, das ZFG um einige Funktionalitäten zu erweitern, verrät Kristin Röhr, Leiterin des Universitätssports: „Neben der Erneuerung des Bodenbelags und dem Neuanstrich der Wände in den Trainingsräumen bieten wir ein Langhantel-Rack und ein Olympia-Langhantel-Set, mehrere neue Kleingeräte sowie in Kürze auch ein neues Laufband im Cardiobereich für funktionelles Training.“ Auch Testverfahren, wie der Muskelfunktionstest, und das Fit 50/100 Programm können nun wieder genutzt werden. „Das ZFG wirkt nun viel einladender, offener und freundlicher auf die Trainierenden.“

Wer sich für einen in den ZFG-Räumlichkeiten stattfindenden Kurs während der vorlesungsfreien Zeit eingeschrieben hatte oder aufgrund der überflutungsbedingten Renovierungen seine gewohnten Fitnessgeräte oder Räumlichkeiten nicht nutzen konnte, dem bietet das ZFG einen vollständigen Ersatz der verlorenen Trainingszeit in Form von Vertragsverlängerungen an. Außerdem gibt es in zahlreichen Sportkursen von A wie Aikido bis Z wie Zumba noch Plätze, für welche man sich sofort unter http://www.buchsys.de/chemnitz/angebote/aktueller_zeitraum/kurssuche.html anmelden kann. Die meisten Sportangebote befinden sich direkt auf dem Campus Reichenhainer Straße, doch in Kooperation mit Clubs und Vereinen, wie zum Beispiel der Segelschule „Club Nautique“, können Studierende auf dem Cospudener See in Leipzig auch Segeln lernen, oder im Cafe Moskau auf der Straße der Nationen einen Billardkurs besuchen.

"Bei der Anmeldung für einen Kurs wird ein SEPA-Mandat erstellt, das mit Original-Unterschrift innerhalb von fünf Tagen nach dem Anmeldedatum bei der Universitätssportleitung vorliegen muss", erklärt Tino Wächtler, Mitarbeiter des USP. "Das Mandat kann per Post verschickt oder besser im Thüringer Weg 11 in den Briefkasten neben Raum 304 bei Marlies Frömel geworfen werden." Ist das erledigt, steht dem Trainingsbeginn nichts mehr im Wege. Außerdem steht das Zentrum wochentags bis 22 Uhr zum individuellen Training offen. Wer sich nicht überstürzt an die Fitnessgeräte wagen möchte, kann dort während der Öffnungszeiten einen Termin zum kostenlosen Probetraining vereinbaren, bei dem unter anderem eine Einweisung in die Trainingsgeräte erfolgt.

Das Zentrum für Fitness und Gesundheit befindet sich in unmittelbarer Campusnähe im Pegasus-Center (Reichenhainer Straße 31-33) und bietet seinen Nutzern zu studentischen Preisen individuelle Betreuung in zahlreichen sportlichen Belangen. Mitarbeiter zahlen 20 Euro Teilnahmegebühr, Studenten 10 - und das pro Kurs nur einmal im Semester.

Weitere Informationen rund um das Thema Universitätssport gibt Kristin Röhr unter Telefon 0371 531-38434 oder unter kristin.roehr@hsw.tu-chemnitz.de. Seit Kurzem ist das ZFG auch auf Facebook unter https://www.facebook.com/zfg.tuc zu finden.

(Autor: Micele Ulbricht)

Mario Steinebach
24.11.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel