Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Geballte Expertise zur Blechwarmumformung

Innovationsforum "Kommunikationsplattform für innovative Anwendungen der Presshärtetechnologie - InnoPressTech" lädt am 17. und 18. August 2016 zur Abschlussveranstaltung ein und blickt in die Zukunft

Der Diskussion um die Senkung des CO2-Ausstoßes in Fahrzeugen und den damit verbundenen politischen Richtlinien begegnet die Automobilindustrie aktuell mit innovativen Leichtbaukonzepten. Im Bereich der Großserienfertigung von Karosserie-Strukturbauteilen kommen presshärtbare Stahlwerkstoffe zum Einsatz, um den Anforderungen nach hoher Bauteilfestigkeit, Gewichtsreduzierung, Energieeinsparung und verbesserter Funktionalität gerecht zu werden. Zur Deckung des Bedarfes an pressgehärteten Bauteilen müssen neben den Automobilzulieferern auch beteiligte Industriezweige in die Produktion solcher Blechteile mit einbezogen werden. Allerdings bestehen bei der Übertragung der Technologie Presshärten auf weitere Bauteilspektren im Kleinserienbereich Hemmnisse. Gründe dafür sind unter anderem die hohen Komplexität dieser Technologie und noch bestehende Prozessunsicherheiten.

Der Aufbau einer neuen Technologieplattform "InnoPressTech" bildet deshalb die Basis, um Aktivitäten auf dem Gebiet der Blechwarmumformung zu bündeln, sich den Herausforderungen wie der Technologieeinführung bzw. -optimierung, der Werkzeuggestaltung oder der Prozessüberwachung zu stellen und diese im Verbund zu bearbeiten. Nach sechsmonatiger Projektlaufzeit wird das Innovationsforum am 17. und 18. August 2016 in Chemnitz mit einer Kick-off-Veranstaltung, zwei Workshops und einer Unternehmensumfrage abgeschlossen. Im Rahmen dieser Abschlussveranstaltung sind neben der konzentrierten Vorstellung der Ergebnisse aus den Workshops und der Unternehmensumfrage auch themenrelevante Impulsvorträge zu erwarten. Zudem wird das weitere Vorgehen in diesem Bereich vorgestellt und diskutiert.

Kontakt und Anmeldung: VEMASinnovativ: Alexandra Köhler, Projektkoordinatorin, Reichenhainer Straße 88, 09126 Chemnitz, Telefon 0371 5397-1817, Fax 0371 5397-1729, E-Mail info@vemas-sachsen.de

Mario Steinebach
11.08.2016

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel