Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Internationale RoboSchool gestartet

Studienorientierung einmal anders: 22 Schülern aus Italien und Deutschland wird in Laubusch Informatik spielerisch nähergebracht

Auch in diesem Jahr findet die RoboSchool innerhalb der sächsischen Winterferien in dem Tagungshotel der Stiftung Internationales Informatik- und Begegnungszentrum Sachsen (IBS) mitten in der Lausitzer Seenlandschaft statt. Aus Deutschland und Italien sind 22 Mädchen und Jungen angereist. Bis zum 12. Februar 2016 dreht sich in dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Brikettfabrik Erika alles um Robotik. Die Schüler lernen löten und bauen selbstständig einen Roboterbausatz auf. Dann geht es an die Programmierung.
Jeder kann eigene Funktionen in ein C-Programm einbringen. Dazu wird ein Beispielprogramm erläutert und modifiziert. Auch Schüler ohne Programmierkenntnisse sind mit Begeisterung dabei und freuen sich über die ersten Erfolge. Nach der Einarbeitung beginnt am Mittwoch die Wettkampfvorbereitung. In Zweier-Teams wird dann um die Wette programmiert, um einen Roboter möglichst schnell durch einen unbekannten Parcours zu steuern. Der schnellste Roboter und sein Team gewinnen.

Die RoboSchool möchte jungen Menschen einen Einblick in die verschiedenen Felder der Informatik am Beispiel von Robotik-Anwendungen geben. „So können wir das Interesse von Schülerinnen und Schülern an Technik, Programmierung und dann auch an technischen Studiengängen frühzeitig wecken“, berichtet Maja Riedel, Koordinatorin der RoboSchool. Prof. Dr. Wolfram Hardt, Prodekan der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz, erläutert: „Mit interessanten Studiengänge wie Angewandte Informatik und Automotive Software Engineering bieten wir unseren Studierenden hervorragende Karrierechancen.“

Die RoboSchool wird im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Qualitätspakt Lehre” im Projekt TU4U durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Stiftung IBS und die Fakultät für Informatik der TU unterstützen die Durchführung der RoboSchool im IBS Begegnungszentrum.

Weitere Informationen erteilt Maja Riedel, Telefon 0371 531-32783, E-Mail roboschool@hrz.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
09.02.2016

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Sehen, hören und fühlen in der Nanowelt

    Die nanomechanischen Eigenschaften biologischer Gewebe sollen mit den menschlichen Sinnen erfahrbar werden - VolkswagenStiftung fördert Forschungsidee, die Physik und Kognitionswissenschaft verknüpft …

  • Kinder-Uni: Ägypten einmal anders

    Welche Schätze sind bei Ausgrabungen in Ägypten zu entdecken? Die Vorlesung entführt die Juniorstudierenden am 19. November 2017 in die Welt der Pharaonen und Pyramiden - aber nicht nur …

  • Preisgekrönte Dissertation

    Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft vergab Preis für hervorragende Dissertationen von Absolventen sächsischer Hochschulen, unter ihnen Dr. Andreas Bischof von der TU Chemnitz …