Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Das Zentrum für Wissens- und Technologietransfer geht online

Transferprozesse gewinnen an Bedeutung - Mit einem überarbeiteten Internetauftritt fördert das ZWT den Wissens- und Technologietransfer und steigert die Sichtbarkeit in der Region

  • Die TU Chemnitz ist vernetzt mit Akteuren in der Region und darüber hinaus. Foto: Dirk Hanus / Grafik: Susann Müller

Zur Unterstützung einer erfolgreichen Transferstrategie wurde als zentrale Schnittstelle der Universität zu Wirtschaft und Gesellschaft die Akademie für Wissenstransfer an der TU Chemnitz zu einem Zentrum für Wissens- und Technologietransfer weiterentwickelt. „Ziel des Zentrums ist es, die Angebote der Technischen Universität Chemnitz im Technologie- und Wissenstransfer zu erfassen, zu bündeln und diese nach innen und außen besser sichtbar zu machen“, sagt Prof. Dr. Andreas Schubert, Prorektor für Wissens- und Technologietransfer. Die alte Internet-Präsenz des Zentrums hielt jedoch mit den stetig wachsenden Angeboten nicht mehr mit. Die Erweiterung und Bündelung der bestehenden Angebote in den Bereichen Wissenstransfer, Technologietransfer und der Schnittstelle Unternehmenskontakte machte es notwendig, die Angebote auch neu darzustellen.

Im Bereich Technologietransfer werden insbesondere die in Lehre und Forschung erbrachten Leistungen einer breiteren Wirkung und nachhaltigeren Nutzung in Wirtschaft und Gesellschaft zugeführt. Dazu werden gemeinsam mit den Partnern in der angewandten Forschung Themen hinsichtlich ihres Anwendungsbezugs bewertet und weiterentwickelt. Mit der weiteren Intensivierung dieser Zusammenarbeit werden zunehmend bessere Voraussetzungen geschaffen, die grundlagenorientierten Forschungsergebnisse in Anwendungen zu überführen und als Universität eine weite Strecke dieser Entwicklung zu begleiten.

Im Bereich Wissenstransfer und Weiterbildung sind unter anderem die gemeinnützigen Bildungs- und Weiterbildungsangebote der TU Chemnitz verankert, die sich sowohl an Kinder und Jugendliche als auch an Ältere richten. Mit der Kinder-Uni Chemnitz und dem Seniorenkolleg an der TU Chemnitz spannt sich der Bogen rund um das lebenslange Lernen an der TU Chemnitz. Die berufsbegleitende Weiterbildung ist fest verankert im Hochschulentwicklungsplan der TU Chemnitz und ein wichtiger Bestandteil des Selbstverständnisses der Universität. Mit der TUCed – Institut für Weiterbildung GmbH existiert eine bewährte Struktur zur individuellen Beratung, Betreuung und Begleitung von Interessenten und Studierenden der beruflichen Weiterbildung auf ihrem Weg zum Universitätsabschluss.

Der Bereich Unternehmenskontakte koordiniert die vielfältigen Transferkontakte der TU Chemnitz von der Weiterbildung über Transfer- und Gründerprojekte bis hin zur Personalgewinnung. Die Bündelung der Kundenpflege und Neukundenakquise verhindert Mehrfachansprachen und wechselnde Ansprechpartner.

Seit dem 26. November 2015 ist die neue Homepage des Zentrums online. Besucher erhalten hier nicht nur Informationen zu den vielfältigen Aufgabenfeldern sondern sehen auch die entsprechenden Ansprechpartner an der TU Chemnitz. Auf diese Weise soll es Interessenten aus Wirtschaft und Gesellschaft schneller möglich sein, die vielfältigen Angebote der TU Chemnitz wahrzunehmen.

Die Homepage des ZWT: https://www.tu-chemnitz.de/transfer

Weitere Informationen erteilt Dr. Christian Genz, Telefon 0371 531-19930, E-Mail .

(Autor: Dr. Christian Genz)

Katharina Thehos
26.11.2015

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel