Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Eine Konferenz wie am laufenden Band

Mehr als 60 Teilnehmer aus fünf Ländern tauschten sich beim Bahnlaufseminar am Institut für Print- und Medientechnik aus

Am 22. und 23. September 2014 fand an der TU Chemnitz das Bahnlaufseminar 12 statt. Über 60 Teilnehmer aus Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden kamen zusammen, um sich über aktuelle Erkenntnisse aus Entwicklung und Forschung auf dem Gebiet des Bahnlaufs auszutauschen. Insgesamt nahmen sieben Bildungseinrichtungen und 21 Unternehmen teil, unter ihnen bekannte Namen wie Mohn Media Mohndruck GmbH, Koenig & Bauer AG und Océ Printing Systems.

Am Vorabend der eigentlichen Tagung trafen sich die Teilnehmer auf dem Chemnitzer Schlossberg, um nach einer Führung durch das Schlossbergmuseum ein gemeinsames Abendessen im Restaurant Miramar einzunehmen, sich kennen zu lernen und erste Gespräche zu führen. Am Dienstag fand dann das Fachprogramm mit zehn Vorträgen in den Bereichen Bahnlauftheorie, Messtechnik und Steuerung sowie Maschinen und Verfahren statt. In regen Diskussionen tauschten sich die Experten über die neuesten Entwicklungen in der Forschung sowie die aktuellen Probleme, die in der Praxis auftreten, aus. In einer parallel stattfindenden Unternehmensausstellung präsentierten sich die drei Firmen Bosch Rexroth AG (Lohr am Main), FunctionBay GmbH (München) und Goss Contiweb B. V. (Boxmeer/Niederlande).

Weitere Höhepunkte waren die Ehrungen für Dr. Jürgen Gottlebe, der das Bahnlaufseminar vor 25 Jahren an der TU Chemnitz etablierte, und für Prof. Dr. Günther Brandenburg aus München, der in der Bahnlaufforschung schon vor Jahrzehnten eine Vorreiterrolle einnahm und bereits zum wiederholten Male in Chemnitz referierte. An den letzten Vortrag der Tagung, den Sarah Jobst vom Institut für Print- und Medientechnik der TU Chemnitz über die Labordruckmaschine „LaborMAN2“hielt, schloss sich eine Demonstration der Registerregelung der Labordruckmaschine in den Forschungsräumen des Instituts an.

Hauptorganisatorin Dr. Uta Fügmann freute sich sehr, dass die Vorträge und die Referenten auf so großes Interesse gestoßen sind: „Über das hohe Niveau der Fachvorträge und die sich anschließenden regen Diskussionen war ich begeistert. Wir sind bereits jetzt voller Tatendrang, den Level auf dem nächsten Bahnlaufseminar zu halten und gegebenenfalls auszubauen.“ Das Bahnlaufseminar 13 findet voraussichtlich im September 2016 statt.

(Autor: Marcus Hansel)

Katharina Thehos
25.09.2014

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel