Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Kultur

Fünf Jahre, Sieben MehrTUerer und jede Menge bittere Pillen

Das Studentenkabarett der TU Chemnitz "MehrTUerer" ist bereits seit fünf Jahren aktiv - Pünktlich zum Semesterbeginn gastiert es am 12. April 2010 mit der "Gesellschaftskur" im Kabarettkeller Chemnitz

*

Gut geschützt durchs Seuchengebiet Deutschland: Das Chemnitzer Studentenkabarett "MehrTUerer" begibt sich auch im Jubiläumsjahr auf "Gesellschaftskur". Foto: Diana Jehring

2010 wird ein besonderes MehrTUerer-Jahr, denn das siebenköpfige Studentenkabarett der TU Chemnitz hat sich viel vorgenommen. Am 12. April 2010 treten die jungen Leute im Kabarettkeller Chemnitz mit der vollständigen und aktualisierten "Gesellschaftskur mit garantierten Nebenwirkungen" auf. Laut Auskunft der MehrTUerer wird diese Kur die Zuhörer "nicht von Koalition, Westerwelle, Schweinegrippe, Nacktscanner und anderen Auswüchsen mentalen Organversagens heilen". Aber das Kabarett zeige, wie es um unsere geistige Gesundheit steht. "Jeder Gast wird zwangsverarztet und muss eine ganze Reihe neuer bitterer Pillen schlucken", sagt die Kabarettleiterin Claudi Emmer und beruhigt: "Alle Präparate werden im Rahmen einer Massenimpfung über Ohren und Augen eingenommen." Die Gesellschaftskur, bei der keine Überweisung vom Facharzt vorgelegt werden muss, startet um 20 Uhr. Die Türen der Notaufnahme des Kabarettkellers unter der Markthalle öffnen sich bereits um 19.30 Uhr.

In den kommenden Monaten planen die MehrTUerer die Gruppe zudem eine Zusammenstellung und einmalige Aufführung der besten Szenen aus der "Gesellschaftskur" und ihrem Debüt-Programm "Kistenschlacht". Auch das Aufeinandertreffen der studentischen Altkabaretts der TU ist für 2010 und danach vorgesehen. Bereits angedacht ist auch ein Auftritt bei einem Kleinkunstabend im "Treff am Campus" in der Mensa.

Weitere Informationen: http://www.mehrtuerer-chemnitz.de

Mario Steinebach
07.04.2010

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel