Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Aufgepasst: IT is your turn girls!

Die Fakultät für Informatik der TU Chemnitz bietet vom 2. bis 6. August 2010 zum zweiten Mal die Sommerakademie Informatik für Mädchen und junge Frauen an

*

Spaß im Computerpool: Schon bei der ersten Auflage der Sommerakademie erhielten die Schülerinnen spannende Einblicke in die Fakultät für Informatik. Foto: Christian Schenk

Namen wie Steve Jobs und Bill Gates sind den meisten Menschen ein Begriff. Und auch der passende Stereotyp des introvertierten karohemdigen Computer-Nerds ist schnell in vielen Köpfen präsent, wenn das Stichwort Informatik fällt. Dabei sind die Aufgabenfelder des IT-Berufes vielseitig und keineswegs nur auf die Beherrschung der Programmiersprachen beschränkt. Informatiker - stets männlich? Auch das ist eines der gängigen Vorurteile, das mit Liebe zum Detail gepflegt wird. Dabei sind Frauen schon längst zu Leistungsträgerinnen in naturwissenschaftlichen Fächern avanciert. Denn Fähigkeiten in Mathematik, Physik, Maschinenbau und Informatik sind keinesfalls genetisch auf das Y-Chromosom festgelegt. Das weiß auch die Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz. Vom 2. bis 6. August 2010 bietet sie für Mädchen und junge Frauen bereits zum zweiten Mal die Sommerakademie Informatik an. Unter dem Motto "IT is your turn girls" wird die Steigerung der Studienanfängerinnenquote im Fachgebiet Informatik angestrebt.

So vielseitig wie die Informatik ist, wird auch das Programm sein: Veranstaltungen zur Informatik und ihren Studienmöglichkeiten werden ergänzt durch intensive Praxiseinblicke: An zwei Vormittagen stehen Firmenbesichtigungen auf dem Plan. Nach einer Mittagspause können die Teilnehmerinnen dann selbst kleine Projekte auf die Beine stellen. Wenn schon die Informatiker nicht 24 Stunden am Tag vor den Rechnern sitzen, wird das von den Mädchen und jungen Frauen erst recht nicht verlangt. Aber was genau hinter den Abendveranstaltungen wie "Bollywood" oder "Chemnitz - ein Sommernachtstraum" steckt, wird noch nicht verraten. Sicher ist: Es wird nicht langweilig! Und wie schaut es preislich aus? Nicht alles was Spaß macht, muss gleichzeitig teuer sein. Dank der Förderung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst sind einzig die An- und Abreisekosten selbst zu tragen. Die Hauptmahlzeiten und die Unterkunft stellt die TU Chemnitz. Zur Anmeldung werden lediglich 50 Euro Kaution benötigt, die den Teilnehmerinnen vor Ort erstattet werden.

Bereits im vergangenen Jahr konnten sich 28 Mädchen und junge Frauen zwischen 16 und 21 aus ganz Deutschland von den vielseitigen Möglichkeiten überzeugen, die ihnen die Informationstechnik bietet. 32 Prozent der Teilnehmerinnen haben sich im Anschluss für ein naturwissenschaftlich-technisches Studium entschieden. Für die Organisatorin Ines Eckardt ein voller Erfolg: "Sechs Mädchen haben sich nachweislich für ein IT-Studium oder eine IT-Ausbildung entschieden. Eine Teilnehmerin hat sich für Maschinenbau eingeschrieben und eine weitere junge Frau entschloss sich dazu, Physik zu studieren. Das ist die Bestätigung für unsere Arbeit. Hauptsächlich wollen wir den Schülerinnen die vielfältigen Studien- und Berufswahlmöglichkeiten näherbringen, aber am Herzen liegt uns vor allem die Widerlegung bestehender Vorurteile." Und davon gibt es leider immer noch genug. Ein Grund mehr, die Sommerakademie zum zweiten Mal stattfinden zu lassen.

Interessierte können sich anmelden unter: http://www.it-is-your-turn-girls.de/2010/melde-dich-hier-an

Weitere Informationen erteilt Ines Eckardt, Telefon 0371 531-37213, E-Mail ines.eckardt@informatik.tu-chemnitz.de

(Autorin: Jacqueline Rettschlag)

Katharina Thehos
24.03.2010

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel