Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Absolventen

Von Chemnitz über New York nach Köln

Thomas Jäckel studierte Betriebswirtschaftslehre an der TU Chemnitz und arbeitet nun als Projektmanager bei der LBi Germany AG

*

Thomas Jäckel hat Grund zum Lachen - sein Karriereweg kann sich sehen lassen. Foto: Enrico Aderhold

"Ich habe mich an der TU Chemnitz immer wohl gefühlt und sehr viel gelernt", so beurteilt Thomas Jäckel, Absolvent des Diplomstudienganges Betriebswirtschaftslehre, seine Ausbildung an der Chemnitzer Universität. Von 2001 bis 2007 hat er Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Innovationsmanagement studiert. Da er mit seiner Ausbildung zum Handelsassistenten bei der KOMSA AG erste Erfahrungen im kaufmännischen Bereich sammeln konnte und diese im Rahmen eines Studiums ausbauen wollte, kam für ihn nur diese Kombination in Frage. Zudem hat er im Anschluss an seine Ausbildung weitere berufliche Erfahrungen bei der Hartmannsdorfer Firma sammeln können. "Für Innovationsmanagement als zweites Hauptfach hab mich entschieden, da dieses Fach Marketing aus meiner Sicht sehr gut ergänzt", berichtet Jäckel und fügt hinzu: "Unser eineinhalbjähriges studentisches Beratungsprojekt für die EDAG AG hat mir dabei besonders gezeigt, wie man wissenschaftlich arbeitet."

Jäckel legt allen Studenten Auslandsaufenthalte und Praktika ans Herz, denn sie erweitern den Blick auf das große Ganze, spenden Inspiration und erleichtern die Jobsuche nach dem Studium, so der Absolvent. Deshalb hat er hat schon während des Studiums an der TU Chemnitz an seine spätere berufliche Laufbahn gedacht und zahlreiche Praktika absolviert. Während eines Praktikums als Business Analyst in New York für die Deutsche Telekom wurde Jäckel zum Beispiel mit einem Projekt zur Analyse von spezifischen Online-Trends auf dem amerikanischen Markt betraut. "Mein Praktikum in New York war eine der Schlüsselphasen in meinem bisherigen Leben", resümiert Jäckel und sagt weiter: "Die Zeit dort hat mich persönlich sehr geprägt und es mir im Nachhinein erleichtert ein, zwei Türen mehr zu öffnen. Auch meine Praktika bei Daimler und T-Mobile International waren sehr gute Erfahrungen, die mich jeweils ein großes Stück vorangebracht haben." Sein Auslandsaufenthalt in den USA war später auch die Grundlage für seine Diplomarbeit zu Online Communities und deren Geschäftspotentialen Während der Diplomarbeit kam dann auch schon der erste Kontakt mit LBi, seinem heutigen Arbeitgeber, zustande.

Seit zwei Jahren ist Jäckel als Projektmanager bei der LBi Germany AG in Köln tätig. LBi Germany gehört zur LBi-Gruppe, dem größten Internetagenturnetzwerk in Europa mit renommierten nationalen und internationalen Kunden. "Als Projektmanager steuere und plane ich Online-Projekte und bin dafür verantwortlich, dass die Projekte im Timing, in der richtigen Qualität, im Budget und natürlich zur Zufriedenheit der Kunden umgesetzt werden", so umschreibt Jäckel seinen Aufgabenbereich. Das schließt den gesamten Wertschöpfungsprozess ein - von der Kundenanfrage über die Analyse, Angebotserstellung, Vertragsabschluss, die gesamte interne Koordination bis hin zu Erfolgs- und Abrechnungskontrolle. Dabei übernimmt Jäckel auch die externe Kundenkommunikation und fungiert intern als Schnittstelle in den interdisziplinären Teams aus den Bereichen Konzeption, Design und Technologie.

Derzeitig arbeitet er für Kraft Foods und dabei für Marken wie Tassimo und Philadelphia. "Meine Online-Projekte reichen unter anderem von Online-Kampagnen, eCommerce bis zu großen Website Launches", sagt Jäckel und fügt hinzu: "Diese Projekte sind international ausgerichtet, das heißt die Kommunikation ist vorwiegend in Englisch und die einzelnen Projekte werden nach der Markteinführung in Deutschland in die einzelnen Länder mit Fokus EU ausgeweitet." In seiner Rolle als Projektmanager findet sich alles zusammen: Thomas Jäckel kann sowohl seine betriebswirtschaftlichen Erfahrungen inklusive Marketing und Innovationsmanagement und zum anderen seine Affinität für Onlinethemen und Design miteinander verbinden. "Online gewinnt auch im Marketingmix für Unternehmen ständig an Bedeutung. Die Internetbranche ist äußerst spannend, immer in Bewegung", berichtet Jäckel. Gleiches gilt auch für seinen Job: Beruflich kommt bei ihm keine Langeweile auf und die Projekte, für die er verantwortlich ist, entwickeln sich, entsprechend des Angebotes und Nachfrage auf dem Markt, immer weiter. Bei der LBi Germany AG in Köln sind prinzipiell auch Studenten willkommen, die ein Praktikum bei einer Online-Agentur suchen, sich sehr für Online-Trends und Services interessieren und am besten schon Erfahrungen im Onlinebereich wie Redaktion, Konzeption, Design, Technische Entwicklung oder Projektmanagement vorweisen können.

Auf die Frage, wo er sich in fünf Jahren sieht, antwortet Jäckel: "Im Moment fühle ich mich sehr wohl und will nicht viel ändern. Nach den letzten ereignisreichen Jahren werde ich die nächsten Jahre nutzen, um mir etwas aufzubauen und vielleicht Wurzeln zu schlagen. Köln bietet in dieser Beziehung sehr gute Voraussetzungen."

Weitere Informationen zu einem Praktikum bei der LBi Germany AG in Köln erteilt Thomas Jäckel per E-Mail thomas.jaeckel@lbi.com.

(Autorin: Anett Stromer)

Mario Steinebach
11.08.2009

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel