Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Uni aktuell Studium

Kreative Pause bis zum Advent

Pfiffikus-Kindervorlesungen werden an der Technischen Universität Chemnitz ab Dezember unter neuer Regie fortgesetzt

"Die Pfiffikus-Vorlesungen für Kinder werden an der Technischen Universität noch in diesem Semester fortgeführt", versichert Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes, Rektor der TU Chemnitz, und begegnet damit anderslautenden Medienberichten. Jedoch werden die Vorlesungen, die seit 2005 im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Projektes angeboten wurden, künftig von der zentralen Weiterbildungseinrichtung der TU Chemnitz - dem C-MIT - betreut. "Ich bin allen Organisatoren und Referenten dankbar, die in den vergangenen drei Jahren vielen Kindern unserer Region spannende und informative Stunden im Hörsaal geboten haben", ergänzt Matthes. Der Erfolg dieser Veranstaltung sei für die Universität eine Verpflichtung, dieses besondere Bildungsangebot - wenn auch in neuer Konstellation - fortzuführen. "Da dies jedoch vorerst ohne externe Fördermittel geschieht, müssen wir derzeit völlig neue Konzepte entwickeln und gegebenenfalls Sponsoren gewinnen. Unser Ziel ist es, die Kindervorlesungen künftig gebührenfrei anzubieten."

Nach zwei Monaten kreativer Pause starten im Dezember die Chemnitzer Pfiffikus-Kindervorlesungen unter neuer Regie. Am 7. Dezember 2008 können Familien im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße mit der TU-BigBand die Adventszeit verleben. BigBand-Leiter Marc Hartmann und zahlreiche Mitglieder dieses Klangkörpers der TU Chemnitz werden an diesem Tag ab 10.30 Uhr im Hörsaal N115 klären, was eine BigBand überhaupt ist, welche Instrumente mitspielen und wie diese klingen. "Natürlich gibt es jede Menge Livemusik, die auch in die Weihnachtszeit passt", verspricht Hartmann. Über die Vorlesungsangebote des neuen Jahres wird rechtzeitig informiert.

Weitere Informationen zu den künftigen Pfiffikus-Kindervorlesungen erteilt Brita Stingl, Telefon 0371 531-13300, E-Mail c-mit@tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
15.09.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel