Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Digitale Lernspiele fasziniert auch Forscher

Schüler des Johannes Kepler-Gymnasiums Chemnitz waren zu Gast an der Professur E-Learning und Neue Medien der TU

Eifrige Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums besuchten am 19. Januar 2015 die Professur E-Learning und Neue Medien der Technischen Universität Chemnitz im RAWEMA-Gebäude. Begleitet von ihrem Informatiklehrer Marcel Seifert informierten sich die Gymnasiasten über das vielfältige Themengebiet der Digitalen Lernspiele und diskutierten über Nutzen und Probleme im Umgang damit. Der Lernspielforscher und Mitarbeiter der Professur Steve Nebel führte die Schüler dabei in vielfältige Ausprägungen der Lernspiele ein und stellte die wissenschaftliche Arbeit im Forschungsbereich an der Universität vor.

Nach dem positive und kritische Aspekte zum Thema aus verschiedenen Perspektiven präsentiert und diskutiert wurden, konnten die Schüler bereits selbst Hand anlegen: Sie spielten einen kleinen Wettbewerb mit einem an der Professur für Studienzwecke erstelltem Lernspiel auf der Basis von „ComputercraftEDU“. Hier erlernten sie die Programmierung von kleinen virtuellen Robotern, die sie einsetzen mussten, um Hindernisse zu überwinden und schneller die Ziellinie zu überqueren als ihre Mitschüler. Nach dem die Gymnasiasten um die Wette spielten und lernten, wurden sie über die Studieninhalte des Spieles aufgeklärt und erfuhren die Wettbewerbseffekte in Lernspielen aus erster Hand. So lernten die Mädchen und Jungen praxisnah, mit welchem Material an der TU geforscht wird und welche Bildungsinhalte sogar mit populären Unterhaltungsspielen wie „Minecraft“ vermittelbar sind, die viele von ihnen mit viel Freude in ihrer Freizeit spielen.

Weitere Informationen zur Professur E-Learning und Neue Medien: https://www.tu-chemnitz.de/phil/imf/elearning/

Mario Steinebach
20.01.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel