Navigation

Springe zum Hauptinhalt

Start
TUClab-Logo

Über das Projekt

Die TU Chemnitz verfolgt im Rahmen ihrer Transferstrategie das Ziel, die Verknüpfung von Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft zu verbessern. Hierbei hat sich die TU Chemnitz insbesondere zum Ziel gesetzt, in ihren Kernkompetenzen innovative Ausgründungen noch intensiver als bisher zu fördern. Vor diesem Hintergrund haben die Sächsische Aufbaubank als Förderbank des Freistaates und die TU Chemnitz die Einrichtung eines TUClab zur gemeinsamen unbürokratischen Unterstützung und Förderung für Gründer initiiert.

Ziel des TUClabs ist zum einen eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Hochschule und deren bessere Vernetzung mit der Wirtschaft. Zum anderen soll in der Region Chemnitz ein nachhaltiges Wachstum stimuliert werden. Hierzu braucht es marktfähige innovative Unternehmen sowie eine enge Zusammenarbeit mit bereits vorhandenen exzellenten Bildungs- und Forschungseinrichtungen als Stimulatoren und Multiplikatoren.

Insbesondere mit dem Gründernetzwerk SAXEED und Aktivitäten anderer Einrichtungen der Universität (wie dem Patentinformationszentrum) ist an der TU Chemnitz bereits seit langem eine erfolgreiche Gründerunterstützung etabliert. Über das TUClab werden nun Beratungs- und Unterstützungsleistungen für (potentielle) Gründer koordiniert, mit denen insbesondere die Beratung bzw. Betreuung und die Finanzierung von Start-ups während und nach der Gründung (ab 6 Monate vor Gründung bis zum Abschluss des 1. Geschäftsjahres) verbessert werden sollen. Hierbei wird auf Gründungen in den Kernkompetenzfeldern der TU Chemnitz (Ressourceneffiziente Produktion und Leichtbau, Intelligente Materialien und Systeme sowie Mensch und Technik) fokussiert. Zudem erfolgt eine Einbindung der (potentiellen) Gründer in das Netzwerk der TU Chemnitz und ihrer regionalen Partner.

Presseartikel