Navigation

Inhalt Hotkeys

Orientieren und Entscheiden

Orientieren und Entscheiden

OrientierenFoto:© Dirk HanusAuf dieser Seite sind hilfreiche Informationen rund um die eigene Studienwahl zu finden. Es werden Antworten auf die Frage „Warum soll ich überhaupt studieren“ gegeben. Wichtige Hinweise dazu wie man die für sich passende Studienrichtung finden kann, unterstützen bei der Studienwahl.
Und wenn noch Fragen offen bleiben steht die Zentrale Studienberatung gern beratend zur Seite.

Warum soll ich überhaupt studieren?

Die Entscheidung zwischen Ausbildung und Studium ist keine leichte. Wie auch für eine Berufsausbildung gibt es gute Gründe, die für ein Studium sprechen. Hier haben wir Ihnen ein paar davon zusammengestellt:

Berufs- und Karriereperspektiven: Einer der klassischen Gründe für die Aufnahme eines Studiums sind die besseren beruflichen Perspektiven. Auch wenn eine universitäre Ausbildung an und für sich keine Garantie darstellt, später eine gut bezahlte Anstellung zu bekommen, so erhöht ein Studienabschluss Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt doch um einiges. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Sie bereits während Ihrer Studienzeit praktische Erfahrungen (zum Beispiel in diversen Praktika) sammeln konnten. Der Erwerb zusätzlicher Schlüsselkompetenzen, beispielsweise in Form von erweiterten Fremdsprachenkenntnissen, spielt ebenso eine wichtige Rolle.

Orientierung und Spezialisierung: Mit der Entscheidung für einen bestimmten Studiengang ist der spätere Berufsweg noch nicht in Stein gemeißelt. Ausgenommen sind hier natürlich Studiengänge wie Medizin oder Lehramt, welche bereits von vornherein auf ein ganz spezifisches Berufsbild hin ausgelegt sind. In den meisten anderen Studiengängen bleibt während der Studienzeit die Freiheit, sich im Hinblick auf die Berufswahl noch zu orientieren und auf bestimmte Themengebiete zu spezialisieren. Dabei bleibt es jedem Studierenden selbst überlassen, nach welchen Kriterien die Spezialisierung erfolgt – z. B. nach persönlichen Vorlieben oder dem Bedarf des Arbeitsmarktes.

Intellektuelle Herausforderung: Natürlich ist ein Studium nie langweilig und stellt den Studierenden immer wieder vor neue Herausforderungen. Durch das selbstständige Befassen mit neuen Themengebieten und der Problemlösung verschiedener Aufgabenstellungen werden Ihre Kenntnisse systematisch erweitert und eine Grundlage für den späteren Beruf gelegt.

Persönliche Weiterentwicklung: Für viele, vor allem sehr junge Studierende, ist es eine ungewohnte Situation, die vermittelten Lehrinhalte nicht nur vorgesetzt zu bekommen, sondern sich intensiver mit diesen auseinandersetzen zu müssen, beispielsweise in Form von Seminar- oder Belegarbeiten. Doch die Mühe lohnt sich, soviel kann gesagt werden. Während der Studienzeit bleibt viel Raum für die persönliche Weiterentwicklung, damit Sie Ihren Weg finden und beruflich sowie persönlich reifen können.

Schlüsselqualifikationen: Der Erwerb verschiedenster Schlüsselkompetenzen bleibt während der Studienzeit nicht aus. Schon allein das Lernen der für das Studium notwendigen Selbstorganisation wird Sie auch im späteren Beruf weiterbringen. Zudem werden Kompetenzen wie Eigeninitiative, Teamarbeit, Flexibilität, Kreativität, Leistungsbereitschaft und Zielstrebigkeit geschult und gefördert.

Ein klares "Ja!" bei der Entscheidung für ein Studium kann gegeben werden, wenn:

  • bereits ein konkreter Berufswunsch da ist, der ein Studium erfordert.
  • Ihnen eine intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen Spaß macht.
  • Sie bessere Berufs- und Karrierechancen haben möchten.
  • Sie sich gern auch persönlich weiterentwickeln, Kontakte knüpfen und ausprobieren möchten.
  • Sie gern selbstständig sein möchten und gern dazulernen.
  • Sie einmal in Wissenschaft oder Forschung arbeiten möchten.
  • Sie Spaß daran haben, selbst organisiert und motiviert ein Ziel zu verfolgen.

11 Gründe für ein Studium an der TU und in Chemnitz:

  1. vielseitig
  2. An der TU Chemnitz werden neben den klassischen Disziplinen technische Fächer mit den Geistes- und Sozial- und Wirtschaftswissenschaften verbunden. Mit einzigartigen und transdisziplinären Studiengängen, die an kaum einer anderen Uni in Deutschland zu finden sind, kann man sich hier besonders profilieren.

  3. persönlich
  4. An der TU Chemnitz findet man sich gut zurecht und verliert auch nicht so leicht die Orientierung. Das gute Betreuungsverhältnis zwischen Studierenden und Lehrenden und viele Betreuungs- und Beratungsangebote sorgen für das Wohlergehen im Studienverlauf.

  5. Individuell
  6. Die TU Chemnitz berücksichtigt besondere Bedürfnisse von Studierenden. So gibt es z. B. Beratungs- und Betreuungsangebote für Studierende mit Beeinträchtigung, Studierende mit Kind oder Sportler. Weitere Fragen für Studierende mit Beeinträchtigung werden auch hier beantwortet. Weitere Antworten auf Fragen zum Studium mit Kind sind auch hier zu finden.

  7. international
  8. Die TU Chemnitz ist regional verwurzelt und in der Welt zu Hause. Sie hat ein umfangreiches Angebot an englischsprachigen Lehrveranstaltungen, über 400 Erasmus-Partnerschaften oder den "Club der Kulturen" direkt am Campus.
    International vernetzt durch über 100 Kooperationspartner insbesondere in Europa und Asien lebt die TU Chemnitz Vielfalt in Forschung und Lehre. Jeder vierte Studierende kommt aus dem Ausland und damit ist die TU Chemnitz die internationalste Universität in Sachsen.

  9. forschungsstark
  10. Mit einem Studium an der TU Chemnitz profitiert man vom hervorragenden Ruf im Bereich der Forschung, was auch für die spätere Karriere von Nutzen ist.

  11. vernetzt
  12. Die TU Chemnitz verfügt über eine ausgezeichnete digitale Infrastruktur. Campus, Mensa, Bibliothek und Wohnheime sind mit dem schnellen und sicheren Uni-Netz ausgestattet. Digitales Lernen und vernetzte Zusammenarbeit sind hier kein Problem.

  13. anwendungsorientiert
  14. Die Kooperationen der TU Chemnitz mit regionalen und überregionalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen schaffen ideale Bedingungen in der Lehre und Forschung. Hier bekommt man eine praxisorientierte Ausbildung, die eng verbunden ist mit Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung. Zudem bekommt man als Absolventin oder Absolvent beste Unterstützung für die Gründung der eigenen Existenz.

  15. studifreundlich
  16. Die günstigen Mieten, hervorragenden Möglichkeiten für Jobs und Nebenjobs oder eine Vielzahl von Stipendien ermöglichen Studierenden günstiges Wohnen und Leben.

  17. zentral
  18. Innerhalb von Chemnitz ist man mit Bus und Straßenbahn gut an alle Uni- und Stadtteile oder an den Bahnhof angebunden. Zudem sind Dresden oder Leipzig in einer Stunde erreichbar. Das Studi-Jahresticket macht’s möglich! Lohnenswert ist auch die Nähe zur tschechischen Metropole Prag.

  19. lebendig
  20. In der Macherstadt hat man viele kulturelle Gestaltungsmöglichkeiten – mit dem Kulturticket der Stadt sogar supergünstig. Die hohe Bandbreite kultiger Kneipen bis hin zum A-Orchester lassen keine Langeweile aufkommen.

  21. Sportlich/bergig
  22. Nicht nur das Unisportangebot lässt keine Wünsche offen, auch in der sportbegeisterten Region findet man den nötigen Ausgleich zum Studium: Skisportler und Mountainbiker kommen im Erzgebirge und dem Vogtland genauso auf ihre Kosten wie Wanderer und Kletterfreaks im Kletterparadies der Sächsischen Schweiz.

Erst probieren, dann studieren! Die TU Chemnitz bietet mit Projekttagen, Schnupperstudium oder verschiedenen Workshops jede Menge Möglichkeiten, die Uni erst mal kennenzulernen. Im Schülerportal ist garantiert das Passende dabei. >>> zum Schülerportal <<<

Aus erster Hand erfahren, was das Studium an der TU Chemnitz ausmacht? Kein Problem, unsere Uni-Botschafterinnen und -Botschafter die so genannten "Campus TUschler" teilen ihre Erfahrungen auf ihrem Blog. Einfach reinklicken und alles rund um die Studienwahl, die Uni und das Studi-Leben erfahren. >>> zu den Campus TUschlern <<<

Welche Studienrichtung passt zu mir?

OrientierenFoto:© jcomp / FotoliaUm herauszufinden, welche Studienrichtung zu einem persönlich passt, ist es ratsam, sich im ersten Schritt mit sich selbst auseinandersetzen. Denn wenn der gewählte Studiengang den eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht, fällt es leichter, das Studium erfolgreich abzuschließen.
Im zweiten Schritt sollten Informationen zu den Anforderungen und Voraussetzungen bestimmter Studienrichtungen und zu den Studieninhalten eingeholt werden. Der letzte Schritt ist der Abgleich eigener Interessen und Fähigkeiten mit den Studieninhalten und -anforderungen.
Für die finale Entscheidung für oder gegen eine Studienrichtung ist es hilfreich, sich die Kriterien, die für eine Studienwahl wichtig sind, noch einmal vor Augen zu führen, zu gewichten und dann die Entscheidung zu fällen.

Selbstreflexion ist sehr oft der Schlüssel zum Erfolg und hilft ebenso dabei, wichtige Entscheidungen treffen zu können. Bei der Frage, welche Studienrichtung am besten zu einem selbst passt, kann man sich folgende Fragen stellen:

  • Wofür interessiere ich mich?
  • Mit welchen Themen beschäftige ich mich gern?
  • Welche Aufgaben übernehme ich gern?
  • Wo liegen meine Stärken?
  • Welche Schulfächer liegen mir besonders?
  • Wo habe ich mich gern freiwillig engagiert und welche Fähigkeiten habe ich dafür eingesetzt?
  • Wie stelle ich mir meine berufliche Zukunft vor?
  • Wie und wo möchte ich einmal arbeiten und was ist mir dabei wichtig?

Das Sammeln von genügend Informationen hilft dabei, einen Überblick über die zahlreichen Studienangebote zu bekommen und die zu einem selbst passenden Studiengänge herauszufiltern. Hier haben wir Ihnen einen Überblick verschiedener informativer Webseiten zusammengestellt:

  • Informationen zur allgemeinen Orientierung:
    www.abi.de/orientieren
  • Informationen zu den Studienangeboten der deutschen Hochschulen:
    www.hochschulkompass.de
    www.studienwahl.de
  • Informationen zu Studienbereichen:
    www.hochschulkompass.de/studium/studienbereiche-kennenlernen.html
  • Informationen zu beruflichen Möglichkeiten:
    www.berufenet.arbeitsagentur.de
    www.abi.de/beruf-karriere.htm
  • Studien- und Berufsberatung:
    An den Hochschulen stehen Zentrale Studienberatung und Fachstudienberatungen für Beratungsgespräche zur Verfügung. An der TU Chemnitz werden Studieninteressierte von der Zentralen Studienberatung bei der Studienwahl unterstützt. Die Ansprechpartner/-innen finden Sie hier.
    Die Fachstudienberater/-innen der TU Chemnitz geben Auskunft zu konkreten Fragen, wie den Studieninhalten, dem Aufbau des Studiums sowie zu den Studienrichtungen. Die Fachstudienberater/-innen der einzelnen Studiengänge finden Sie hier.
    Eine weitere Möglichkeit ist die Agentur für Arbeit vor Ort, welche für die Beratung zu Studium und Beruf zuständig ist.
  • Orientierungsveranstaltungen zur Studien- und Berufswahl:
    Die TU Chemnitz ist auf zahlreichen Messen und an Schulen unterwegs und berät Studieninteressierte zum Studium. Eine Übersicht der Veranstaltungen finden Sie hier.

Sobald eine Auswahl der infrage kommenden Studienrichtungen getroffen ist, erleichtert ein Abgleich der verschiedenen Studiengänge mit den persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten die Entscheidung. Dabei hilft es, sich folgende Fragen zu stellen:

  • Wie passt das, was ich kann und möchte, mit der gewünschten Studienrichtung zusammen?
  • Erfülle ich die Voraussetzungen des gewünschten Studienganges?
  • Trifft ein bestimmter Studiengang meine Interessen?
  • Inwieweit werden Fähigkeiten in den Studiengängen gefordert, die bei mir stark ausgeprägt sind?

Sie sind sich nicht ganz sicher, welche Studienrichtung zu Ihnen passt? Ein Studium-Interessentest gibt eine erste Orientierung bei der Studienwahl. Gern können Sie mit Ihrem Ergebnis zu unserer Studienberatung kommen und sich individuell beraten lassen.

Für die Auswahl eines bestimmten Studienganges und Studienortes sollten die gefundenen Informationen nun bewertet werden. Folgende Fragestellungen unterstützen dabei die Entscheidungsfindung:

  • Was ist mir wirklich wichtig?
  • Spiegelt der gewünschte Studiengang meine Interessen wider und welche Berufsperspektiven habe ich?
  • Möchte ich in der Nähe meines Heimatortes studieren oder lieber eine neue Stadt entdecken und neue Menschen kennenlernen?
  • Möchte ich eher an einer großen Hochschule oder an einer kleineren Hochschule studieren?

Die Entscheidung können Sie dann mit Freunden und Familie und natürlich auch mit Berater/-innen an den Hochschulen besprechen. Hilfreich sind auch Gespräche mit Studierenden. An der TU Chemnitz stehen dafür die sogenannten "Campus TUschler" mit ihrem Blog für Fragen zur Verfügung.

Sie möchten sich all diese Schritte der Studienwahl nicht allein erarbeiten, sondern lieber im Austausch mit anderen? Dann ist der Besuch unserer Studienorientierungsworkshops die perfekte Lösung.


Weitere Tipps und Informationen sind auch auf der Landingpage "Studieren in Chemnitz" zu finden.

Landingpage Studieren in ChemnitzFoto:© Dirk Hanus

Presseartikel