Navigation

Inhalt Hotkeys
SAXSIM Saxon Simulation Meeting
Programm

Programm 2017

9. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 28. März 2017

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 90, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude

Der Programmablauf steht als PDF in ausführlicher Fassung oder als Überblick zum Download bereit.

 

08:00 – 09:00
Ankunft und Anmeldung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
Zeit RAUM N012
09:00 – 09:15
Begrüßung und Eröffnung des 9. Sächsischen Anwendertreffens Simulation
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (Technische Universität Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
SESSION I – Creo I – Leitung: Dr.-Ing. Roland Jakel
09:15 – 09:45
Creo 5 – Roadmap
Jose Coronado (PTC USA)
09:45 – 10:15
Recent fixes to Creo Simulate engine
Dr. Arun Chavan (PTC India)
10:15 – 10:45
Neue Schweißfunktionalität in Creo 4 mit den daraus entstehenden Vorteilen zur Simulation der FKM-Richtlinien mit Creo 4 Simulate und Ansys
Axel Waidmann (INNEO Solutions GmbH)
10:45 – 11:15
Kaffeepause
SESSION II – Creo II – Leitung: Dr.-Ing. Roland Jakel
11:15 – 11:45
Vergleich von Stützstrukturen für die additive Fertigung: Creo Parametric/Simulate 4.0 & ProTOpCI
Dipl.-Ing. (FH) Urs Simmler (GIA Informatik AG Schweiz)
11:45 – 12:15
"Lineare dynamische Systemanalysen mit Creo Simulate" – Möglichkeiten und Grenzen
Dr.-Ing. Roland Jakel (Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG)
12:15 – 12:45
Konstruktionsbegleitende Toleranzsimulation mit CETOL v9 mit Regeln der GPS-Strategie aus DIN EN ISO 14638 und DIN EN ISO 8015
Dipl.-Ing. (FH) Christoph Bruns (INNEO Solutions GmbH)
12:45 – 13:45
Mittagspause
SESSION III – Leichtbau & Textiltechnik – Leitung: Dr.-Ing. Daniel Denninger
13:45 – 14:15
Integrative Prozess- und Bauteilsimulation für kurzfaserverstärkte Spritzgießbauteile
Dr.-Ing. Sascha Müller (Technische Universität Chemnitz – Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung)
14:15 – 14:45
Möglichkeiten der TexMind Software für Generierung von textilen Strukturen für FEM Simulationen und CAD Anwendungen
Prof. Dr. Yordan Kyosev (Hochschule Niederrhein, Professur Textil- und Bekleidungstechnik)
14:45 – 15:15
Prozesssimulation einer Rotorflechtmaschine nach "Horn" zur Ermittlung der Flechtfadenspannung
Robert Laue, M.Sc. (Technische Universität Chemnitz – Professur Virtuelle Fertigungstechnik)
Dr.-Ing. Daniel Denninger (Technische Universität Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)
15:15 – 15:45
Kaffeepause
SESSION IV – MathCad & Applikationen – Leitung: Prof. Dr.-Ing. Maik Berger
15:45 – 16:15
Systemübergreifender Simulationsansatz zur Auslegung, Fertigung und Qualitätssicherung am Beispiel einer Bogenverzahnung
Dipl.-Ing. Jürgen Merz (SMS Group)

16:15 – 16:45

Bruch einer Königswelle einer 6300 t Presse
Prof. Dr.-Ing. Uwe Mahn (Hochschule Mittweida, Fakultät Ingenieurwissenschaften)

16:45 – 17:00

Verabschiedung und Ausblick auf das 10. SAXSIM 2018
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (Technische Universität Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
Zeit Raum N010
SESSION V – ANSYS – Leitung: Dipl.-Ing. (FH) Maren Stange
09:15 – 09:45
ANSYS AIM: Der Konzeptsimulator für alle
Dipl.-Ing. Marc Vidal (CADFEM GmbH)
09:45 – 10:15
Dynamischer Partikelbruch: Modelldefinition, Kalibrierung und Anwendung
Dr.-Ing. Luca Benvenuti (CADFEM GmbH)
10:15 – 10:45
Strömungssimulation zur Optimierung von Flussfeldern in PEM-Brennstoffzellen
Philipp Jendras M.Sc., Technische Universität Chemnitz – Professur Alternative Fahrzeugantriebe
10:45 – 11:15
Kaffeepause
SESSION VI – Berechnung & Simulation – Leitung: Dipl.-Ing. (FH) Maren Stange
11:15 – 11:45
Kurvenabgleich zur Bestimmung eines Systemverhalten und von Materialparametern
Dipl.-Ing. Rene Kallmeyer (Dynardo GmbH)
11:45 – 12:15
Erfassung, Simulation und Weiterverarbeitung menschlicher Bewegungen mit DYNAMICUS
Dipl.-Math. Heike Hermsdorf (Institut für Mechatronik Chemnitz)
12:15 – 12:45
Strukturzuverlässigkeit durch Frequenzganganalyse mit Finite-Elemente-Methode im Rahmen des Projektes DRESDYN
Dipl.-Ing. M.Eng. Anton Melnikov (SBS Bühnentechnik GmbH)
12:45 – 13:45
Mittagspause
SESSION VII – Füge- & Schweißtechnik – Leitung: Dr.-Ing. Marcel Graf
13:45 – 14:15
Konvergenz eines plastischen Multiphysics-Kontaktes in der Pressschweißsimulation – Herausforderungen und Lösungsansätze
Jonny Kaars M.Eng. IWE (Technische Universität Chemnitz – Professur Schweißtechnik)
14:15 – 14:45
Modellierung & Simulation des Plasmaschweißens zur Entwicklung innovativer Schweißbrenner
Dr.-Ing. habil. Kahled Alaluss (Technische Universität Chemnitz – Professur Schweißtechnik)
14:45 – 15:15
Numerische Auslegung des Mehrlagenschweißens als additives Fertigungsverfahren
Dr.-Ing. Marcel Graf (Technische Universität Chemnitz – Professur Virtuelle Fertigungstechnik)
15:15 – 15:45
Kaffeepause
SESSION VIII – Software & Systeme – Leitung: Dr.-Ing. Marcel Graf
15:45 – 16:15
Validierung des Kontaktmoduls der Freeware Z88Aurora anhand analytischer Beispiele und kommerzieller FE-Systeme
Christian Glenk M.Sc. (Universität Bayreuth, Lehrstuhl Konstruktionslehre & CAD)

16:15 – 16:45

Computergestützte Simulationsschnittstelle - Optimierte Systementwicklung
Dipl.-Ing. Sam Nezhat (Saneon GmbH)
Zeit Raum N013
SESSION IX – Systemsimulation mit SimulationX – Leitung: Stefan Heinrich M.Sc.
09:15 – 09:45
Komplexe Systeme mit dynamischem, nichtlinearem Verhalten durch Simulation verstehen und optimieren
Adam Burkhard (ESI ITI GmbH)
09:45 – 10:15
Parameterstudien und Co-Simulation ebener Koppelgetriebe
Stefan Heinrich M.Sc. (Technische Universität Chemnitz – Professur Montage- & Handhabungstechnik
10:15 – 10:45
Integration der Diskrete Elemente Methode in die domänen-übergreifende Systemsimulation
Dipl.-Ing. Christian Richter (Technische Universität Dresden – Professur für Baumaschinen)
10:45 – 11:15
Kaffeepause
SESSION X – Modellierung & Simulation – Leitung: Thorsten Speicher M.Eng.
11:15 – 11:45
Simulationsbasierte Entwicklung und Optimierung von Werkzeugmaschinen
Dipl.-Ing. Uwe Eiselt (FunctionBay GmbH)
11:45 – 12:15
MFBD-Simulation des Nadeleindringens in ein Gewebephantom am Beispiel der Stanzbiopsie
Thorsten Speicher M.Eng. (Technische Universität Chemnitz – Professur Montage- & Handhabungstechnik
Katharina Hauschild M.Sc. (Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes)
12:15 – 12:45
Mehrkörpermodellierung und Validierung einer 3 MW Windturbine
Andreas Schulze M. Sc. (Universität Rostock – Lehrstuhl für technische Mechanik/Dynamik)
12:45 – 13:45
Mittagspause
SESSION XI – MKS & Mechanismen – Leitung: Dipl.-Ing. Carsten Teichgräber
13:45 – 14:15
Die kinematische und statische Analyse eines Biglide-Getriebes mit Hilfe der Programme Mathcad und GeoGebra
Dr.-Ing. Hanfried Kerle / ehem. TU Braunschweig – Institut für Werkzeugmaschinen & Fertigungstechnik)
14:15 – 14:45
Mehrkörpersimulation eines ebenen Koppelgetriebes mittels Matlab/ADAMS-Co-Simulation
Dipl.-Ing. Christian Gollee (Technische Universität Dresden – Lehrstuhl Verarbeitungsmaschinen / Verarbeitungstechnik)
14:45 – 15:00
Entwicklung eines zwangläufigen Schneid- und Fixiersystems für den Einsatz in einem Tapelegekopf
Dipl.-Ing. Rainer Wallasch (Technische Universität Chemnitz – Professur Struckturleichtbau & Kunststoffverarbeitung)
15:15 – 15:45
Kaffeepause
SESSION XII – Software & Bewegungsdesign – Leitung: Dr.-Ing. Andreas Heine
15:45 – 16:15
Formatabhängige hochdynamische Bewegungen mit Servoantrieben
Dipl.-Ing. Dipl.-Inform. Rainer Nolte (Nolte NC-Kurventechnik GmbH)

16:15 – 16:45

Simulation von Kurven- und Kurvenschrittgetrieben
Dr.-Ing. Andreas Heine / Technische Universität Chemnitz – Professur Montage- & Handhabungstechnik)
Zeit Mathcad Workshop (Raum N001)
13:45 – 15:15
Mathcad Prime – Hands-On-Workshop (Raum N001)
Dipl.-Ing. Jan Arndt (NET AG system integration)
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: karsten.gerlach@...
Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen!

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.

Programm 2016

8. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 22. März 2016

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 90, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude

Programmablauf als PDF

 

Zeit Session I
08:30 – 09:00
Ankunft und Anmeldung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
09:00 – 09:10
Begrüßung / Einführung in das Anwendertreffen
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (Technische Universität Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
09:15 – 10:00
PTC – News Creo Simulate 4.0
Jose Coronado (PTC USA)
10:00 – 10:45
ANSYS AIM – Produktsimulation für jeden Ingenieur
Dr.-Ing. Cord Steinbeck-Behrens (CADFEM GmbH)
10:45 – 11:15
Kaffeepause
11:15 – 12:00
Vom CAD–Modell über die Simualtion zum 3D–Druck und zurück. Simulationsansätze in einer, durch den 3D-Druck entfesselten, neuen Gestaltungsfreiheit
Dipl.-Ing. (FH) Ralf Prinz (Inneo Solutions GmbH)
12:00 – 12:30
Vernetzung heterogener Simulations- und Konstruktionsumgebungen mittels Produktkonfiguratoren
Dr.-Ing. Christian Imiela (SMS Siemag AG)
12:30 – 13:00
Das neue Kontaktmodell mit endlicher Reibung in Creo Simulate 3.0 – Theorie und Anwendungsbeispiele
Dr.-Ing. Roland Jakel (Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG)
13:00 – 14:00
Mittagspause
14:00 – 14:30
Einfluss des Materialzustandes einer EN-AW 6.xxx-Legierung auf das Umformverhalten und die FE-Berechnung
Dr.-Ing. Marcel Graf (Technische Universität Chemnitz – Professur Virtuelle Fertigungstechnik)
Dr.-Ing. Madlen Ullmann (Technische Universität Bergakademie Freiberg – Institut für Metallumformung)
14:30 – 15:00
Numerische Untersuchungen zur Halbzeugherstellung für profilierte Hohlbauteile
Robert Laue, M.Sc. (Technische Universität Chemnitz – Professur Virtuelle Fertigungstechnik)
Dr.-Ing. Sebastian Härtel (Technische Universität Chemnitz – Professur Virtuelle Fertigungstechnik)
15:00 – 15:30
Lastverteilungsberechnung an doppelschrägverzahnten Planetengetrieben
Dipl.-Ing. Konrad Riedel (DriveConcepts GmbH)
Dr.-Ing. Tobias Schulze (DriveConcepts GmbH)
15:30 – 16:00
Kaffeepause
16:00 – 16:30
Topologieoptimierung im Creo Umfeld mit ProTOpCI
Dipl.-Ing. (FH) Urs Simmler (GIA Informatik AG, Schweiz)

16:30 – 16:45

CAD-unterstützte Bestimmung des effektiven Dispergiervolumens beim Ultraschalldispergieren
Dipl.-Wirt.-Ing. Carina Gerlach (Technische Universität Chemnitz – Professur Mess- und Sensortechnik)
Dipl.-Ing. Karsten Berndt (Technische Universität Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)

16:45 – 17:00

Bewegungsdesign unter Berücksichtigung des reduzierten Massenträgheitsmoments
Dipl.-Ing. Sören Schulze (Technische Universität Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)
17:00
Preisverleihung zum 8. Studentenwettbewerb, Verabschiedung + Ausblick auf SAXSIM 2017
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (Technische Universität Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
Zeit Session II
10:45 – 11:15
Kaffeepause
11:15 – 11:30
Modulbasierte Untersuchungen ebener Koppelgetriebe in SimulationX
Stefan Heinrich M.Sc. (Technische Universität Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)
11:30 – 12:00
Co-Simulation von LIGGGHTS und SimulationX zur Simulation des Zerkleinerungsprozesses in Brechern
Dipl.-Ing. Erik Frenzel (Technische Universität Dresden – Professur für Baumaschinen)
12:00 – 12:30
Algebraische Maßsynthese von Koppelgetrieben in GENESYS - Effektive Umsetzung eines klassischen Ansatzes in einer zeitgemäßen rechnerunterstützten Anwendungsumgebung
Prof. i.R. Dr.-Ing. Reinhard Braune (Aachen)
12:30 – 13:00
Der Einsatz von alaska bei der Entwicklung von Windkraftanlagen
Dipl.-Ing. Heiko Freudenberg (Institut für Mechatronik e.V.)
13:00 – 14:00
Mittagspause

14:00 – 14:30

MDO-Simulation eines Rutschreifens auf GFK-Wasserrutschen
Dipl.-Ing. Paul Kloninger (Josef Wiegand GmbH & Co. KG)
14:30 – 15:00
DRESDYN - Entwicklung der Forschungsanlage für große Experimente mit flüssigem Natrium
Anton Melnikov (SBS Bühnentechnik GmbH)
15:00 – 15:30
Mathcad – Update & News
René Büttner (PTC)
15:30 – 16:00
Kaffeepause
Zeit Mathcad Workshop (Raum N001)
16:00 – 17:00
Mathcad Prime 3.0 – Hands-On-Workshop (Raum N001)
aristos – ENGINEERING SERVICES & SOLUTIONS GmbH
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: karsten.berndt@...
Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen!

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.

Programm 2015

7. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 31. März 2015

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 90, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude

Programmablauf als PDF

 

Zeit Session I
08:30 – 09:00
Ankunft und Anmeldung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
09:00 – 09:05
Begrüßung / Einführung in das Anwendertreffen
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (Technische Universität Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
09:05 – 09:30
Multikriterielle Simulation und Optimierung im Leichtbau
Prof. Dr.-Ing. habil. Lothar Kroll (Dekan der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz)
09:30 – 10:00

PTC Creo Simulate 3.0 - News

    10 Tipps und Tricks
PTC Creo Simulate 3.0 - News
Dipl.-Ing. (FH) Urs Simmler (PTC Schweiz)
10:00 – 10:45

Elektrisch-thermisch-mechanisch gekoppelte Simulation an den Beispielen eines Aktuators und eines Steckers

    In einer Einleitung werden verschiedene Möglichkeiten der Kopplung unterschiedlicher physikalischer Domänen diskutiert. Begriffe wie Kopplung auf Systemebene über Terminals und auf Feldebene über Lastvektor oder Matrixkopplung werden zugeordnet. Wie diese Kopplungsmöglichkeiten sich in der ANSYS Simulationsumgebung wiederfinden, wird aufgezeigt. Am Beispiel eines Aktuators wird erläutert, welche physikalischen Domänen gekoppelt betrachtet werden müssen, um die hier vorhandenen temperaturabhängigen Materialeigenschaften zu berücksichtigen. In einem Beispiel zu einer Steckverbindung wird aufgezeigt, wie eine vom Kontaktdruck abhängige Leitfähigkeit berücksichtigt wird und Ergebnisse aus dieser Simulation werden diskutiert.
Elektrisch-thermisch-mechanisch gekoppelte Simulation an den Beispielen eines Aktuators und eines Steckers
Dr.-Ing. Cord Steinbeck-Behrens (CADFEM GmbH)
10:45 – 11:10
Kaffeepause
11:10 – 11:40

Lineare und nichtlineare Berechnung hochdynamischer Einschlagvorgänge in einen Berstschutz mittels Creo Simulate und ABAQUS/Explicit

Es soll durch Einsatz der FEM-Methode nachgewiesen werden, dass ein idealisiertes Bruchstück einer geborstenen Struktur von einer metallischen Schutzwand (Stahl-Berstschutz) sicher zurückgehalten werden kann. Der Vortrag richtet sich an Ingenieure, die sich einen Überblick über die unterschiedlichen Ansätze und Berechnungsmethoden in den beiden FE-Systemen verschaffen möchten.Hierzu werden zunächst kurz theoretischer Ansatz und Modellaufbau im FEM-Code Creo Simulate vorgestellt sowie die damit verbundenen Möglichkeiten und Grenzen der Simulation behandelt. In diesem Code steht zur Lösung dynamischer Strukturprobleme ausschließlich die Methode der modalen Superposition zur Verfügung, man ist also bei der Lösung auf rein lineares Modellverhalten beschränkt. Dies bedeutet, dass der Berstschutz u.U. erheblich überdimensioniert werden muss, wenn man den Gültigkeitsbereich des linearen Modells nicht verlassen möchte. Anschließend wird gezeigt, wie sich dieses Problem unter Verwendung des in ABAQUS zur Verfügung stehenden expliziten Solvers (ABAQUS/Explicit) direkt im Zeitbereich unter Berücksichtigung des nichtlinearen Werkstoffverhaltens bis zum Anriss bzw. Durchschlag des Bruchstückes durch den Berstschutz berechnen lässt. Der Vortrag gibt einen Einblick in den erforderlichen Modellaufbau und die dafür notwendige, viel umfangreichere Werkstoffcharakterisierung.

Lineare und nichtlineare Berechnung hochdynamischer Einschlagvorgänge in einen Berstschutz mittels Creo Simulate und ABAQUS/Explicit
Dr.-Ing. Roland Jakel (Altran GmbH & Co. KG)
11:40 – 12:25

Grenzerfahrungen - produktspezifische Virtualisierung eines Prüfstandes an hochkomplexen Modellen durch Simulation ohne FEM

    Eine wesentliche Herausforderung in der Simulation, ist die zunehmende Komplexität von Bauteilen und Baugruppen. Diese Komplexität ist mit modernen CAD Systemen mit wenig Aufwand in kürzester Zeit generiert und führt die traditionelle Simulation basierend auf FE-Methode schnell an ihre Grenzen. Die Bauteile, Baugruppen, sind dann häufig nicht mehr vernetzbar oder die Rechenzeiten übersteigen die verfügbare Kapazität. External bietet durch seinen vernetzungslosen Simulationsansatz die Möglichkeit, die Komplexitätsgrenzen der traditionellen FE-Methoden zu überwinden. Hierzu werden im Vortrag die Funktionsweise von External erläutert und an Beispielen erklärt

Creo Simulation im Umfeld von Toleranzrechnungen mit CETOL

  1. Einbindung strukturmechanischer Effekte in der statistischen Toleranzrechnung
  2. Ermittlung der Toleranzsensitivitäten mit Hilfe von Creo Simulation
  3. Alternative Lösungswege
  4. Automatisierung des Toleranzmodelles mit CETOL 8.4x
Grenzerfahrungen - produktspezifische Virtualisierung eines Prüfstandes an hochkomplexen Modellen durch Simulation ohne FEM
Ralf Prinz (Inneo Solutions GmbH)
 
Creo Simulation im Umfeld von Toleranzrechnungen mit CETOL
Dipl.-Ing. (FH) Christoph Bruns (Inneo Solutions GmbH)
12:25 – 13:00

Methodik zur funktionsorientierten Tolerierung mittels CAD-basierter Analysen

  1. methodisches Vorgehen zur funktionalen Tolerierung in der frühen Entwurfsphase des methodischen Konstruktionsprozesses
  2. Funktionsflächentolerierung in der Baugruppe und parametrisch/arithmetische Ableitung von Maß-, Form- und Lagetoleranzen auf Unterbaugruppen und Einzelteile
  3. Anpassung von Toleranzen nach der statistischen Toleranzanalyse mit CETol
  4. Vor- und Nachteile für der frühen funktionalen Tolerierung
  5. methodische 3D-Tolerierung unter Creo Parametric
Methodik zur funktionsorientierten Tolerierung mittels CAD-basierter Analysen
Dipl.-Ing. Marko Ebermann (Technische Universität Chemnitz – Konstruktionslehre)
Dipl.-Ing. Karsten Berndt (Technische Universität Chemnitz – Montage- und Handungstechnik)
13:00 – 14:00
Mittagspause
14:00 – 14:30

Nutzung von Kurvengleichungen in Parameterdarstellung zur Kerbspannungsreduktion an Querschnittsübergängen - Anwendung am Beispiel von Kettenlinien und Klothoiden mit den Softwareprodukten Creo Parametric, Creo Simulate und Mathcad

Mittels Parametrisierung der Geometrie von Querschnittsübergängen in Creo Parametric und anschließenden Sensitivitätsstudien in Creo Simulate lassen sich sehr effizient Kerbspannungen in Konstruktionsbauteilen reduzieren (siehe den Vortrag von I. Ciomber und R. Jakel SAXSIM 2014). Der vorliegende Vortrag zeigt darauf aufbauend, wie Querschnittsübergänge erstellt und berechnet werden können, die nicht als Standard-Feature im CAD-System enthalten sind, sondern eigens programmiert werden müssen. Dies wird exemplarisch für die Kettenlinie und Klothoide durchgeführt. Die in Mathcad-gestützte Erstellung der benötigten Kurvengleichungen in Parameterdarstellung zur Programmierung im CAD-System wird ausführlich erörtert

Nutzung von Kurvengleichungen in Parameterdarstellung zur Kerbspannungsreduktion an Querschnittsübergängen - Anwendung am Beispiel von Kettenlinien und Klothoiden mit den Softwareprodukten Creo Parametric, Creo Simulate und Mathcad
Dr.-Ing. Roland Jakel (Altran GmbH & Co. KG) & Dr. Wigand Rathmann (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
14:30 – 15:00

Automatisierte Erstellung von Simulationsmodellen für einen fasergewickelten Drucktank in Creo/Simulate unter Verwendung der VB-Schnittstelle

    Für die Simulation eines fasergewickelten Drucktanks werden die Ergebnisdaten einer Wickelsimulation, bestehend aus Geometrieinformationen und lokalen Wickelwinkeln, von denen wiederum die Materialeigenschaften und die erforderliche Messgrößen abhängen, automatisch in ein Creo-Simulationsmodell unter Verwendung der VB-Schnittstelle umgesetzt. Weiter wird auf die Auswertung der Ergebnisse eingegangen.
Automatisierte Erstellung von Simulationsmodellen für einen fasergewickelten Drucktank in Creo/Simulate unter Verwendung der VB-Schnittstelle
Dipl.-Ing. Stefan Rumpp (Ingenieurbüro Stefan Rumpp)
15:00 – 15:30

Bruchmechanische Bewertung von Bauteilen

  1. Vorgehensweise bei der Bewertung von Rissen
  2. Ermittlung von Rissspitzenparametern analytisch vs. Simulation, Anwendungsbeispiel
Bruchmechanische Bewertung von Bauteilen
Prof. Dr.-Ing Uwe Mahn (Hochschule Mittweida – Fakultät Maschinenbau)
15:30 – 16:00
Kaffeepause
16:00 – 16:30

Mehrkörpersimulation zur Realisierung einer Demonstratoranlage für die Orbitalwickeltechnologie

  1. Grundlagen der Technologie zum kontinuierlichen thermoplastischen Tapelegen zur Erzeugung geschlossener rotationsunsymmetrischer Strukturbauteile mit inkonstantem Querschnitt (Beschaffung der Randbedingungen für die Maschinenentwicklung)
  2. Konzeption der Gesamtanlage sowie Struktursynthese eines Orbitalwickelmoduls zum Abfahren variierender Führungsbahnen
  3. Maßsynthese und Bestimmung der erforderlichen Verfahrwege der Einzelantriebe mittels inverser Kinematik (mittels ProE 5.0 und Mathcad) für ein Beispielprofil
  4. Dimensionierung: simulative und analytische Bestimmung der Antriebsleistung und Gelenkkräfte (mittels ProE 5.0 und Mathcad)
  5. Konstruktive Umsetzung (mittels SolidWorks) und Animation der Demonstratoranlage (mittels ProE 5.0), sowie die Vergegenständlichung (der Demonstrator befindet sich derzeit im Aufbau)
Mehrkörpersimulation zur Realisierung einer Demonstratoranlage für die Orbitalwickeltechnologie
Dipl.-Ing. Rainer Wallasch (Technische Universität Chemnitz – Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung)

16:30 – 17:00

Entwicklung und Implementierung einer Finiten-Elemente-Software für mobile Endgeräte

    Jede Innovation beginnt mit einer Idee, die im Laufe des Produktentwicklungsprozesses ausgearbeitet und validiert werden muss. So müssen die geforderten Funktionen durch Simulationen bereits vor der Prototypenfertigung sichergestellt werden. Hier hat sich die Finite Elemente Analyse als wichtiges Werkzeug bewährt, um beispielsweise auftretende Verschiebungen und Spannungen eines Bauteils während des Betriebs zu bestimmen. Die Methode der Finiten Elemente Analyse ist bereits in vielen kommerziellen sowie auch freien Softwaretools (Bsp.: Z88Aurora [1]) auf den verbreitetsten Betriebssystemen implementiert. Auf mobilen Geräten wie z. B. Tablets oder Smartphones ist die Finite Elemente Analyse jedoch noch Neuland, obwohl die Anzahl dieser Geräte sehr stark zunimmt und die Hardware immer leistungsfähiger wird. Aus diesem Grund wurde am Lehrstuhl die erste Finite Elemente Analyse Applikation für ein mobiles Betriebssystem geschrieben und unter dem Namen Z88Mobile veröffentlicht. Als Zielsystem wurde zunächst Android gewählt, da es unter mobilen Geräten die größte Verbreitung aufweist. Neben der kanonischen Herangehensweise Android Apps unter Verwendung des Android SDKs (Software Development Kit) in Java zu schreiben [2] gibt es eine Reihe Alternativen. Z88Mobile wurde mithilfe der Entwicklungsumgebung Xamarin erstellt. Diese Plattform ermöglicht es Android Apps in der Programmiersprache C# im .Net Framework zu programmieren [3]. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass große Teile des Codes weiterverwendet werden können um die App ebenfalls auf iOS sowie Windows RT zu veröffentlichen. Dies vereinfacht die Cross-Plattform Entwicklung ungemein. Für die Entwicklung der App wurde ein Konzept entwickelt, das es ermöglicht sowohl unerfahrenen Nutzern sowie langjährigen FEA-Anwendern gerecht zu werden und abhängig vom Wissensstand die richtigen Optionen zu Verfügung zu stellen um die Aufgabenstellung möglichst effizient zu lösen.
Entwicklung und Implementierung einer Finiten-Elemente-Software für mobile Endgeräte
Dipl.-Ing. Daniel Goller (Universität Bayreuth – Lehrstuhl für Konstruktionslehre und CAD)
17:00
Verabschiedung + Ausblick auf SAXSIM 2016
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (Technische Universität Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
Zeit Session II
10:45 – 11:10
Kaffeepause
11:10 – 11:40

Entwicklung der Mehrkörpersimulation am Beispiel von Adams

    Die Mehrkörpersimulation (MKS) kommt in immer mehr Bereichen zum Einsatz. Bis vor einigen Jahren war das Thema fast ausschließlich im Automobilbereich wichtig. Heute wird der Ansatz in fast allen Bereichen der Technik, in dem "Bewegungsabläufe" eine Rolle spielen, eingesetzt. Im Gegensatz zur Finite Elemente (FE)-Methode, für die eine detaillierte Bauteiltopologie mit einer Vielzahl von Elementen nötig ist, können mit MKS-Systemen selbst komplexe mechanische Systeme mit einer relativ geringen Anzahl an Freiheitsgraden abgebildet werden. Das Programm Adams hat diese Entwicklung maßgeblich mit gestaltet. Neben den Erweiterungen im Bereich der Solver und anderer mathematischer Formulierungen war immer die einfache Benutzerführung, die Integration von weiteren Simulationstechnologien und auch die Entwicklung von Spezialanwendungen ein wichtiges Thema der Entwicklung. Im Rahmen dieses Vortrages wird der Einsatz von Adams an Hand von Beispielen demonstriert. Weiterer Schwerpunkt ist die Erweiterung der Modelle durch Berücksichtigung der elastischen Materialeigenschaften einzelner Bauteile. Anschließend werden die Vorteile gezeigt, die der Anwender beim Einsatz von Adams/Machinery hat. Adams/Machinery ist eine Weiterentwicklung von Adams, die system- und bauteilspezifische Problemstellungen mit Hilfe der Mehrkörperdynamik löst. Die Software enthält verschiedene Module in Form eines "Bausatzes" für Zahnräder und Getriebe, Riemen, Kettensysteme, Wälzlager, Seile und Elektromotoren. Der Beitrag wird abgeschlossen mit einem Ausblick auf die Integration von nichtlinearem Materialverhalten innerhalb von Adams.
Entwicklung der Mehrkörpersimulation am Beispiel von Adams
Dr. Tarik El-Dsoki (MSC Software)
11:40 – 11:55

Automatisierte Ermittlung bauteilspezifischer Kennwerte in komplexen Produktstrukturen zur Abstraktion umfangreicher Gesamtbaugruppen im Textilmaschinenbereich

  1. Charakteristika anwendungsgerechter assoziativer Produktstrukturen
  2. Einsatz von Knowledgeware und Nutzung der Makro-Schnittstelle zur Ermittlung grundlegender Konstruktionsparameter und Randbedingungen für eine anwendungsgerechte Produktentwicklung
  3. Automatisierte Abstraktion zur Handlingoptimierung komplexer Baugruppen
  4. Konstruktionsstrategie zur Erstellung umfangreicher Maschinenmodelle
Automatisierte Ermittlung bauteilspezifischer Kennwerte in komplexen Produktstrukturen zur Abstraktion umfangreicher Gesamtbaugruppen im Textilmaschinenbereich
B.Sc. Robin Kurth (KARL MAYER MALIMO Textilmaschinenfabrik GmbH)
11:55 – 12:25

Konstruktionsoptimierung mittels parametrischer FE-Simulation am Beispiel eines übertragungselements in Klauenkupplungen

  1. Vorstellung des Problems und Aufbau eines reduzierten FE-Modells unter Ausnutzung von Symmetrien
  2. Berechnung der Bauteilverformung und der Spannungsverteilung für eine definierte Last
  3. Parametrisierung des Modells (Festlegung der Eingangs- und Ausgangsparameter) und Verknüpfung mit einer CAD-Schnittstelle
  4. Durchführung einer Konstruktionsoptimierung anhand definierter Zielgrößen
  5. Vergleich verschiedener Optimierungsansätze
Konstruktionsoptimierung mittels parametrischer FE-Simulation am Beispiel eines Übertragungselements in Klauenkupplungen
Dipl.-Ing. (FH) Markus Ballmann (Technische Universität Chemnitz – Fördertechnik)
12:25 – 12:55

Topologie- und Gestaltoptimierung - Ein Bindeglied zwischen CAE und CAD

  1. Leichtbau
  2. Gewichtsreduktion
  3. Bauteilanforderungen (Steifigkeiten, Spannungen, ...)
  4. Topologieoptimierung
  5. Gestaltoptimierung
  6. Ergebnisrückführung
Topologie- und Gestaltoptimierung
Ein Bindeglied zwischen CAE und CAD

David Binder (Dassault Systèmes GmbH Deutschland)
12:55 – 14:00
Mittagspause

14:00 – 14:30

(Session 1)

Nutzung von Kurvengleichungen in Parameterdarstellung zur Kerbspannungsreduktion an Querschnittsübergängen - Anwendung am Beispiel von Kettenlinien und Klothoiden mit den Softwareprodukten Creo Parametric, Creo Simulate und Mathcad

Mittels Parametrisierung der Geometrie von Querschnittsübergängen in Creo Parametric und anschließenden Sensitivitätsstudien in Creo Simulate lassen sich sehr effizient Kerbspannungen in Konstruktionsbauteilen reduzieren (siehe den Vortrag von I. Ciomber und R. Jakel SAXSIM 2014). Der vorliegende Vortrag zeigt darauf aufbauend, wie Querschnittsübergänge erstellt und berechnet werden können, die nicht als Standard-Feature im CAD-System enthalten sind, sondern eigens programmiert werden müssen. Dies wird exemplarisch für die Kettenlinie und Klothoide durchgeführt. Die in Mathcad-gestützte Erstellung der benötigten Kurvengleichungen in Parameterdarstellung zur Programmierung im CAD-System wird ausführlich erörtert

Nutzung von Kurvengleichungen in Parameterdarstellung zur Kerbspannungsreduktion an Querschnittsübergängen - Anwendung am Beispiel von Kettenlinien und Klothoiden mit den Softwareprodukten Creo Parametric, Creo Simulate und Mathcad
Dr.-Ing. Roland Jakel (Altran GmbH & Co. KG) & Dr. Wigand Rathmann (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
14:30 – 15:00
Mathcad – News
René Büttner (PTC)
15:00 – 15:30

Analyse technischer Systeme durch Nutzung statistischer Verfahren

  1. Modellbildung
  2. Erfassung und Aufbereitung der Messdaten
  3. Berechnung des stochastischen Zusammenhanges mittels Regressionsrechnung am Beispiel einer DampfkesselKennlinie
  4. Sicherung, Darstellung, Verifizierung und Nutzung der Ergebnisse der Regressionsrechnung
  5. Möglichkeiten und Grenzen der Regressionsrechnung bei der stochastischen Modellierung
Analyse technischer Systeme durch Nutzung statistischer Verfahren
Dr. Neidhart Kamprath (Handwerkerschule Chemnitz)
15:30 – 16:00
Kaffeepause
16:00 – 17:00
Mathcad Prime 3.0 – Hands-On-Workshop (Raum N001)
aristos – ENGINEERING SERVICES & SOLUTIONS GmbH
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: torsten.meyer@...
Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen!

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.

Programm 2014

6. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 01. April 2014

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 70, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude

Programmablauf als PDF
(Änderungen jederzeit vorbehalten)

(Sie können mit dem Mauszeiger über den jeweiligen Vortrag fahren, um nähere Informationen zu erhalten.)

Zeit Session I
08:30 – 09:00
Ankunft und Anmeldung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
09:00 – 09:15
Begrüßung / Einführung in das Anwendertreffen
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
09:15 – 09:45
The Value of Analysis Led Design
Mark Fischer (PTC USA)
09:45 – 10:15
10:15 – 10:45
10:45 – 11:15
Kaffeepause
11:15 – 11:45
Toleranzmanagement in der Konstruktion mit sich ändernden Normen
Dipl.-Ing.(FH) Christoph Bruns (INNEO Solutions GmbH)
11:45 – 12:00
M.Sc Renè Andrae (Universität Duisburg-Essen – Institut für Produkt Engineering)
12:00 – 12:45
Nico Nagl (CADFEM GmbH)
12:45 – 13:45
Mittagspause
13:45 – 14:30
Studentische Vorträge zum 6. CAD/CAE Studentenwettbewerb
Preisvergabe durch Dipl.-Ing. Steffen Förster, Leiter der Preisverleihung (aristos Engineering, Services & Solutions GmbH)
14:30 – 15:00
15:00 – 15:30
Top Down Design eines Schubkurbelgetriebes
B.Eng. Mirko Krimmel (ibb Konstruktionsdienstleistungs GmbH)
15:30 – 16:00
Kaffeepause
16:00 – 16:30
CAD2VR – Automatische Konvertierung von CAD in die Virtuelle Realität
M.Sc. Mario Lorenz (Technische Universität Chemnitz – Virtuelle Produktentwicklung)

16:30 – 17:00

Konstruktionsbegleitende Simulation des Spritzgußprozesses innerhalb von PTC Creo
Steffen Paul (SimpaTec Simulation & Technology Consulting GmbH)
17:00 – 17:30
Ausarbeitung eines FE-Simulationsmodells für die Belastungen beim Kuttern und Optimierung diverser Kuttermesser mit bionischen Strukturen
M.Sc. Martin Morgenstern (Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg – Lehrstuhl Konstruktion und Fertigung)
17:30
Verabschiedung & Ausblick auf SAXSIM 2015
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
Zeit Session II
11:15 – 11:45
Simulationsmethoden bei der Entwicklung von spinnenartigen Laufrobotern
M.Eng. Rainer Valek (Technische Hochschule Nürnberg – 3D-Visualisierungszentrum)
11:45 – 12:15
Simulation des dynamischen Verhaltens gebauter Nockenwellen mit Mathcad
Martin Uhlmann & Dipl.-Ing. Florian Toste (Technische Universität Chemnitz – Professur Alternative Fahrzeugantriebe)
12:15 – 12:45
Mathcad Prime 3.0
Michael Wüst (PTC)
12:45 – 13:45
Mittagspause

13:45 – 14:30

Mathcad Prime 3.0 – Hands-On-Workshop
Verbindliche Anmeldung an Torsten Meyer - maximal 30 Plätze stehen zur Verfügung!
14:30 – 15:00
Rechnerischer Festigkeitsnachweis eines Prozessionsdynamos nach FKM-Richtlinie in ANSYS
Dipl.-Ing. Stephan Beisitzer (Technische Universität Dresden – Professur für Dynamik und Mechanismentechnik)
15:00 – 15:30
Numerische Untersuchung von Abhilfemaßnahmen gegen tangentiale Wanderbewegungen von Wälzlagerringen
Dipl.-Ing. (FH) Tom Schiemann (Technische Universität Chemnitz – Professur Konstruktionslehre)
15:30 – 16:00
Kaffeepause
16:00 – 16:30
Dipl.-Ing. Marco Witt (Technische Universität Chemnitz – Professur für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik)
16:30 – 17:00
Dipl.-Ing. Alexander Heghmanns (Technische Universität Dresden – Professur für Dynamik und Mechanismentechnik)

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.

Programm 2013

5. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 23. April 2013

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 70, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude, Hörsaal N112

Programmablauf als PDF
(Änderungen jederzeit vorbehalten)

(Sie können mit dem Mauszeiger über den jeweiligen Vortrag fahren, um nähere Informationen zu erhalten.)

Zeit Session I
08:30 – 09:00
Ankunft und Anmeldung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
09:00 – 09:10
Begrüßung & Einführung in das Anwendertreffen
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
09:10 – 09:40
Dipl.-Ing. (FH) Urs Simmler (PTC Schweiz)
09:40 – 10:10
10:10 – 10:30
Kaffeepause
10:30 – 11:15
Berechnung von Verschraubungen mit Creo Simulate – Theorie und Anwendungsbeispiele
Dr.-Ing. Roland Jakel (TECCON Consulting & Engineering GmbH)
11:15 – 11:45
Dipl.-Ing. Andreas Brandt (CADFEM GmbH)
11:45 – 12:00
Dipl.-Ing. Andreas Heine (TU Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)
12:00 – 12:15
Dipl.-Ing.(FH) Rene Oelsch (ZIS Industrietechnik)
12:15 – 13:15
Mittagspause
13:15 – 14:00
Studentische Vorträge zum 5. CAD/CAE Studentenwettbewerb
Preisvergabe durch Dipl.-Ing. Steffen Förster, Leiter der Preisverleihung (aristos Engineering, Services & Solutions GmbH)
14:00 – 14:30
Toleranzanalyse am Beispiel einer Touren-Skibindung der Fa. Marker
Dipl.-Ing.(FH) Christoph Bruns (INNEO Solutions GmbH)
14:30 – 15:00
15:00 – 15:30
Kaffeepause
15:30 – 16:00
Validation of nonlinear FE-simulation for design improvement (ABAQUS)
Charlotte Yan (TECCON Consulting & Engineering GmbH)

16:00 – 16:30

Tipps und Tricks für Creo® Simulate (Pro/Mechanica)
Dipl.-Ing. Paul Kloninger (ibb Konstruktionsdienstleistungs GmbH)
16:30 – 17:00
17:00 – 17:00
Simulation und Analyse zur Ermittlung kinematischer Parameter für die CAE-gestützte Mechanismensynthese
Dipl.-Ing. Daniel Denninger (TU Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)
17:30
Verabschiedung & Ausblick auf SAXSIM 2014
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
Dr.-Ing. Roland Jakel (TECCON Consulting & Engineering GmbH)

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.

Programm 2012

4. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 17. April 2012

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 70, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude, Hörsaal N112

Programmablauf als PDF
(Änderungen jederzeit vorbehalten)

(Sie können mit dem Mauszeiger über den jeweiligen Vortrag fahren, um nähere Informationen zu erhalten.)

Zeit Session I
08:30 – 09:00
Ankunft und Anmeldung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
09:15 – 09:45
Begrüßung & Einführung in das Anwendertreffen
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
09:15 – 09:45
Dipl.-Ing. (FH) Urs Simmler (PTC Schweiz)
09:45 – 10:15
10:15 – 10:45
Kaffeepause
10:45 – 11:30
Grundlagen der Elasto-Plastizität in Creo Simulate – Theorie und Anwendungsbeispiele
Dr.-Ing. Roland Jakel (PTC – Parametric Technology GmbH)
11:30 – 12:15
Dr.-Ing. Jochen Münker & Dipl.-Ing. Jürgen Merz (SMS-SIEMAG AG)
12:15 – 13:15
Mittagspause
13:15 – 14:00
Studentische Vorträge zum 4. CAD/CAE Studentenwettbewerb
Preisvergabe durch Dipl.-Ing. Steffen Förster, Leiter der Preisverleihung (aristos Engineering, Services & Solutions)
14:00 – 14:30
Numerische Singularitäten bei FEM-Analysen
Dr.-Ing. Stefan Reul (Pretech GmbH)
14:30 – 15:00
Klassische Mechanismen-Synthese dynamisch assoziativ durch Pro/ENGINEER Wildfire
Dipl.-Ing. Timo Scherer (Universität Siegen – Institut für Konstruktion)
15:00 – 15:30
Kaffeepause
15:30 – 16:00
Schweißtechnische Automatisierung an "überschweren Rohrkonstruktionen"
Dipl.-Ing. Ralf Wähner (ZIS Industrietechnik GmbH)

16:00 – 16:30

Simulationsgestützte Beurteilung der Dauerfestigkeit einer Förderschnecke für die Pellet-Dosiereinrichtung eines Blockheizkraftwerkes
Dipl.-Ing. Philipp Legat (Universität Bayreuth – Lehrstuhl für Konstruktionslehre und CAD)
16:30 – 17:00
17:00 – 17:00
Tipps & Tricks: Netzexport von Creo/Mechanica zu RecurDyn und Ergebnisverifikation am Beispiel
Torsten Meyer (Technische Universität Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik) & Dipl.-Ing. Uwe Eiselt (FunctionBay GmbH)
17:30
Verabschiedung & Ausblick auf SAXSIM 2013
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
Dr.-Ing. Roland Jakel (PTC – Parametric Technology GmbH)

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.

Programm 2011

3. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 19. April 2011

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 70, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude, Hörsaal N112

Programmablauf als PDF
(Änderungen jederzeit vorbehalten)

(Sie können mit dem Mauszeiger über den jeweiligen Vortrag fahren, um nähere Informationen zu erhalten.)

Zeit Session I
08:45 – 09:15
Ankunft und Anmeldung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
09:15 – 09:30
Begrüßung / Einführung in das Anwendertreffen
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
09:30 – 10:15
Dipl.-Ing. Urs Simmler (PTC Schweiz)
10:15 – 10:45
Kaffeepause
10:45 – 11:30
11:30 – 12:15
Steigerung der Produktqualität durch Dynamik-Simulation anhand von Praxisbeispielen
Dipl.-Ing. Patrick Stegemann (INNEO Solutions GmbH)
12:15 – 13:30
Mittagspause
13:30 – 14:15
Ehrung der Gewinner des 3. CAD/CAE Studentenwettbewerbs und Vorträge
Preisvergabe durch Dipl.-Ing. Steffen Förster, Leiter der Preisverleihung (aristos Engineering, Services & Solutions)
14:15 – 14:45
Top-Down Design eines universellen Kegelrollenlagermodells in MECHANICA
Dipl.-Ing. Paul Kloninger (ibb Konstruktionsdienstleistungs GmbH)
14:45 – 15:15
Vergleich von Simulationen mittels Pro/MECHANICA und ANSYS
B.Sc. Sven D. Simeitis (Fachhochschule Frankfurt am Main)
15:15 – 15:45
Kaffeepause
15:45 – 16:15
Entwurf und Auslegung eines neuen nichtlinearen Antriebskonzeptes mittels Creo Elements / Pro
Dipl.-Ing. Daniel Denninger (TU Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)

16:15 – 16:45

16:45 – 17:00
Animationen mit Creo 1.0
Dipl.-Ing. Urs Simmler (PTC Schweiz)
17:00 – 17:15
Verwendung des Mechanica Parameteroptimierers als Gestaltoptimierer zur Kerbspannungsminimierung
Dr.-Ing. Roland Jakel (PTC – Parametric Technology GmbH)
17:15 – 17:25
Verabschiedung & Ausblick auf SAXSIM 2015
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
Dr.-Ing. Roland Jakel (PTC – Parametric Technology GmbH)

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.

Programm 2010

2. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 27. April 2010

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 70, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude, Hörsaal N112

Programmablauf als PDF
(Änderungen jederzeit vorbehalten)

(Sie können mit dem Mauszeiger über den jeweiligen Vortrag fahren, um nähere Informationen zu erhalten.)

Zeit Session I
08:45 – 09:00
Ankunft und Anmeldung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
09:00 – 09:10
Begrüßung / Einführung in das Anwendertreffen
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
09:10 – 09:45
Dipl.-Ing. Urs Simmler (PTC Schweiz)
09:45 – 10:30
Dr.-Ing. Roland Jakel (PTC – Parametric Technology GmbH)
10:30 – 11:00
Kaffeepause
11:00 – 11:25
11:25 – 11:40
Dipl.-Ing. Ralf Wähner (ZIS Schweißtechnik GmbH, Meerane)
11:40 – 11:55
Dipl.-Ing. Stephan Paech (Festo AG & Co. KG, Entwicklung Ventile, Esslingen)
11:55 – 12:10
Dipl.-Ing. Andreas Heine (TU Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)
12:10 – 13:00
Mittagspause
13:00 – 14:45
Ehrung der Gewinner des 2. CAD/CAE Studentenwettbewerbs und Vorträge
Preisvergabe durch Dipl.-Ing. Steffen Förster, Leiter der Preisverleihung (aristos Engineering, Services & Solutions)
14:45 – 15:10
Wärme und Strömungssimulation während der Produktentwicklung
Dipl.-Ing. Sven Klett (Elinter AG, Schweiz)
15:10 – 15:35
Kanalentwicklungsprozess bei der IAV Chemnitz
Dipl.-Ing. Wolfgang Berg (IAV GmbH, Chemnitz)
15:35 – 16:00
Kaffeepause
16:00 – 16:15
BMX – Funktionalitäten zur Berechnung des Massenausgleichs
Dipl.-Ing. Daniel Denninger (TU Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)

16:15 – 16:40

Simulation in der Verbindungstechnik – ein Überblick
Dr.-Ing. Stefan Reul (PRETECH GmbH, Hamburg)
16:40 – 17:05
MDX- und DAO-simulierte Transportuntersuchung von Fließpress-Stadiengängen im Auftrag der Firma GKN Driveline Trier
Patrick Stegemann (INNEO)
17:05 – 17:15
Verabschiedung & Ende der Veranstaltung
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.

Programm 2009

1. Anwendertreffen SAXSIM (SAXon SImulation Meeting)

Termin: 28. April 2009

Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Str. 70, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude

Programmablauf als PDF
(Änderungen jederzeit vorbehalten)

(Sie können mit dem Mauszeiger über den jeweiligen Vortrag fahren, um nähere Informationen zu erhalten.)

Zeit Session I
09:00 – 09:15
Ankunft, Anmeldung, Ausstellung
Foyer Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
09:15 – 09:30
Begrüßung & Einführung in das Anwendertreffen
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)
09:30 – 10:30
Dipl.-Ing. Urs Simmler (PTC Schweiz)
10:30 – 10:45
Kaffeepause
10:45 – 11:15
11:15 – 11:45
Dr.-Ing. Stefan Reul (Pretech GmbH)
11:45 – 12:15
Dipl.-Ing. Ingo Oppermann (SMS Siemag AG)
12:15 – 13:30
Mittagspause
13:30 – 14:15
Ehrung der Gewinner des 1. CAD/CAE Studentenwettbewerbs und Vorträge
Preisvergabe durch Dipl.-Ing. Steffen Förster, Leiter der Preisverleihung (aristos Engineering, Services & Solutions)
14:15 – 14:45
Methode zur dreidimensionalen Darstellung von Mechanismen in MathCad
Dipl.-Ing. Rico Baumgart (TU Chemnitz – Professur Maschinenelemente)
14:45 – 15:15
15:15 – 15:30
Kaffeepause
15:30 – 16:00

16:00 – 16:30

16:30 – 17:00
Tipps & Tricks mit Pro/ENGINEER
Dipl.-Ing. Falk Ebert, Dipl.-Ing. Andreas Heine & Dipl.-Ing. Mathias Riedel (TU Chemnitz – Professur Montage- und Handhabungstechnik)
17:00
Verabschiedung & Ende der Veranstaltung
Prof. Dr.-Ing. Maik Berger (TU-Chemnitz – Montage- und Handhabungstechnik)

Weiterhin besteht die Möglichkeit die neuesten Produkte unserer Aussteller zu testen bzw. konkrete Fragen zu Problemen an das geschulte Personal vor Ort zu richten.