Navigation

Inhalt Hotkeys
Institut für Soziologie
Auslandsstudium

Auslandsstudium für Soziologie und Public Health

Auslandsaufenthalt bei einer Erasmus-Partneruniversität des Instituts für Soziologie der TU Chemnitz

Studierende, die ein befristetes Studium im europäischen Ausland absolvieren möchten, können dies im Rahmen des ERASMUS-Programms tun. ERASMUS bietet hierbei neben einer finanziellen Unterstützung (bis zu 330 € monatlich) professionelle Betreuung bei der Organisation und Durchführung des Auslandsaufenthaltes. Ein Austausch innerhalb des ERASMUS-Programms kann an einer unserer Partneruniversitäten durchgeführt werden.

Hinweise für Public Health-Studierende

Die meisten unserer Partnerschaften mit ausländischen Universitäten bestehen zwischen dem jeweils dortigen Soziologie-Institut. Das schließt aber nicht aus, dass auch Public Health-Studierende Seminare an der jeweiligen Universität belegen können. Im günstigsten Fall bietet das Soziologie-Institut der Partneruniversität ebenfalls Public Health-Kurse, so dass Sie direkt am jeweiligen Institut Ihre Kurse belegen und für das Studium in Chemnitz anrechnen lassen können. Alternativ können Sie am Partnerinstitut die Soziologie-Kurse belegen, die auch im Public Health-Studiengang in Chemnitz vorgesehen sind. Eine dritte Möglichkeit wäre, sich an der Partneruniversität ein anderes Institut zu suchen, an dem für Sie relevante Kurse angeboten werden. Auf den Internetseiten unserer jeweiligen Partneruniversitäten können Sie recherchieren, welche Studiengänge dort angeboten werden und inwieweit diese zu Ihrem Studium in Chemnitz passen. Partneruniversitäten, die Public Health-relevante Kurse anbieten, sind u. a. die Växjö-Universität in Schweden und die Karlsuniversität in Prag. Des Weiteren besteht ein Vertrag mit dem Public Health-Institut in Ankara, an dem Sie eine große Auswahl an englischsprachigen Kursen finden werden, die Sie sich für Ihr Studium in Chemnitz anrechnen lassen können.    

Ausführlichere Informationen zum genauen Bewerbungsprozedere für einen ERASMUS-Aufenthalt finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Für weitere Auskünfte steht Ihnen außerdem der ERASMUS-Koordinator des Instituts, Fabian Erdsiek, zur Verfügung:  

Fabian Erdsiek
  • Telefon:
    +49 371 531-31666
  • Fax:
    +49 371 531-831666
  • Raum:
    Thüringer Weg 9, 123
  • E-Mail:

 

Auslandsaufenthalt bei einem außereuropäischen Kooperationspartner der TU Chemnitz

Kooperationen weltweilt

außereuropäische internationale Partnerschaft
.xls herunterladen

Aktuelle Ausschreibungen

PROMOS-Programm

Bewerbungsfrist: bis zum 06. Mai 2015
 

Was ist PROMOS-Programm? (Internationales Universitätszentrum, IUZ)

Im Kontext der Bologna-Reformen ist die Steigerung der Mobilität von Studierenden und Doktoranden eine der zentralen Forderungen aller Akteure im Hochschulwesen. Das neue Mobilitätsprogramm soll dazu mit Stipendien für kurzfristige Auslandsaufenthalte (bis zu sechs Monaten) einen wichtigen Beitrag leisten und deutlich mehr Mobilität von deutschen Studierenden und Doktoranden ermöglichen. Das Programm setzt die Hochschulen in die Lage, eigene Schwerpunkte bei der Auslandsmobilität zu setzen und aus einem Bündel von verschiedenen Förderinstrumenten ihren Studierenden und Doktoranden passende Mobilitätsmaßnahmen anzubieten. Das Mobilitätsprogramm soll insbesondere solchen Studierenden und Doktoranden die Chance zu einem Auslandsaufenthalt bieten, deren Vorhaben oder Zielort in keines der strukturierten Programme passt.
  • Studienstipendien (1 bis 6 Monate): Gefördert werden können sowohl Kurzstipendien (etwa für Abschlussarbeiten) als auch Stipendien bis zu einem Semester für Studienaufenthalte von Studierenden, vorzugsweise an nicht-europäischen Hochschulen mit monatlichem Aufenthaltskostenzuschuss und einer einmaligen Reisekostenpauschale.
  • Praktika (6 Wochen bis 6 Monate): Gefördert werden können (einmalige Reisekostenpauschale) Studierendenpraktika im außereuropäischen Ausland. In Ausnahmefällen ist auch eine Förderung von Praktika im europäischen Ausland möglich, jedoch nur für Studierende, welche bereits einmal an der ERASMUS-Praktikumsförderung teilgenommen haben.
  • Sprachkurse (3 Wochen bis 6 Monate): Gefördert werden können Sprachkursteilnahmen von Studierenden und Doktoranden (außer Englisch, Französisch und A1-Spanisch) an staatlichen Hochschulen im Ausland weltweit (einmalige Sprachkurspauschale).
  • Fachkurse (5 Tage bis 6 Wochen): Gefördert werden kann die Teilnahme von Studierenden und Doktoranden an Fachkursen, die von Hochschulen oder wissenschaftlichen Organisationen im Ausland angeboten werden (einmalige Fachkurspauschale).
  • Studienreisen, inklusive Wettbewerbs- und Konzertreisen: Studienreisen von Studierenden und Doktoranden ins Ausland (bis max. 12 Tage) können weltweit mit einer Tagespauschale gefördert werden. Ziele der Förderung sind die Vermittlung fachbezogener Kenntnisse durch entsprechende Besuche, Besichtigungen und Informationsgespräche im Hochschulbereich sowie die Teilnahme an Fachkursen, Blockseminaren und Workshops an Partnerhochschulen. Gleichzeitig soll die Begegnung mit einheimischen Studierenden und Wissenschaftlern zur Etablierung und Pflege von Kontakten zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen beitragen und ein landeskundlicher Einblick in das wirtschaftliche, politische und kulturelle Leben gewonnen werden.

 

Informationen für ausländische Studierende / Information for Foreign Students

Alle erforderlichen Informationen zum Studium an der Technischen Universität Chemnitz (Einschreibung, Unterkunft, Tutorenprogramm und Orientierungswoche) finden Sie auf der Homepage des Internationalen Universitätszentrums (IUZ). Bei Interesse an einem Studium am Institut für Soziologie setzen Sie sich bitte mit dem dortigen Ansprechpartner (Chadi Abdul-Rida) in Verbindung (siehe oben).

All necessary information with regard to studying at Chemnitz University of Technology (admission, accomodation, student tutors and orientation week) are provided at the homepage of the International Office. If you are interested in studying at the Department of Sociology please contact the institutional coordinator (Fabian Erdsiek) for further information (address see above).

International Office at TU Chemnitz

Presseartikel