Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Schaltkreis- und Systementwurf
Projekt-Details

Drittmittelprojekt: Studie: Virenscanner in Hardware

Inhalt

Im Rahmen der Studie wurden neue Ansätze für die Realisierung einer hardwaregestützen Virenerkennung in Netzwerkknoten entwickelt und vorhandene Ansätze analysiert. Dazu wurden zunächst grundlegende Untersuchungen zu Viren sowie zu Schutz- und Erkennungsmechanismen angestellt und dabei Teilaufgaben einer Virenerkennung identifiziert. Im Anschluß wurden Systemkonzepte von verteilten Hardware-Software-Architekturen betrachtet, die eine Virenerkennung unter den Gesichtspunkten Geschwindigkeit, Genauigkeit, Kosten oder Skalierbarkeit, ermöglichen. Abschließend wurde der Markt nach bereits verfügbaren Gesamt- oder Teillögsungen für einen hardwarebeschleunigten Virenscan untersucht und in Bezug auf Leistungsumfang und Geschwindigkeit betrachtet. Als Ausgangspunkt der Studie diente der „NodalCore“-Chip der Firma Sensory Networks.

Ergebnisse

  • Veranstaltung eines Workshops zur Darstellung von Zwischenergebnissen und Absprache detaillierter Systemanforderungen
  • Veranstaltung eines Abschluß-Workshops zur Präsentation der Ergebnisse
  • Erstellung eines umfangreichen Berichts mit den Ergebnissen der Studie

Kooperationspartner

  • Siemens AG Nürnberg, A&D ATS

Tags

Laufzeit

July 2004

100% Complete

September 2005

Ansprechpartner

Presseartikel