Navigation

Inhalt Hotkeys
Career Service
Rückblicke

Rückblicke

Auf dieser Seite findet ihr kurze Rückblicke zu ausgewählten Veranstaltungen, die wir organisiert, betreut oder einfach nur besucht haben.



Unternehmensexkursion zur Hetzner Online AG (30.11.2011)

Am 30.11. besuchten 18 Studierende des Fachbereichs Informatik den regionalen Standort der Hetzner Online AG in Falkenstein / Vogtland. Bei dem besuchten Unternehmen handelt es sich um einen professionellen Webhosting-Dienstleister und erfahrenen Rechenzentrenbetreiber, der seinen Privat- und Geschäftskunden leistungsstarke Hosting-Produkte sowie die nötige Infrastruktur für den reibungslosen Betrieb von Websites zur Verfügung stellt.
Nach einem kurzen Begrüßungsvortrag von Katja Frister, zuständig für die Personalrekrutierung am Standort Falkenstein, ging es in zwei Gruppen unter der Führung von Markus Schade (Absolvent der TU Chemnitz, jetzt Ausbildungsleiter) und Sebastian Nickel (Teamleiter der Softwareentwicklung) in die Rechenzentren - vorbei an mehreren zehntausend Rechnern. Bei der abschließenden lockeren Gesprächsrunde wurden bei einem kleinen Mittagsimbiss die letzten noch offenen Fragen beantwortet, z.B. zu den Tätigkeiten von Hochschulabsolventen bei der Hetzner Online AG sowie den Praktika- und Berufseinstiegsmöglichkeiten.

Messe am Campus: ChemCon 2.011 (30.11.2011)

Am 30. November hatten alle Chemnitzer Studierenden zum zweiten Mal in diesem Jahr die Möglichkeit, bei der Firmenkontaktmesse ChemCon mit interessanten regionalen und überregionalen Unternehmen in Kontakt zu kommen. Neben zahlreichen Vorträgen, in denen sich die teilnehmenden Unternehmen vorstellten und zu Einstiegsmöglichkeiten in der jeweiligen Branche informierten konnten interessierte Studierende bei Einzelgesprächen einen ersten bleibenden Eindruck bei ihrem Wunschunternehmen hinterlassen.
Auch wir waren wieder vor Ort, um alle Fragen zu Praktika, Jobs oder Bewerbungen zu beantworten - und um neue Partnerunternehmen zu finden. Wir freuten uns über das rege Interesse an unseren Angeboten und werden auch beim nächsten Firmenkontaktforum wieder vertreten sein!

Infoabend: Berufsperspektiven für PädagogInnen (24.11.2011)

In welche Arbeitsfeldern können Pädagogen arbeiten? Welche Fertigkeiten sollten sie dafür mitbringen? Wie steht es um die Konkurrenz am Arbeitsmarkt? Bei welchen Arbeitgebern finden ErziehungswissenschaftlerInnen einen Job und welche Funktionen bekleiden sie? Der sehr gut besuchte Infoabend im neuen Teil des Weinholdbaus gab auf diese und andere Fragen Antworten.

Überzeugen im Bewerbungsgespräch (18.11.2011)

Wer im Bewerbungsgespräch überzeugt, bekommt den Job. Da ist gute Vorbereitung gefragt: Was erwartet mich? Was wird von mir erwartet? Wie präsentiere ich mich erfolgreich?
Antworten auf diese Fragen gab es in unserem neuen Workshop „Überzeugen im Bewerbungsgespräch“, der am 18.11.2011 erstmals stattfand. Neben wichtigen Infos zum Thema hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, an ihren Selbstpräsentationen zu arbeiten und ihr Gesprächsverhalten im Rahmen von Rollenspielen zu testen. Das Feedback war positiv („super Übungen mit Praxisbezug“, „tolles Lehrpersonal“), so dass wir uns schon jetzt auf den nächsten Workshop zum Thema (am 2.3.2012) freuen.

Exkursion zu Continental in Limbach-Oberfohna (17.11.2011)

Am 17.11.2011 besuchten wir den sächsischen Produktionsstandort der Continental AG - einem der weltweit größten Automobilzulieferer. In Limbach-Oberfrohna werden jährlich ca. 10 Millionen Piezo-Injektoren produziert, die in der Folge verwendet werden, um leistungsstarke und gleichzeitig sparsame Diesel- und Ottomotoren herzustellen. Zu Beginn stellte uns Frau Andrea Hermann, Personalleiterin des Werks in Limbach, den Konzern Continental und die Anwendungsfelder am sächsischen Standort vor. Einen technischen Einblick in die Bauweise eines Piezo-Injektors und die Entwicklungsschwerpunkte gab uns Herr Dr. Udo Kreißig, Leiter Abteilung Industrial Engineering. Aufgeteilt in drei Gruppen ging es dann weiter zur Werksbesichtigung. Mitarbeiter führten durch die modernen Produktionsanlagen und beantworteten technische sowie allgemeine Fragen zum Unternehmen. Spannende Einblicke zu Einstiegsmöglichkeiten und den Bewerbungsprozess bei Continental gab am Ende Frau Dorit Richter, Mitarbeiterin der Personalabteilung. Gegen 17:30 Uhr ging es mit dem Bus zurück nach Chemnitz.

Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr (09.11.2011)

Das Ziel der Unternehmensexkursion am 09.11. war die IAV GmbH, mit über 4.000 Mitarbeitern weltweit einer der führenden Engineering-Partner der Automobilindustrie.
Auf die Begrüßung und einen kurzen einleitenden Vortrag folgten Präsentationen zum Geschäftsfeld Fahrerassistenzsysteme sowie zu Abläufen bei der Prototypenentwicklung von Aggregaten. Anschließend besichtigten die Teilnehmer die Abteilung Teilebau, das Versuchsfeld, das Messlabor sowie die Motorenmontage. Die abschließende Feedbackrunde stand unter der Überschrift „Chancen bei IAV“ - neben der Möglichkeit, bisher unbeantwortete Fragen zu stellen wurde hier auf die zahlreichen Einstiegschancen – z.B. in Form von Praktika und Studienarbeiten - bei der IAV hingewiesen.

Workshop Bewerbungstraining (04./05.11.2011)

Auch in diesem Semester fand erneut der Workshop „Bewerbungstraining“ mit Dr. Peggy Fischer statt. Gemeinsam erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Stärken, übten Selbstpräsentationen ein, erhielten Unterstützung bei der Ausgestaltung ihrer Bewerbungsunterlagen und versetzten sich in Rollenspielen in die Situation eines Vorstellungsgesprächs. Unser Fazit: Die Bewerbungsphase kann kommen!

O-Phase im Career Service (04.-06.10.2011)

Größere Ansammlungen junger Menschen mit neugierigem Blick und müden Beinen sind am Campus ein untrügliches Zeichen für den Beginn des neuen Semesters. Im Rahmen der O-Phase konnten wir in den vergangenen Tagen rund 600 Studienanfänger in unserem Infozentrum begrüßen. Neben einer kurzen Sitzgelegenheit nahmen die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes zum Career Service mit auf die Weiterreise: Wir informierten über unsere Leistungen, die alle Studierenden ab dem dritten Bachelor- bzw. ersten Mastersemester nutzen können. Allen Erstsemestern wünschen wir einen guten und erfolgreichen Start ins Studium. Wir freuen uns auf Euch!

Man lernt nie aus - Career Service Team bildet sich zum Thema Karriereberatung weiter (31.08.2011)

Wer qualitativ gute Arbeit leisten will, sollte sich regelmäßig weiterbilden.
Am Mittwoch, 31. August haben wir die Möglichkeit genutzt, ein teaminternes Training zum Thema Karriereberatung durchzuführen. Hierbei gab uns die Dipl.-Psychologin Ragna Runkel (links im Bild) vom artop-Institut der Humboldt -Universität Berlin wertvolle Tipps und Impulse für die Beratungsarbeit.
Wir freuen uns darauf, die neuen Erkenntnisse um- und für euch einzusetzen.

KARL MAYER MALIMO - unsere letzte Exkursion im Sommersemester (24.08.2011)

Unsere letzte Unternehmensexkursion im Sommersemester führte uns am Nachmittag des 24. August - bei bestem Freibadwetter - zur KARL MAYER MALIMO Textilmaschinenfabrik GmbH (Chemnitz).
Einer kurzen Firmenpräsentation im Besprechungsraum folgte eine umfangreiche Unternehmensbesichtigung der Fabrik. Dabei wurden wir von Key Account Manager Herr Petrenz begleitet. Fragen zu Einstiegsmöglichkeiten, zum Bewerbungsprozess bzw. Fachfragen wurden in der abschließenden Gesprächsrunde von Frau Wappler (Personal) beantwortet.
Zu KARL MAYER MALIMO: Das 1937 gegründete Unternehmen stellt Maschinen zur Produktion von Textilien her. Heute ist es - bezogen auf Anzahl und Wert der verkauften Kettenwirkmaschinen und Kettvorbereitungsanlagen - mit einem Marktanteil von 76 Prozent Weltmarktführer und mit mehr als 2300 Beschäftigten rund um den Globus tätig. Die drei Standorte in Deutschland (mit dem Hauptsitz im hessischen Obertshausen) werden von sieben internationalen Niederlassungen u.a. in der Schweiz, Italien, England, China und den USA ergänzt. Am Standort in Chemnitz arbeiten derzeit 190 Mitarbeiter. Hier werden Maschinen für die Herstellung innovativer technischer Textilien konstruiert und gefertigt, welche u.a. in dem dynamisch wachsenden Markt der Faserverbundwerkstoffe zum Einsatz kommen.

Vom Mythos langlebiger Videokassetten (10.08.2011)

Am 10.08.2011 nutzten Studierende und Mitarbeiter der TU Chemnitz die Möglichkeit einmal hinter die Kulissen des weltweit führenden Chemieunternehmens BASF zu schauen.
Angekommen und begrüßt durch Frau Maren Grade (Öffentlichkeitsarbeit), erhielten wir zunächst durch sie einen Einblick in die Geschichte, den Standort und in die Produktpalette der BASF Schwarzheide GmbH. Danach konnten die Teilnehmer das Unternehmen im Besucherzentrum selbst erleben - multimedial und interaktiv! Dabei entdeckten viele zu ihrem eigenen Erstaunen, für wie viele Hersteller aus den Bereichen Sport & Lifestyle, Haushalt, Automobil, Bau, Textil, Landwirtschaft und Chemie die BASF Zulieferer ist. (Nebenbei: Die Produktion von Videokassetten wurde übrigens bereits vor 20 Jahren eingestellt.)
Anschließend präsentierte Herr Böhme (Personalentwicklung) verschiedene Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten im Konzern. Neben der Vorstellung des eigenen Bewerbungsprozesses, verdeutlichte Herr Böhme anhand von Praxisbeispielen, welche Anforderungen BASF an seine zukünftigen Mitarbeiter stellt und ging dabei konkret auf individuelle Fragen der Studierenden ein.
Für die anschließende Werksbesichtigung wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Hälfte besichtigte den Produktionsteil Engineering Plastics, die andere Gruppe eine Anlage zur Herstellung von Dinitrotoluol (DNT). Betreut wurden die Führungen durch die beiden Betriebsleiter der jeweiligen Bereiche, Herr Ihle und Herr Büttner, welche ausführlich die Prozesse erläuterten und auf Fachfragen eingingen.
Nach dem Mittagessen in der hauseigenen Kantine machten wir uns dann auch gegen 14 Uhr wieder auf den Rückweg nach Chemnitz.

Theorie und Praxis aus einer Hand (20.07.2011)

Zwölf Studierende nahmen am 20.7. an unserer Unternehmensexkursion zur SITEC Industrietechnologie GmbH in Chemnitz teil. Als kompetenter Ansprechpartner und erfahrener „Reiseleiter“ stand an diesem Tag Projektmanager Dr.-Ing. Dieter Fischer zur Verfügung.
Einer Firmenpräsentation im Konferenzraum folgte eine Unternehmensbesichtigung, bei der Dr. Fischer unmittelbar auf alle Fragen der Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmer einging und diese ausführlich und umfassend beantwortete. Dies tat er unter praktischen und theoretischen Gesichtspunkten - war er doch, nachdem er 1969 seinen Diplomingenieur in Karl-Marx-Stadt erwarb, bis 1992 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der damaligen „Sektion Automatisierungstechnik“ unserer Hochschule beschäftigt.
Das Fazit: Bei dieser Exkursion gewannen die Teilnehmenden nicht nur Einblicke in die Arbeit eines international agierenden Chemnitzer Systemlieferanten und das Berufsfeld von Automatisierungstechnikern und Projektingenieuren - sie konnten auch noch den ein oder anderen Kniff für ihr Studium mit nach Hause nehmen.

Berufschancen in der Region - Unternehmen stellten sich vor (07.07.2011)

Es war der letzte Infoabend im Sommersemester 2011: Bei bestem Biergartenwetter, wie es die Referenten nannten, folgten am Abend des 07. Juli ein reichliches Dutzend Studenten unterschiedlichster Fachrichtungen unserer Einladung zum Gespräch mit Vertretern regionaler Unternehmen. Mit Björn Braune von der SolarWorld AG, Lars Fassmann von der Chemmedia AG und Dr. Jürgen Rabe von der KEMAS GmbH präsentierten sich drei interessante Anlaufstellen für Praktika, Abschlussarbeiten und Einstiegsmöglichkeiten nach dem Studienabschluss. So wurden nach einer kurzen Vorstellung der jeweiligen Unternehmen, ihrer Philosophien, Prinzipien und Referenzen auch aktuell vakante Stellen und die Bedeutung von Praktika und Studienarbeiten im Kontext einer später möglichen Anstellung besprochen.
In der anschließenden offenen Diskussion ging es neben gezielten Fragen zum konkreten Personalbedarf auch um die Chancen von Initialbewerbungen, den Umgang mit Bachelorabschlüssen sowie allgemeine Abläufe im Unternehmensalltag.
Nach der Diskussionsrunde bestand für die Studierenden die Möglichkeit, persönlich mit den Unternehmensvertretern ins Gespräch zu kommen. Einige ausgetauschte Visitenkarten und per Handschlag besiegelte Vereinbarungen zu Studienarbeiten und Gesprächsterminen lassen uns neben der informativen Komponente ein sehr positives Fazit zu diesem Abend ziehen.

Zu Besuch bei StarragHeckert (06.07.2011)

Neun Studierende nutzten die Gelegenheit und schauten im Rahmen unserer Firmenexkursion am 06. Juli 2011 bei der StarragHeckert GmbH in Chemnitz hinter die Kulissen.
Zuerst stellte Personalreferentin Wiebke Randel den Besuchern StarragHeckert in einer Präsentation kurz vor, anschließend stand die von Christoph Lindner (Produktmanager) angeführte Unternehmensbesichtigung durch die weitläufigen Produktionshallen auf dem Plan. Spätestens dann wussten alle Teilnehmer, wie die Arbeit bei einem technologisch weltweit führendem Anbieter von Werkzeugmaschinen zum Bohren, Drehen, Fräsen und Schleifen aussieht.
Den letzten Programmpunkt markierte eine Gesprächsrunde, bei der Frau Simone Illing (Leiterin Human Resources) Fragen zu möglichen Praktika- und Abschlussarbeitsthemen, Einstiegsmöglichkeiten und zum Bewerbungsprozess an sich beantwortete.
Zusammenfassend darf festgehalten werden: An diesem Tag waren für jeden neue Erkenntnisse mit dabei, das Feedback fiel wie bei den vergangenen Exkursionen durchweg positiv aus.
Du möchtest auch an einer der drei in diesem Semester noch ausstehenden Unternehmensexkursionen teilnehmen? Dann klicke einfach auf diesen Link.

2. Job- und Praktikatag im Neuen Hörsaalgebäude (30.06.2011)

Auch zu unserem zweiten Job- und Praktikatag stellten wir den Chemnitzer Studierenden jede Menge aktueller Stellenangebote unserer regionalen und überregionalen Partnerunternehmen vor. Welche Arbeitgeber darüber hinaus überhaupt in unserer Region zu finden sind, konnten alle Interessierten dank des reichlich vorhanden Informationsmaterials erfahren. Die Möglichkeit, die eigenen Bewerbungsunterlagen durchsehen zu lassen, wurde ebenfalls gern und oft genutzt.

Exkursion zur Mugler AG: Vom Anrufbeantwortervertrieb zur komplexen Netzentwicklung (29.06.2011)

Gemeinsam mit 7 Studierenden besuchten wir am 29.06.2011 die MUGLER AG im benachbarten Oberlungwitz. Als Dienstleister für Telekommunikation plant, errichtet, betreibt und wartet das Unternehmen Telekommunikationsnetze für den Mobil-, Behörden-, Rund-und Betriebsfunk.

In einer sehr erfrischenden Vortragsweise stellte uns Vorstand Prof. Dr. Albrecht Mugler die Entstehung, die Entwicklung und die Philosophie des Unternehmens dar. Dabei erhielten wir Einblicke in die Unternehmensabteilungen wie Produktion, Entwicklung, Vertrieb, Beschaffung und Marketing. Im Anschlussgespräch erläuterte Frau Gabriela Scheffler, Personalleiterin Möglichkeiten und die Rahmenbedingungen für ein Praktikum bei der Mugler AG.

Unterwegs im Saale-Orla-Kreis... (22.06.2011)

… waren wir am 22. Juni 2011. Zusammen mit 16 Exkursionsteilnehmern war die thüringische Kleinstadt Triptis unser Ziel - besser gesagt der dortige Standort der REHAU AG, einer der größten Polymerverarbeiter der Welt.
Zunächst präsentierte uns Herr Dr. Olaf Lämmer, Werkleiter am Standort, das Familienunternehmen REHAU mit seinem vielfältigen Produktportfolio. Im Anschluss durften wir uns dem aus Pizza und Thüringer Rostbratwürsten bestehenden Mittagsessen widmen, denn „Hunger macht böse“ - wie es Herr Dr. Lämmer sagte. Bei der direkt folgenden Unternehmensbesichtigung besuchten wir zunächst einen Teil der Produktion, bevor uns Herr Kolvenbach - Leiter des Logistikzentrums - Einblicke in sein Reich gewährte. Fragen zu Einstiegsmöglichkeiten, zum Bewerbungsprozess bzw. Fachfragen wurden in der abschließenden Gesprächsrunde beantwortet. Gegen 16:00 Uhr machten wir uns auf dem Heimweg nach Chemnitz.
Wir freuen uns, den ein oder anderen von euch bei einer weiteren Exkursion wiederzusehen!

Studying and Working Abroad - Klappe, die Zweite (16.06.2011)

Schon in zweiter Runde fand am 16.06.2011 der Infoabend zum Thema: „Studying and Working Abroad - Auslandserfahrungen von TU Absolventen“ statt.
Dabei berichteten Frizzi Seltmann, KEMAS GmbH und Katrin Höhne, Fraunhofer-Institut IWU / @venture-learning GbR von ihren internationalen Studien- und Berufswegen in Italien, Großbritannien, Irland und Russland. Oliver Sachs, Mitarbeiter des Internationalen Universitätszentrum der Technischen Universität Chemnitz und Enrico Anton, stellvertretender Leiter des Leonardo Büro Part Sachsen gaben Auskunft zu Auslandsstudium und -praktikum sowie zu den finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen.
In der anschließenden Diskussionsrunde beantworteten die Referenten alle Fragen rund um das Thema ‚ Studying and Working Abroad‘.

9. IHK Personalforum (08.06.2011)

Unter dem Motto "Personalarbeit ist Chefsache" stand das diesjährige Personalforum der Industrie- und Handelskammer Chemnitz. In zahlreichen Praxisvorträgen wurden verschiedene Modelle vorausschauender, strategischer und professioneller Personalarbeit dargstellt. In den Pausen informierten sich die Veranstaltungsteilnehmer am Infostand über unsere Leistungen und wir konnten den einen oder anderen neuen Partner gewinnnen.

Workshop Team- und Konflikttraining (27./28.05.2011)

Teamfähigkeit ist eine wichtige Voraussetzung für nahezu alle Tätigkeiten in der Berufswelt. Was einfach klingt wird in der Praxis häufig auf die Probe gestellt. Deshalb nutzten 13 Studierende unseren Workshop um Ihre individuelle Herangehensweise an Gruppenaufgaben zu testen, ein Feedback auf ihr Rollenverhalten zu bekommen und Tipps für die Konfliktlösung mitzunehmen. Da das Wetter mitspielte wurde der Workshop zum Teil auf die Wiese hinter dem Turmbau verlegt und so zum spontanen Outdoortraining.

Das Geheimnis der Chemnitzer Straße 61b (25.05.2011)

Diese Frankenberger Adresse lässt zunächst einen kleinen Garten mit Datsche, gelegen in einer Nebenstraße vermuten - jedoch verbirgt sich an diesem Ort das Unternehmen Benseler Beschichtungen Sachsen GmbH & Co. KG - europäischer Marktführer für Beschichtungsverfahren und Entgratetechnik. Dieses war das Ziel unserer 2. Firmenexkursion im Sommersemester. Den acht mitgereisten Chemnitzer Studis standen an diesem Tag die Career-Service-Mitarbeiter Ronald und Marc als Reiseleiter zur Seite.
Einer kurzen Firmenpräsentation im Besprechungsraum folgte eine umfangreiche Unternehmensbesichtigung der weitläufigen Anlage. Dabei wurden wir von Herrn Wittig - Prozessingenieur und Absolvent der TU Chemnitz - und Herrn Grötzschel (Betriebsleiter ECM / TCM) sowie der Prokuristin Frau Auerbach begleitet. Nun wissen wir nicht nur, was elektrochemisches von thermischen Entgraten unterscheidet sondern können uns auch etwas unter dem Begriff „Kathodische Tauchlackierung“ (KTL) vorstellen.
Bei der nächsten Exkursion zur Mugler AG erfahren wir Wissenswertes rund um moderne Telekommunikationsnetze, das sagenumwobene "Turn-key-Verfahren" und was sich hinter TECRYL verbirgt.

WIK Nummer zwei - wir waren dabei (18./19.05.2011)

Am 18. und 19. Mai stand das Erscheinungsbild des Neuen Hörsaalgebäudes ganz klar im Zeichen der zweiten Ausgabe der Absolventen- und Firmenkontaktmesse WIK (Wirtschafts- und Industriekontakte).
Eingeläutet wurde diese bereits am Messevorabend durch einen sogenannten Warm-up Talk. Hier gaben Unternehmensvertreter den anwesenden Studierenden Insidertipps zu Verhandlungsstrategien, Bewerbungsverfahren sowie persönliche Empfehlungen für den Übergang vom Studium ins Berufsleben.
Am Messetag selbst waren wir mit einem Stand vor Ort vertreten: Wir gingen auf Unternehmen zu, um sie als Kooperationspartner zu gewinnen; beantworteten Fragen zu den Leistungen des Career Service, halfen Studierenden bei der Orientierung im Praktikums- und Jobdschungel und führten Bewerbungsunterlagen-Checks durch.
Die Nachfrage nach unserem Angebot war groß, unsere Mitarbeiter entsprechend am Rotieren.

1. Firmenexkursion: Mit dem Škoda nach Hohenstein (11.05.2011)

Am Mittwoch, den 11.05.2011, besuchte unser Vernetzungsteam zusammen mit vier Studierenden das Unternehmen HOHENSTEIN Vorrichtungsbau und Spannsysteme GmbH in Hohenstein-Ernstthal.
Nach einer vom Industriemeister Herr Conrad geführten Werksbesichtigung standen uns die kaufmännische Leiterin Frau Preißler, Herr Ronneburger (Leiter technische Planung) sowie Herr Sünderhauf (stellv. Konstruktionsleiter) - beide Absolventen der TU Chemnitz - Rede und Antwort. Dabei beantworteten sie nicht nur spezielle Fragen zum Unternehmen - sie gaben den Studierenden auch allgemeine Tipps zu den Anforderungen des Arbeitsmarktes.
Die wichtige Erkenntnis des Tages: Bei einer Exkursion lernt ihr in kürzester Zeit das jeweilige Unternehmen kennen und habt die Möglichkeit, mit verschiedenen Mitarbeitern zu sprechen und von ihren Ratschlägen zu profitieren. Eine Exkursion ist somit eine Art komprimiertes Praktikum - und damit auch hervorragend für die Erweiterung des eigenen Horizonts geeignet.
Die nächste Exkursion führt uns am Nachmittag des 25.05.2011 zu Benseler Beschichtungen Sachsen GmbH & Co. KG nach Frankenberg - lasst euch diese Erfahrung nicht entgehen und meldet euch bis zum 18.05. dafür an. Bei entsprechenden Anmeldungszahlen können wir problemlos weitere osteuropäische Fabrikate aus unserem Fuhrpark zur Verfügung stellen.

Infoabend: Messeknigge - Der erste Eindruck zählt (03.05.2011)

An diesem Abend erhielten Studierende Tipps zur erfolgreichen Selbstpräsentation auf Messen. Karriereberaterin Angela Rescha berichtet aus der Praxis, gab Hinweise zu Berwerbungsunterlagen und zur Vorbereitung auf Gespräche mit Unternehmen. Anschließend beantwortete Sie in indivuellen Gesprächen die Fragen der Zuhörer.

1. Job- und Praktikatag im Neuen Hörsaalgebäude (28.04.2011)

Zu unserem ersten Job- und Praktikatag stellten wir den Chemnitzer Studierenden direkt vor Ort - also im Neuen Hörsaalgebäude - jede Menge aktueller Stellenangebote unserer regionalen und überregionalen Partnerunternehmen vor. Welche Arbeitgeber darüber hinaus überhaupt in unserer Region zu finden sind, konnten alle Interessierten dank des reichlich vorhanden Informationsmaterials erfahren. Die Möglichkeit, die eigenen Bewerbungsunterlagen durchsehen zu lassen, wurde ebenfalls gern genutzt.

Infoabend: Karrierewege von IngenieurInnen und NaturwissenschaftlerInnen (15.04.2011)

Am 14.04. fand zwischen 19:00 und 21:00 Uhr der erste Infoabend des Sommersemesters statt. Wir hatten drei Alumni der TU Chemnitz eingeladen, von ihren persönlichen Karrierewegen zu berichten. Die Vorträge der Referentin und der Referenten boten darüber hinaus Wissenswertes u.a. zu folgenden Themen:
  • die Bedeutung von Promotion und im Ausland erworbener Arbeitserfahrung (Dr. L. Engisch)
  • die Bedeutung von Schlüsselkompetenzen in der Industrie (J. Pilster)
  • Wege in die Selbständigkeit (Dr. J. Trepte)

In der anschließenden Diskussion beantworteten die ReferentInnen u.a. Fragen zu Gehaltserwartungen in der Region sowie zu den Unterschieden der Arbeit in Konzernen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen.
Wir hätten uns gern ein paar mehr Gäste gewünscht.. Daher bitten wir euch, uns regelmäßig Feedback zu unseren Veranstaltungen - Infoabende / Workshops / Exkursionen - über Facebook und/oder studiVZ zu geben - damit auch weitere Studierende Lust auf einen Besuch bekommen.

Infoabend "Was ist Vertrieb? Erfahrungen und Berichte aus der Wirtschaft" (21.03.2011)

Unter dem Motto „Fit für den Vertrieb“ berichteten an diesem Montagabend drei Unternehmensvertreter von ihren beruflichen Erfahrungen und gaben so den Studierenden einen sehr praxisnahen Einblick zum Berufsbild eines Vertrieblers. Mitko Kobilarov - Geschäftsführer des EOR Media Studio beleuchtete die Herausforderung aus Sicht eines Kleinunternehmens, der Gebietsverkaufsleiter bei StarragHeckert Robert Vogel konzentrierte sich in seinem Vortrag auf den technischen Vertrieb und Herr Patrick Schaab - Leiter der Key Account Management Distribution bei der KOMSA AG - definierte u.a. die „fünf Feinde“ eines Vertrieblers.

Facebook, Wiki und Co. im Fokus der Themenwoche „Neue Medien“ (14.-19.03.2011)

Marketing 2.0, MediaWiki, CMS - für die zahlreichen TeilnehmerInnen unserer Themenwoche „Neue Medien“ sind diese Begriffe keine böhmischen Dörfer mehr. Neben den vermittelten theoretischen Hintergründen profitierten die Studierenden von der Praxiserfahrung der Dozenten, die als Experten auf ihrem Gebiet in der freien Wirtschaft tätig sind. Wir vom Career Service freuen uns besonders, dass für alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit bestand an konkreten Projekten zu arbeiten, von denen einige nun im Rahmen eines Praktikums realisiert werden.

Besuch der Industriemessen INTEC und Z (04.03.2011)

Vom 01.-04. März 2011 fanden im Messedoppel die Intec (Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen und Sondermaschinenbau) und die Z (Zuliefermesse) in Leipzig statt. Neben den 20.800 Fachbesuchern aus 22 Ländern war auch der Career Service für vor Ort, um die Neuheiten von 1.345 Unternehmen zu bestaunen und mit den Vertretern der Unternehmen persönlich in Kontakt zu treten.

Workshop "Sicheres Auftreten in Verhandlungen" (15./16.02.2011)

Was braucht es, damit du in Verhandlungen sicher(er) auftrittst? Wie kannst du Verhandlungsergebnisse erzielen, die deinen Interessen entsprechen und gleichzeitig einen fairen Umgang mit deinen Verhandlungspartnern ermöglichen? Was solltest du bei Gehaltsverhandlungen beachten? Antworten auf diese und andere Fragen erhielten die Teilnehmer des Workshops "Sicheres Auftreten in Verhandlungen" bei Dozent Kay Strauß. Sie lernten einfach umzusetzende Strategien zur fairen und effektiven Verhandlungsführung und vertieften diese in vielen praxisnahen Übungen. Darüber hinaus bekamen sie ein ausführliches Feedback zu ihrer persönlichen Wirkung und erhielten wertvolle Tipps zur Verbesserung ihrer kommunikativen Überzeugungskraft.

Infoabend Procter & Gamble (25.01.2011)

Bei diesem Infoabend standen wieder einmal die Berufschancen in unserer Region im Vordergrund.
Der weltweit vertretene Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble (regionaler Standort: Rothenkirchen bei Zwickau) wurde an diesem Abend von seinen Mitarbeitern Adrian Uhlig (Human Resources) und Adrian Salomon (Absolvent der TU Chemnitz, jetzt Produktionsleiter) vorgestellt, außerdem berichteten beide über ihre Karrierewege. Die 15 anwesenden Studierenden machten regen Gebrauch von der Möglichkeit, Nachfragen zu stellen - im Anschluss an den Vortrag kamen darüber hinaus noch einige interessante Gespräche zwischen ihnen und den Referenten zustande.

Unser Infoabend zum Thema "Internationale Berufswege" (20.01.2011)

Am 20.01.2011 fand 19 Uhr ein weiterer Infoabend des Career Service, dieses Mal zum Thema "Berufsorientierung im Ausland", statt.
Die Länder und Tätigkeitsfelder der Referenten waren dabei ganz unterschiedlich: So berichtete Susann Schmid-Engelmann von ihrer Tätigkeit an der deutschen Botschaft in Moskau, Ricarda Steindecker von ihren Aufgaben bei den Stadtwerken in Shenyang (China) und Christian Vogel von seiner Bosch-Lektoren-Stelle an der bulgarischen Universität Ruse. Persönliche Eindrücke über das Leben in anderen Ländern und Besonderheiten bei der Arbeit in internationalen Organisationen standen im Mittelpunkt der drei Vorträge. Im Anschluss daran gab Annett Müller vom IUZ den Zuhörern hilfreiche Tipps, welche Möglichkeiten es gibt, im Ausland zu arbeiten und dies zu finanzieren.
Da die gelungene Mischung aus persönlichen Erfahrungen und praktischen Informationen bei den Teilnehmenden sehr gut ankam, ist ein weiterer Infoabend in Zusammenarbeit mit dem IUZ für das kommende Sommersemester 2011 geplant.

ChemCon- Firmenkontaktforum 19.01.2011

Zum zweiten Mal war das Team des Career Service auf der ChemCon - dem Firmenkontaktforum des studentischen Verein Chemnitz Contact e.V. vertreten. Über 160 Besucher informierten sich am Messestand über unsere Leistungen, Workshops, Jobs & Praktika. Einige Studierdende nutzen den vor Ort angebotenen Bewerbungsunterlagencheck. Weiterhin kamen wir mit Vertretern der 23 teilnehmenden Firmen ins Gespräch und konnten unser Partnernetzwerk ausbauen.

Yes they can! Vom Workshop PR & Journalismus ins Praktikum (14./15.01. und 21./22.01.2011)

An den vergangenen beiden Wochenenden hatten Studierende der TU Chemnitz die Möglichkeit Einblicke in die Welt der Öffentlichkeitsarbeit und des Journalismus zu gewinnen. Medienprofi Christian Stadali leitete den Workshop in dem neben PR-Strategien und gängigen journalistischen Formaten auch rechtliche Aspekte beleuchtet wurden.
Was uns neben dem positiven Feedback besonders freut: eine Teilnehmerin war vom Thema so begeistert, dass sie sich bei einem Radiosender bewarb und sofort die Zusage für einen Praktikumsplatz erhielt.

Tag der offenen Tür am 13.01.2011

Wieder einmal öffnete die Technische Universität Chemnitz ihre Türen, um Schüler über Studienmöglichkeiten, Finanzierungsquellen und Berufschancen zu informieren. Das Team des Career Service beantwortete Fragen rund um Studium und Berufseinstieg. Interessierte Studierende informierten sich über weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten sowie Praktika-und Stellenangebote.