Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur für Innovationsforschung und Technologiemanagement
Innovationsforschung und Technologiemanagement
Logo der Professur Innovationsforschung und Technologiemanagement


Ehemalige Mitarbeiter

Tobias Hallensleben



Telefon
(03 71) 531 37793
Fax
(03 71) 531 837793
Sitz
Thüringer Weg 7, Raum 112
Sprechstunde
Nach E-Mail-Vereinbarung


Ausbildung
  • 10/2002 - 11/2008 Studium der Soziologie, Psychologie und Erziehungswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 09/2006 - 03/2007 Studium an der Universitat de Barcelona, Schwerpunkte: Sociologia Econòmica
Werdegang
  • seit 02/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Innovationsfähigkeit durch institutionelle Reflexivität" am Lehrstuhl für Innovationsforschung und nachhaltiges Ressourcenmanagement der TU Chemnitz
  • 11/2008 - 01/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 580 "Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch. Diskontinuität, Tradition und Strukturbildung" des Instituts für Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Projekt "Jugendhilfe in Transformationsprozessen"
  • 06/2007 - 11/2008 Studentischer Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 580 im Rahmen des Projekts "Bürgerschaftliches Engagement und politische Kultur" des Instituts für Soziologie an der FSU Jena
  • 03/2007 - 06/2007 Honorartätigkeiten im Rahmen der "Deutschen Abgeordnetenbefragung" am Sonderforschungsbereich 580 im Projekt "Parlamentarische Führungsgruppen"
  • 11/2006 - 03/2007 Sprachassistent an der Universitat de Barcelona
  • 06/2006 - 09/2006 Mitarbeiter am Fam-Thera-Instituts für Familientherapie und Systemische Beratung, Leipzig
Interessengebiete und Arbeitsschwerpunkte
  • Entgrenzung und Subjektivierung
  • Organisationskultur, insbes. organisationaler Diskurs und organisationale Identität
  • Biographieforschung, insbes. berufliche Sozialisation
  • Qualitative Forschungsmethoden
Publikationen
  • Hallensleben, T. (2012): Erwerbsbiographische Offenheit. Eine fallrekonstruktive Studie zum Umgang mit riskanten Freiheiten in der postmodernen Arbeitswelt. Pfaffenweiler: Centaurus. (i.E.), ISBN: 978-3862261376
  • Hallensleben, T.; Jain, A.K. (2012): »Wir müssen hier sehr schnell konstruieren«: Diskurs und Institutionelle Reflexivität. In: Moldaschl, M. (Hrsg.): Innovationsfähigkeit durch Institutionelle Reflexivität. München: Hampp.
  • Hallensleben, T. (2012): Reflexivität in postmodernen Arbeitswelten. Von der (berufs-)biographischen Genese bis zur Institutionalisierung organisationaler Praxis. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien, Jg. 5, Heft 1, S. 105-106. ISSN 1866-9549.
  • Moldaschl, M.; Hallensleben, T.; Breßler, J.; Wörlen, M. (2012): How to get off innovation capabilities by change programs? Theory and case study. In: Lang, R.; Müller, E. (Hrsg.): Proceedings International Symposium on Innovation Methods and Innovation Management, S. 63-72. ISBN: 978-3-00-037763-1
  • Hallensleben, T. (2011): Uncertainty and Organisational Change. Issues of the Social Logic of Uncertainty in Processes of Learning. In: Gómez, L.; Candel, I.; López, A. (Hrsg.): Technology, Education and Development. Valencia: INTED Publications, S. 1864-1875. ISBN: 978-84-614-7422-6 (Abstract)
  • Hallensleben, T.; Moldaschl, M. (2011): Innovation Capabilities and Inabilities. In: Gómez, L.; Candel, I.; López, A. (Hrsg.): Technology, Education and Development. Valencia: INTED Publications, S. 1573-1582. ISBN: 978-84-614-7422-6 (Abstract)
  • Jain, A.K.; Hallensleben, T.; Manger, D. (2011): Reflexivity and Innovation: Conflicting Counterparts? In: International Journal of Innovation and Technology Management. Singapore: World Scientific. (i.E.)
  • Moldaschl, M.; Hallensleben, T.; Jain, A.K.; Manger, D. (2011): Innovationsfähigkeit - Empirische Befunde zur Rolle reflexiver Verfahren. In: Schallock, B.; Jacobsen, H. (Hrsg.): Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements. Stuttgart: Fraunhofer Verlag. ISBN: 978-3839601419
Vorträge
  • »Reflexive learning and reflexivity as continuous self-inquiry«, Vortrag auf der Konferenz: »Technology, Education and Development« 5th Edition, 7.-9. März 2011, Valencia, Spanien.
  • »Reflexivität in zielorientierten versus offenen Kontexten« (zusammen mit Anil K. Jain und Daniela Manger), Vortrag auf der Tagung: »Innovationsfähigkeit durch Institutionelle Reflexivität«, 16. März 2011, Berlin.
  • »The Quest for Certainty. A pragmatist inspired analysis of creative practices in processes of organisational transformation«, Vortrag auf der Konferenz: »Reassembling Organizations«, 27th EGOS Colloquium, 6.-9. Juli 2011, Gothenburg, Schweden.
  • »Reflexivität in postmodernen Arbeitswelten. Von der (berufs-)biographischen Genese bis zur Kultivierung organisationaler Praxis«, Vortrag auf der 10. Erlanger Graduiertenkonferenz: »(Re-)Präsentationen der Arbeitswelt«, 12.-13. November 2011, Erlangen.
Lehrveranstaltungen
  • »Methoden der empirischen Sozialforschung« (WS 2009/2010, WS 2010/2011, WS 2011/2012)
  • »Kultur und Struktur in organisationalen Veränderungsprozessen« (WS 2010/2011)
  • »Innovative Organisationskulturen im demografischen Wandel« (zweisemestriges Anwendungsprojekt im SS 2011 und WS 2011/2012)
  • Masterkolloqium (SS 2011)


Presseartikel