Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Universitätsrechenzentrum
Zugang

Zugriff auf den TUCcloud-Dienst

Zugang über den Webbrowser

Der TUCcloud-Dienst lässt sich vollständig über den Webbrowser nutzen (Firefox, Chrome und andere). Dieser Zugang ist die einfachste Möglichkeit den Dienst zu nutzen. Die Weboberfläche ist über folgende URL erreichbar:

https://tuc.cloud

Vorteile dieser Nutzungsform:

  • Keine Software-Einrichtung notwendig
  • Funktioniert auch für externe Partner
  • Zugriff auf Ihre Dateien von überall

Zugang über den Sync-Client

Die Nutzung des Sync-Clients ist dann sinnvoll, wenn Sie Daten aus dem TUCcloud-Dienst auf Ihren persönlichen Rechner synchronisieren möchten. Sind die Daten auf Ihrem Rechner, können Sie auch dann darauf zugreifen, wenn Sie keine Netzwerkverbindung haben. Daher ist diese Nutzungsform besonders für mobile Geräte wie Laptops geeignet.

Download

Den Sync-Client müssen Sie für Ihr eingesetztes Betriebssystem herunterladen und installieren. Eine Übersicht der verfügbaren offiziellen Klienten finden Sie beim Nextcloud-Projekt unter https://nextcloud.com/install/#install-clients.

Wichtiger Hinweis für Windows-Rechner im URZ Admindienst

Wenn Sie den Sync-Clienten auf Ihrem Rechner im Windows-Admindienst installieren möchten, müssen Sie mindestens Version 2.5 installieren! Wählen Sie außerdem bei der Einrichtung bitte unbedingt einen Lokalen Ordner, der NICHT unterhalb von C:\Users bzw. C:\Benutzer liegt, andernfalls droht Datenverlust!

Einrichtung - Allgemein

Mit folgenden Daten können Sie den Sync-Client einrichten:

Serveradresse: https://tuc.cloud
Benutzername: NKZ@tu-chemnitz.de
(Ersetzen Sie NKZ durch Ihr persönliches Nutzerkennzeichen.)
Passwort: Geben Sie hier ein App-Passwort ein, welches Sie im Webportal des TUCcloud-Dienstes unter EinstellungenSicherheit angelegt haben.

In neueren Versionen des Sync-Clienten benötigen Sie kein App-Passwort mehr, sondern können sich im Client direkt über das Web-Trust-Center anmelden.

Einrichtung im neuen Nextcloud-Client

Wenn Sie den neusten Nextcloud Sync-Clienten verwenden, funktioniert die Einrichtung wie folgt:

  1. Wenn sie den Sync-Client installiert und erstmalig gestartet haben, müssen Sie zunächst anmelden:
    Erster Schritt - Anmelden auswählen
  2. Geben Sie im ersten Eingabefenster bitte den Servernamen tuc.cloud ein:
    Eingabe des Servernamens
  3. Im Anschluss daran öffnet sich ein Browserfenster, in dem Sie aufgefordert werden, die Anwendung zu autorisieren. Klicken Sie dort auf Anmelden:
    Autorisierung der Anwendung
  4. Nun werden Sie durch das Web-Trust-Center geführt, an welchem Sie sich wie gewohnt mit Ihrem Benutzername und Ihrem Passwort anmelden:
    Anmeldung am Web-Trust-Center
  5. Klicken Sie nach erfolgter Anmeldung im Web-Trust-Center auf Zugriff gewähren:
    Anmeldung am Web-Trust-Center
  6. Im letzten Schritt geben Sie noch an, welche Ordner Sie synchronisieren wollen und wohin die Daten auf Ihrem Computer gespeichert werden sollen. Bitte wählen Sie dort ein Verzeichnis auf Ihrer lokalen Festplatte aus und synchronisieren Sie die Inhalte nicht in Ihr Netzwerk-Homeverzeichnis, da dieses sonst innerhalb kürzester Zeit voll belegt sein wird. Letzter Schritt - Auswahl der Sync-Ordner und des Sync-Ziels

    Wichtiger Hinweis für Windows-Rechner im URZ Admindienst

    Wenn Sie den Sync-Clienten auf Ihrem Rechner im Windows-Admindienst installieren möchten, wählen Sie bei der Einrichtung bitte unbedingt einen Lokalen Ordner, der NICHT unterhalb von C:\Users bzw. C:\Benutzer liegt, andernfalls droht Datenverlust!

    Setzen Sie die Zugriffsrechte auf den Ordner auch so, dass niemand außer Ihnen selbst Zugriff hat.

WebDAV-Zugriff

Der WebDAV-Zugriff eignet sich ebenfalls als Zugang zum TUCcloud-Dienst. Viele Betriebssysteme haben bereits einen WebDAV-Klienten eingebaut, sodass für diese Zugriffsform in der Regel keine zusätzliche Software notwendig ist. Auch für externe Partner eignet sich der WebDAV-Zugang als Zugriff auf geteilte Inhalte.

Der WebDAV-Klient, der in Windows-Betriebssystemen eingebaut ist, funktioniert unter Umständen nicht zuverlässig. Bitte verwenden Sie bei Problemen mit dem WebDAV-Zugriff unter Windows einen alternativen WebDAV-Klienten.

Parameter

Für den Zugriff auf Ihren persönlichen TUCcloud-Speicher (einschließlich Projektverzeichnisse) geben Sie bitte folgende Parameter in Ihren WebDAV-Clienten ein:

WebDAV-URL: https://tuc.cloud/remote.php/dav/files/NKZ@tu-chemnitz.de/
Benutzername: NKZ@tu-chemnitz.de
(Ersetzen Sie NKZ durch Ihr persönliches Nutzerkennzeichen.)
Passwort: Geben Sie hier ein App-Passwort ein, welches Sie im Webportal des TUCcloud-Dienstes unter EinstellungenSicherheit angelegt haben.

WebDAV-Zugriff für externe Partner

Sie können Ihren externen Partnern zum Dateiaustausch einen Freigabelink senden. Diesen können Ihre Partner sowohl über die Weboberfläche aufrufen, als auch per WebDAV auf ihren lokalen Rechner einbinden. Zum Einbinden von Linkfreigaben per WebDAV sind folgende Parameter notwendig:

WebDAV-URL: https://tuc.cloud/public.php/webdav
Benutzername: Freigabe-Token
Das Freigabe-Token ist der letzte Bestandteil des Freigabelinks. Für die Linkfreigabe unter https://tuc.cloud/index.php/s/yCsfasfg3242mgr würde der Benutzername daher yCsfasfg3242mgr lauten.
Passwort: Wenn der Freigabelink mit einem Passwort geschützt ist, muss dieses hier eingegeben werden. Andernfalls kann das Passwort leer bleiben.