Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitätskommunikation · Pressestelle
Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 14.06.2007

Universitäten aus Europa und Übersee stellen sich vor

Universitäten aus Europa und Übersee stellen sich vor
Der IEC-Infobus macht am 18. Juni 2007 Station an der TU Chemnitz und informiert über Studienmöglichkeiten in Australien, England, Kanada, Neuseeland, Spanien und in den USA

Für viele Studierenden ist es ein Traum: Ein Auslandssemester am anderen Ende der Welt. Doch bevor er Realität werden kann, ist viel Organisationsarbeit nötig. Wo kann ich studieren, wie muss ich mich bewerben? Was kostet der Aufenthalt und wo bekomme ich Unterstützung bei der Finanzierung? Antworten auf diese und andere Fragen geben Studienberater des International Education Center (IEC), einem kostenlosen Info- und Bewerbungsservice fürs Auslandsstudium aus Berlin. Sie kommen am 18. Juni 2007 von 11 bis 15 Uhr mit dem IEC-Infobus vor die Mensa der TU Chemnitz, Reichenhainer Straße 55.

"Immer mehr Chemnitzer Studierende interessieren sich für einen Aufenthalt in Australien oder Neuseeland. Die USA waren früher sehr gefragt, aber viele orientieren sich jetzt anders", so Martina Lorenz vom Internationalen Universitätszentrum (IUZ) der TU Chemnitz. "Insgesamt ist das Interesse der Studierenden sehr gestreut: Innerhalb Europas gehen viele nach Osteuropa, vor allem wenn sie über die Europa-Studien einen Bezug haben. Skandinavien punktet mit einer perfekten Organisation und wer seinen Aufenthalt etwas lockerer angeht, ist in Spanien oder Italien gut aufgehoben", fasst Lorenz die Anfragen der Studierenden zusammen.

Neben drei IEC-Studienberatern steht am 18. Juni auch eine Mitarbeiterin der australischen "University of Newcastle" aus der Nähe von Sydney allen Interessierten Rede und Antwort. Sie informiert auf Deutsch über Studienmöglichkeiten, Kosten, Finanzierung und Bewerbungsunterlagen sowie das Angebot ihrer Hochschule. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem IUZ der Chemnitzer Universität statt. Die Studierenden finden am Infobus auch Informationen zu den Austauschprogrammen der TU Chemnitz.

Weitere Informationen erteilt Martina Lorenz, Internationales Universitätszentrum, Telefon (03 71) 5 31 - 313 29, E-Mail martina.lorenz@iuz.tu-chemnitz.de.

Das International Education Center (IEC) im Internet: http://www.ieconline.de


Presseartikel

  • Große Mobilitäts- und Sozialumfrage gestartet

    Die Akzeptanz des Jahrestickets sowie die soziale Situation der Chemnitzer Studierenden und deren Mobilitätsverhalten stehen bis zum 3. Februar 2017 im Fokus einer Umfrage des Student_innenrates …

  • Die Fugger – Wahrheit und Mythos

    Finaler Vortrag in Europa-Veranstaltungsreihe der TU Chemnitz: Prof. Michael Hinz referiert am 18. Januar 2017 über eine der schillerndsten Kaufmannsdynastien im 16. Jahrhundert …