Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Mathematische Weihnachtsüberraschung

An der TU Chemnitz wird’s am 17. Dezember besinnlich – Mathematikprofessor Bernd Luderer lädt ein zum „Weihnachtlichen Klavierkonzert“

*

Prof. Dr. Bernd Luderer übt am Klavier im Hörsaal für sein bevorstehendes Weihnachtskonzert. Foto: Christine Kornack

Am 17. Dezember 2004 gibt der Chemnitzer Wirtschaftsmathematiker Prof. Dr. Bernd Luderer in seiner Mathe-Vorlesung ein kleines „Weihnachtliches Klavierkonzert“. Schon zum vierten Mal bereichert er mit weihnachtlichen Klängen die letzte Lehrveranstaltung der Erstsemestler im Kalenderjahr. Mandy Groth, Studentin der Volkswirtschaftslehre im dritten Fachsemester, schwärmt noch vom Konzert des Mathematik-Professors im Dezember 2003: „Alle waren begeistert und angetan von seinem ungewöhnlichen Engagement.“ Auch sie wird auf jeden Fall in wenigen Tagen bei Prof. Luderers Klaviereinlage dabei sein. Maximal können etwa 700 Studierende und Interessierte den weihnachtlichen Klängen lauschen, da der größte Hörsaal der Universität - das "Auditorium maximum" (Raum N115) - im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 90 zur Verfügung steht. Aber bekanntlich kommt die Arbeit vor dem Vergnügen: Prof. Luderer stellt erst in den letzten 30 Minuten der Vorlesung, ab ca. 10.15 Uhr, sein musikalisches Können unter Beweis. „Knecht Ruprecht“, ein Stück aus Robert Schumanns Werken, sowie Mozarts Variationen über „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und viele weitere bekannte Weihnachtslieder wird der Mathematikprofessor auf dem Klavier spielen.

Prof. Luderer bezeichnet sich bescheiden als „keinen großen Konzertpianisten“, obwohl er seit über 45 Jahren Klavier spielt. Ihm liegt es am Herzen, den Studenten den Hörsaal und sich selbst einmal von einer anderen Seite zu zeigen. „Mich freut es, dass meine kleinen Weihnachtskonzerte mittlerweile so beliebt sind, dass selbst Studenten höherer Semester nachfragen, ob ich sie wiederhole.“ Und er wird es, so lange seine Studenten die Konzerte des Professors hören möchten.

Weitere Informationen gibt Prof. Dr. Bernd Luderer, Telefon (0371) 531 - 2153, - 2152, E-Mail Bernd.Luderer@mathematik.tu-chemnitz.de

(Autorin: Antje Brabandt)

Mario Steinebach
02.12.2004

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel