Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Kultur

Eine Dekade im Zeichen der Tonkunst

Am 17. November 2014 feiert der Förderverein der TU Bigband sein zehnjähriges Bestehen - Zu diesem Anlass gratulieren die Musiker mit einem Überblick über ihr Repertoire

Im eigenen Haus zu spielen, muss für die Musiker der TU Bigband einen besonderen Charme haben. Besonders wenn es um so einen ehrbaren Anlass geht: Der Förderverein, der sich nunmehr seit zehn Jahren für den Jazz-Klangkörper der TU Chemnitz engagiert, feiert seinen runden Geburtstag. Natürlich lassen die jungen Musiker es sich da nicht nehmen, mit einem musikalischen Gruß persönlich zu gratulieren. Das Konzert findet am Montag, dem 17. November 2014, im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 90 statt. Beginn ist um 20 Uhr; Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro; Schüler und Studierende zahlen 6 Euro.

In zwei Sets wollen sie einen Überblick über ihr gesamtes Repertoire geben, das typische Swing-Titel ebenso wie Funk- und Bossa-Nova-Songs umfasst. Die Bigband setzt sich hauptsächlich aus Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Absolventen der TU Chemnitz sowie jazzbegeisterten Musikern aus Chemnitzer Schulen und Betrieben zusammen. Sie alle verbindet die Leidenschaft für gemeinsames Musizieren und das Darbieten traditioneller wie moderner Jazz- und Swing-Arrangements. Marc Hartmann, ein Jazz-Musiker aus Dresden, leitet und formt die Bigband seit 2006.

Als Angehöriger der TU Chemnitz kennt man die Bigband vielleicht von Immatrikulations- und Graduiertenfeiern, Campus- und Sportfesten sowie von dem jährlichen Hoffest vor Weihnachten, die von der Band musikalisch umrahmt werden. Darüber hinaus repräsentiert die Konzertgruppe die Universität musikalisch bei Musikfesten, Empfängen, Firmenjubiläen, Grundsteinlegungen und sonstigen individuellen Anlässen über die Campusgrenzen hinweg. Musikbegeisterte und motivierte Mitspieler sind dafür immer gesucht, wie aktuell weitere Trompetenspieler. Zudem verfügt die Bigband über ein Bariton-Saxophon, das vonseiten der Universität beschafft wurde und nun einen fähigen Instrumentalisten sucht. Interessenten können die Proben, die während der Vorlesungszeit immer montags von 20 bis 22 Uhr in der Wilhelm-Raabe-Straße 43, Zimmer 18 stattfinden, besuchen oder die Musiker bei einem Auftritt ansprechen.

Unterstützt wird das Jubiläumskonzert durch die Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz sowie das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau. Alle Einnahmen kommen den gemeinnützigen Zwecken des Fördervereins der TU Bigband zugute. Zum Beispiel werden so professionelle Aushilfen für Konzerte rekrutiert, die den Klangkörper musikalisch noch breiter aufstellen.

Weitere Informationen unter https://www.tu-chemnitz.de/tu/unibigband

(Autor: Andy Schäfer)

Katharina Thehos
23.10.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Vorsicht Geste!

    TU Chemnitz und Sächsisches Industriemuseum Chemnitz laden im Januar zu besonderen Führungen durch die Sonderausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“ ein …

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …