Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Die "ServiceLine" geht in die dritte Runde

Auch in diesem Jahr bietet die TU Chemnitz das Servicetelefon für Beratungsgespräche und Studieninformationen an und spiegelt damit die positiven Ergebnisse im Studienqualitätsmonitor wider

  • Die „ServiceLine“ ist täglich von 13:30 bis 16:30 Uhr besetzt. Unter 0371 531-33333 stehen geschulte Studierende für alle Fragen rund um das Studium an der TU Chemnitz Rede und Antwort. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Stefanie Richter

Seit 23. Juni 2014 stehen motivierte Studierenden unter der Hotline 0371 531-33333 für alle Fragen rund um das Thema Studium an der TU Chemnitz zur Verfügung. Noch bis Ende September können Bewerber und Studierende täglich von 13:30 bis 16:30 Uhr in der ServiceLine anrufen und werden mit einem der drei geschulten Berater verbunden. Das Team hilft bei Fragen zu den 93 Studiengängen an der TU Chemnitz, aber auch zu Studienvoraussetzungen, Bewerbungs- und Zulassungsfristen, Studienaufbau und -ablauf sowie dem gesamten Immatrikulationsprozess. Gerade Bewerber, die unsicher sind, ob sie bei der Bewerbung alles richtig gemacht haben, finden hier ein offenes Ohr. Die ServiceLine ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem vom Qualitätspakt Lehre geförderten Projekt TU4U und dem Studentenservice der TU Chemnitz und wird 2014 zum dritten Mal in Folge angeboten.

Das Servicetelefon wurde eingerichtet, um der großen Anzahl von Anfragen gerecht zu werden und eine zusätzliche Betreuung für Bewerber und Studierende zu bieten. Aufgrund dieser Unterstützungsleistung als auch der guten Beratungs- und Serviceangebote schnitt der Studentenservice der TU Chemnitz im deutschlandweiten Vergleich mit sehr guten Beurteilungen ab: Das „HIS-Institut für Hochschulforschung“ ermittelte im Jahr 2013 im Rahmen des Studienqualitätsmonitors die Zufriedenheit deutscher Studierender mit ihrer Hochschule. 903 Studierende nahmen an der Umfrage zur TU Chemnitz teil. Besonders gut - und deutlich besser als der Bundesvergleich - abgeschnitten hat der Studentenservice der TU. Dazu gehören die Bereiche Zentrales Prüfungsamt, die Zentrale Studienberatung und das Studentensekretariat. 69 Prozent der Studierenden gaben an, mit dem Verfahren zur Prüfungsanmeldung und der -organisation sehr zufrieden zu sein, im Bundesdurchschnitt sind es nur 48,6 Prozent. Auch die Beratung im Zentralen Prüfungsamt wird positiv bewertet: 64,2 Prozent gaben an, sehr zufrieden gewesen zu sein; auf Universitäten gesamt betrachtet kommen hier nur 45,2 Prozent, die diese Aussage teilen. Ebenfalls sehr gute Werte erzielt die Zentrale Studienberatung. Hier sagen 62,4 Prozent der Befragten, dass sie mit der Beratung sehr zufrieden waren. Damit erzielt die TU Chemnitz auch hier bessere Ergebnisse als der Bundesdurchschnitt mit 51,3 Prozent. Das wohl beste Ergebnis erzielt das Studentensekretariat. Fast 73 Prozent der Befragten geben an, der Service war sehr zufriedenstellend. Dieser Zahl stehen lediglich 7,6 Prozent entgegen, die überhaupt nicht zufrieden waren. Zum Vergleich das bundesweite Ergebnis: Hier sagen etwas mehr als die Hälfte der Befragten, sie waren sehr zufrieden; 14,1 Prozent hingegen geben an, mit dem Service in ihrem Studentensekretariat überhaupt nicht zufrieden gewesen zu sein.

„Die Zufriedenheit der Studierenden der TU Chemnitz spornt uns an, auch in Zukunft stets das Serviceangebot weiter auszubauen“, versichert Jens-Uwe Junghanns, Leiter des Studentenservice.

Weitere Informationen erteilt die Zentrale Studienberatung der TU Chemnitz. Kontakt: Straße der Nationen 62, Zimmer 46, 09111 Chemnitz, Telefon 0371 531-55555, E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de, http://www.tu-chemnitz.de/studentenservice/zsb/kontakt.php.

(Autorin: Juliane Wenzel)

Katharina Thehos
31.07.2014

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel