Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Kultur

Universitätschor Chemnitz feiert 30-jähriges Jubiläum

Festkonzert am 15. Juni 2014 mit aktiven und ehemaligen Sängern bietet Querschnitt durch verschiedene Genre und Epochen

Der Universitätschor der Technischen Universität Chemnitz, dem derzeit 40 sangesbegeisterte Studenten und Berufstätige angehören, wurde 1984 als gemischter akademischer Hochschulchor gegründet. Damit jährt sich dieses Jahr sein Bestehen zum 30. Mal. Das wird am Sonntag, dem 15. Juni 2014, groß gefeiert. Als besonderer Höhepunkt findet ein Festkonzert statt, mit dem sich der Chor nicht nur bei seinem treuen Publikum, sondern auch bei seinen vielen Mitstreitern, die über die Jahre Teil des Chores waren, bedanken möchte. Das Konzert findet am 15. Juni 2014 um 15 Uhr im „Kraftwerk“ (ehemals Haus Spektrum Chemnitz, Kaßbergstraße 36) statt. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Studenten der TU Chemnitz haben gegen Vorlage ihres Studentenausweises freien Eintritt. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Wie in einem Hochschulchor üblich, gibt es auch beim Universitätschor eine hohe Fluktuation. Viele Studenten zum Beispiel ziehen nach dem Studium in andere Städte und müssen, oft schweren Herzens, den Chor verlassen. Viele ehemalige Sänger werden zum Jubiläumstag erwartet, nicht nur um sich das Konzert anzuhören, sondern auch um noch einmal im Chor mitzuwirken. Den Höhepunkt des Konzertes stellen ausgewählte Stücke dar, die gemeinsam von allen aktiven und ehemaligen Sängern gesungen werden. Das Programm des Festkonzertes schöpft aus dem umfangreichen Repertoire der 30-jährigen Chorgeschichte. Es werden die Lieblingstitel der Sänger erklingen und dabei einen Querschnitt durch verschiedene Genre und Epochen bilden.

Der Universitätschor bestreitet das Jubiläumskonzert nicht allein. Unterstützt und begleitet wird er an diesem Tag im Rahmen der Universitätsmusik von der BigBand der TU Chemnitz, die ebenfalls einen eigenen Programmteil gestalten wird. Zudem werden beide Klangkörper auch Stücke gemeinsam zu Gehör bringen.

(Autorin: Katharina Simon)

Katharina Thehos
03.06.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel