Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Schon immer gefesselt von Science Fiction? Die Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich sucht Referenten für die Tagung "Wie viel Science steckt in Science Fiction?". Bild: Jeanne Masar, www.flickr.com/photos/jeannemasar/6256080712
Uni aktuell Forschung

Wie viel Science steckt in Science Fiction?

Call for Papers: Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich sucht Referenten für eine Tagung im kommenden Sommersemester - Einsendeschluss: 31. Januar 2014

Ist ein Warp-Antrieb für Raumschiffe tatsächlich denkbar? Könnte es ein modernes Wirtschaftssystem ohne Geld als Zahlungsmittel geben? Ist es möglich, dass Computer Emotionen entwickeln? Könnte es irgendwann Zeitreisen geben? Diesen und anderen Fragen widmet sich die Tagung "Wie viel Science steckt in Science Fiction?", die an der TU Chemnitz im kommenden Sommersemester voraussichtlich Ende Mai stattfinden wird. Veranstaltet wird die Tagung inklusive Rahmenprogramm und Begleitangeboten von der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich in Kooperation mit der Hochschule Mittweida und der Forschungsakademie der TU Chemnitz.

"Bei der Veranstaltung soll das Genre Science Fiction, das eine große Popularität genießt, einen attraktiven Einstieg in ernsthafte wissenschaftliche Diskussionen zu zukunftsorientierten Themen und Fragestellungen bieten", so Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Inhaber der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich. Zudem werde das Ziel verfolgt, über die thematisch breite Klammer möglichst Vertreter aller Fakultäten der TU Chemnitz sowie darüber hinaus der HS Mittweida für eine gemeinsame Veranstaltung zu gewinnen.

Wer sich wissenschaftlich mit Fragestellungen beschäftigt hat bzw. beschäftigen will, die an (ältere oder jüngere) Science Fiction-Produktionen anknüpfen, ist eingeladen, aktiv an der Veranstaltung teilzunehmen. Interessenten können bis zum 31. Januar 2014 aussagekräftige Vortragstitel und Abstracts (Umfang: 1.000 bis 1.500 Zeichen ohne Leerzeichen) per E-Mail einsenden an Michael.Partmann@phil.tu-chemnitz.de.

(Autor: Michael Partmann)

Katharina Thehos
25.11.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …

  • Ambitionierte Filmkunst made in Chemnitz

    TU-Alumnus und passionierter Kurzfilmer Michael Chlebusch zeigt neuestes Werk auf internationaler Leinwand – Nach Erfolg beim Filmfestival Schlingel blickt er nun nach New York …

  • Ein Artikel, ein Anruf, ein Nachlass

    Teilnachlass des ehemaligen Rektors der Hochschule für Maschinenbau, Prof. August Schläfer, erreichte 50 Jahre nach dessen Tod eher zufällig das Universitätsarchiv …