Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Mit SpongeBob im Labor der Professur Schweißtechnik: Die Schüler und ihre Hortnerinnen staunten, was hier alles gefertigt werden kann. Fotos: Christine Kornack

Uni aktuell Schüler

Wie entsteht ein SpongeBob?

Spannende Einblicke: Schüler der Gebrüder-Grimm-Grundschule besuchten die Professur Schweißtechnik

Kann man SpongeBob, den beliebten Held der amerikanische Zeichentrickserie, auch im Schweißlabor fertigen? Dieser Frage gingen am 10. Februar 2010 zwölf Schüler der Chemnitzer Gebrüder-Grimm-Grundschule gemeinsam mit zwei Hortnerinnen an der Uni nach. In der Fakultät für Maschinenbau tauchten sie ein in die spannende Welt des Schweißens. Die Besucher waren sehr fasziniert von den technischen Möglichkeiten und "löcherten" die Mitarbeiter mit gefühlten 1.000 Fragen.

Den Schülern im Alter von etwa neun Jahren wurde sehr anschaulich gezeigt, dass man mit Licht nicht nur dunkle Räume erhellen, sondern auch Materialien wie Glas, Metalle und Kunststoffe bearbeiten kann. Als kleines Dankeschön wurde den Kindern am Ende ihres Besuches eine aus Stahl ausgeschnittene SpongeBob-Figur mitgegeben. "Diese Figur kann übrigens - sollten sich die Schüler in gut neun Jahren dazu entschließen an der TU Chemnitz ein technisches Studium zu beginnen - als Bescheinigung für das durchgeführte Laser-Praktikum vorgelegt werden", versichern die Mitarbeiter der Professur Schweißtechnik mit einem Augenzwinkern.

Mario Steinebach
11.02.2010

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel