Wissen, was gut ist. Studieren in Chemnitz.






Pressemitteilung vom 29.05.2009

Die Finanzkrise - Mathe und Verluste...

Die Finanzkrise - Mathe und Verluste...
Vortrag von Prof. Dr. Thorsten Schmidt am 4. Juni 2009 um 19 Uhr im Industriemuseum Chemnitz

Die Finanzkrise ist zurzeit eines der bedeutendsten Themen in der tagesaktuellen Berichterstattung. Die Auswirkungen sind in vielen Bereichen der Gesellschaft zu spüren und betreffen viele Menschen. Riesige Verluste in der Finanzkrise entstanden durch komplexe Produkte. Wie komplex sind diese Produkte eigentlich und wie kann man ihre Risiken mit Hilfe von mathematischen Methoden bändigen? Die Finanzkrise lehrt, dass gutes Risikomanagement und damit mathematische Methoden immer wichtiger werden.

Mit diesem Thema beschäftigt sich Prof. Dr. Thorsten Schmidt, Inhaber der Professur Finanzmathematik an der TU Chemnitz, bei seinem Vortrag am 4. Juni 2009 um 19 Uhr im Industriemuseum Chemnitz, Zwickauer Straße 119.

Im Rahmen der Sonderausstellung "Zahlen, bitte! Die wunderbare Welt von null bis unendlich" (9. Mai bis 30. August 2009) lädt das Industriemuseum in Kooperation mit der Fakultät für Mathematik der Technischen Universität zu einer gemeinsamen Vortragsreihe ein. Das komplette Programm findet sich im Internet unter http://www.saechsisches-industriemuseum.de