Navigation

Inhalt Hotkeys
Fakultät für Maschinenbau
Studiengänge
Sports Engineering
Regelstudienzeit:
4 Semester
Studienbeginn:
in der Regel im Wintersemester
Voraussetzungen:
Die Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Sports Engineering erfüllt, wer an der Technischen Universität Chemnitz im Bachelorstudiengang Sports Engineering oder wer in einem inhaltlich gleichwertigen Studiengang einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erworben hat. Über die Gleichwertigkeit sowie über den Zugang anderer Bewerber entscheidet der Prüfungsausschuss.
InhalteFast jeder Sportler ist auf sein Sportgerät angewiesen, sei es ein Laufschuh mit speziellen Dämpfungseigenschaften, ein hochmodernes Rennrad oder ein individuell angepasster Tennisschläger. Der Studiengang Sports Engineering berücksichtigt die zunehmende Bedeutung der Interaktion Mensch-Maschine/Gerät im Sport und verbindet zwei faszinierende Forschungsgebiete miteinander: Die Wissenschaft der menschlichen Bewegung und die Ingenieurwissenschaften. In der Ausbildung soll es den Studenten ermöglicht werden, interdisziplinär zu denken und zu handeln. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Bearbeitung von Themenstellungen, die nur durch den gemeinsamen Beitrag von Sportwissenschaft und Technik umfassend gelöst werden können.
1. bis 2. Sem.
Basismodule
Forschungsmethodik
Arbeitswissenschaft/Produktergonomie
Interaktion Mensch - Umwelt
Sportgeräte in der Praxis
1. bis 4. Sem.
Vertiefungsmodule
Angewandte Bewegungswissenschaft
Spezialgebiete der Sportgerätetechnik
Wahl (1 aus 2):
Modellierung
Gestaltung
2. bis 4. Sem.
Ergänzungsmodul Ingenieurtechnische Schwerpunktbildung
3. bis 4. Sem.
Modul Master-Arbeit
BerufseinstiegFoto: pixabay

Absolventen können auf dem deutschen wie internationalen Arbeitsmarkt in vielen Bereichen interessante Einsatzmöglichkeiten finden. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Entwicklung von Gerätetechnik für Freizeit, Prävention und Fitness
  • Betreuung und Entwicklung von Geräten für Diagnostik und Rehabilitation
  • Bedienung und Wartung der technischen Ausrüstung von Trainingszentren
  • Mitarbeit bei Zertifizierungs-, Normierungs- und Prüfinstituten
  • Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten an wissenschaftlichen Einrichtungen und in Unternehmen

Philipp Amann, Student:
»Besonders gut gefällt mir am Masterstudiengang Sports Engineering die Verbindung von Sport mit Maschinenbau. Damit kann ich meine theoretischen Kenntnisse praktisch umsetzen.«

Prüfungsausschussvorsitzender
Prof. Stephan Odenwald
  • Telefon:
    +49 371 531-32172
  • Fax:
    +49 371 531-832172
  • Raum:
    2/D130 (neu: C24.130)
  • E-Mail:
Fachstudienberatung
Prof. Stephan Odenwald
  • Telefon:
    +49 371 531-32172
  • Fax:
    +49 371 531-832172
  • Raum:
    2/D130 (neu: C24.130)
  • E-Mail:
Dr. Brigitte Morgenstern
Beauftragte für Studienangelegenheiten und Praktika

Presseartikel