Navigation

Inhalt Hotkeys
Fakultät für Maschinenbau
Studiengänge
Print and Media Technology
(Master of Science)
Regelstudienzeit:4 Semester
Studienbeginn:im Wintersemester und im Sommersemester
Voraussetzungen:Die Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Print and Media Technology erfüllt, wer an der Technischen Universität Chemnitz im Bachelorstudiengang Media Production, im Bachelorstudiengang Print and Media Technology oder im Bachelorstudiengang Mikrotechnik/Mechatronik oder wer in einem inhaltlich gleichwertigen Studiengang einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erworben hat.
Dokumente:Studienordnung/Prüfungsordnung
Termine:Bewerbungsfristen
Flyer:Flyer zum Studiengang
Druckereitechnik war bereits vor mehr als 50 Jahren als eine von vier Fachrichtungen an der damaligen Hochschule für Maschinenbau verankert. Heute ist das Institut für Print- und Medientechnik der TU Chemnitz einer der weltweit bedeutendsten Ausbildungs- und Forschungseinrichtungen auf diesem Gebiet. Ausgehend von den umfassenden Erfahrungen im Druckereimaschinenbau einerseits und der wachsenden Bedeutung neuer digitaler Technologien andererseits haben sich die Tätigkeitsbereiche indes deutlich erweitert: Neben der klassischen Druckereitechnik haben sich neue Schwerpunkte in den Bereichen Digitaldruck, gedruckte Elektronik und Photovoltaik, sowie Druckstoffformulierung und Dokumentenmanagement etabliert.
1. bis 2. Sem.
Basismodule
Media Physics Electronic Media
Media Management and Entrepreneurship Print Production
2. bis 3. Sem.
Schwerpunktmodule
Media Technology Digital Fabrication Modules and variants of printing presses
Ergänzungsmodule
Applied Specialisation Module I Applied Specialisation Module II
1. bis 3. Sem.
Vertiefungsmodule
Research Project Seminar I Research Project Seminar II
4. Sem.
Modul Master-Arbeit

Ingenieure der Print and Media Technology arbeiten häufig an der Schnittstelle zwischen betriebswirtschaftlichen und produktionstechnischen Aufgaben, d.h. in Bereichen wie Planung, Arbeitsvorbereitung, Fertigungsüberwachung oder dem Qualitätsmanagement. Auch Trendanalysen, Optimierungsprozesse und Rationalisierungsmaßnahmen gehören zu möglichen Tätigkeitsbereichen. Dabei finden sich Jobmöglichkeiten nicht nur in der „klassischen“ Druck- und Medienbranche, d.h. bei Medien- und Verlagshäusern, bei Druckmaschinenherstellern und der Zulieferindustrie, sondern auch in branchenfremden technisch-orientierten Unternehmen. Absolventen finden auf dem deutschen wie internationalen Arbeitsmarkt in vielen Bereichen interessante Einsatzmöglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Controlling und Prozessoptimierung
  • Projektmanagement
  • Publizistik
  • Unternehmensmarketing und Vertrieb
  • Medien- und Onlineberatung
  • Medienmanagement
  • Forschung und Entwicklung
  • Aus- und Weiterbildung
  • Interne und externe Unternehmenskommunikation

Paritosh Prayagi, Student:
»The Master of Science Print and Media Technology is not only a degree but a learn-unlearn-relearn programme which opens new dimensions of thought, addressing the future of the media industry. Today, myself being a young student, the Master's programme is preparing me for the fields that are just emerging or do not even exist today. The future is hybrid, which means that it will not be only about understanding printing technology but, in fact, the overlapping of complex media chain processes. Print and Media Technology is therefore the blend of science, technology, research, economics and management.«

Prüfungsausschussvorsitzender
Prof. Arved Carl Hübler
Professur Printmedientechnik
Sitz: Reichenhainer Straße 70, D133
Telefon: + 49 371 531 32364
E-Mail: arved.huebler@...
Fachstudienberatung
Prof. Arved Carl Hübler
Professur Printmedientechnik
Sitz: Reichenhainer Straße 70, Zimmer D133
Telefon: + 49 371 531 32364
E-Mail: arved.huebler@...
Dr.-Ing. Brigitte Morgenstern
Beauftragte für Studienangelegenheiten und Praktika
Sitz: Reichenhainer Str. 70, Zimmer A 017
Telefon: +49 371 531 32156
E-Mail:brigitte.morgenstern@...

Presseartikel