Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitätsrechenzentrum
FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Outlook Web App erlaubt nur die Anzeige von maximal fünf Kalendern zur gleichen Zeit. Kalender können vorübergehend deaktiviert werden, sie müssen nicht gelöscht werden.
Nein, Outlook Web App stellt nur neun Farben zur Verfügung. Es können aber identische Farben für mehrere Kalender definiert oder Farben automatisch zugeordnet werden.
Hierbei handelt es sich um ein Renderproblem der aktuellen Outlook Web-App-Version. Mit der nächsten Aktualisierung ist dieser Fehler möglicherweise behoben. Zur korrekten Darstellung der Termine laden Sie bitte die Webseite neu (F5-Taste).
Zu jedem Termin sollte eine Beschreibung definiert werden, die den Zweck des Termins noch einmal erläutert. Diese Beschreibung wird in der Mail versendet. Alle weiteren Daten (Ort, Zeitpunkt, Organisator etc.) werden nur in einen speziellen Dateianhang hinterlegt, den Ihr Mailprogramm möglicherweise nicht anzeigen kann.
MS Exchange arbeitet konzeptionell ausschließlich auf Basis von Postfächern. Antworten für Terminanfragen werden demnach ausschließlich an das Postfach des Organisators gesendet. Nur er sieht folglich eine Übersicht für Zusagen bzw. Absagen.
Dies ist ein Darstellungsproblem, welche bei einigen Webbrowsern auftritt. Das Scrollen im Bereich ganztätiger Termine funktioniert nur, wenn Sie den Mauszeiger über einen Ganztagestermin bewegen und das Scrollrad an der Maus betätigen. Alternativ kann die Änderung der Zoomeinstellung im Browser-Fenster mittels „<Strg> + <+>“ bzw. „<Strg> + <->“. Anschließend sollte der ganztägige Terminbereich scrollbar sein.
Manche Browser ermöglichen aktuell ausschließlich das Anlegen von ganztägigen Terminen. Zur Bearbeitung bereits angelegter, ganztägiger Termine müssen Sie daher derzeit auf einen vollwertigen Mail-Klienten wie Outlook ausweichen.
Wenn Sie mehrere Kalender anzeigen, haben Sie möglicherweise den falschen Kalender zur Bearbeitung ausgewählt. Bei einer Einblendung mehrerer Kalender kann der aktuelle Kalender durch einen Klick auf den Kalendernamen im oberen Bildschirmbereich ausgewählt werden. Neue Termine dürfen Sie natürlich nur in Kalendern mit entsprechender Berechtigungsstufe erstellen. Klicken Sie daher bitte auf einen Ihrer zugriffsberechtigten Kalender. Nun sollten Sie mit der Maus wieder Termine in den einzelnen Zeitslots anlegen dürfen.
Innerhalb der Outlook Web App klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Kalender und anschließend auf „Kalender freigeben“. Tragen Sie dann den entsprechenden Empfänger ein, wählen eine Berechtigungsstufe und klicken auf „Senden“. Der Kalender ist anschließend für die jeweiligen Mitarbeiter einblendbar.
Nein. Outlook Web App startet nach der Anmeldung immer im Mail-Fenster. Ein Direktlink in den Kalender ist nicht vorgesehen.
Wahrscheinlich haben Sie in letzter Zeit einen gleichnamigen Ordner bzw. Kalender bereits einmal erstellt und gelöscht. MS Exchange puffert derartige Lösch-Aktionen intern für eine gewisse Zeit. Um den Löschvorgang durchführen zu können, benennen Sie bitte einfach den Ordner bzw. Kalender um und vergeben einen neuen, noch nie benutzten Titel. Anschließend sollte die Lösch-Aktion erfolgreich durchgeführt werden.
Öffnen Sie diese Mail in Outlook oder Outlook Web App. Wenn das Exchange-Postfach nicht Ihr Hauptpostfach ist, finden Sie die betreffene Freigabe-Mail im Ordner „Gelöschte Elemente“, da sie aufgrund der Weiterleitung an ihr Hauptpostfach nach 31 Tagen aus Ihrem Exchange-Postfach entfernt wird. Klicken Sie in dieser Mail auf die Schaltfläche „Kalender hinzufügen“.
Outlook Web App bietet keine eigenständige Rechtschreibprüfung. Bitte verwenden Sie die Rechtschreibprüfung Ihres Browsers.
Das Anlegen von Posteingangsregeln in Outlook Web App ist nur für Nutzer möglich, die Exchange als Ihr Hauptpostfach verwenden. Nutzer, die die Cyrus-Mailbox als Hauptpostfach verwenden, legen Ihre Posteingangsfilter bitte dort fest.
Apps zum Zugriff auf das Exchange-Konto erfordern diese Berechtigungen, um Sicherheitsrichtlinien auf dem Mobilgerät durchzusetzen und vertrauliche Daten bei Verlust aus der Ferne löschen zu können. Obwohl das URZ keine Sicherheitsrichtlinien erzwingt, werden diese Berechtigungen von den Apps dennoch eingefordert. Weitere Details Hinweise finden Sie in der Konfigurationsanleitung für Exchange Active Sync.
Diese Art von Synchronisationsfehlern kann auftreten, wenn das synchronisieren von E-Mails deaktivert ist. Bitte aktivieren Sie neben der Kalendersynchronisation bitte auch die E-Mail-Synchronisation. Dann sollten auch alle Termine korrekt und rechtzeitig auf dem Mobilgerät erscheinen.
Dieser Fehler kann auftreten, wenn Sie den Energiesparmodus Ihres Mobilgerätes aktiviert haben. Deaktivieren Sie für die Einrichtung Ihres Exchange-Kontos den Energiesparmodus.