Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Universitätsrechenzentrum
Chat Dienst TUCmessages

TUCmessages – Instant Messaging mit Matrix

TUCmessages erlaubt die verschlüsselte und datenschutzkonforme Kommunikation mittels Chat und Audio* in Echtzeit.

Dem Chatdienst TUCmessages liegt das Chat-Protokoll Matrix zugrunde. Das System besteht aus einer Vielzahl dezentraler Server, sogenannter Homeserver. Dieser können miteinander verbunden (föderiert) werden, sodass Nutzer verschiedener Server (z. B. verschiedener Hochschulen) gemeinsam kommunizieren können, ohne sich dabei an weiteren Serveren zu registrieren.

Pilotbetrieb

Aktuell wird TUCmessages im Rahmen eines Pilotprojekts durch das Universitätsrechenzentrum erprobt und evaluiert, mit dem Ziel, einen Instant-Messaging-Dienst für Lehre und Forschung, aber auch als weitere Kommunikationsmöglichkeit von Studierenden und Mitarbeitenden zu etablieren. Im Pilotbetrieb werden die Anforderungen an einen solchen Dienst gesammelt und in verschiedenen Teilprojekten untersucht.

Anmeldung

Die TU Chemnitz betreibt einen eigenen Homeserver, welcher unter matrix.tu-chemnitz.de erreichbar ist. Eine Anmeldung am Homeserver ist für Angehörige der TU Chemnitz (Studierende, Mitarbeiter, Sonstige) über das Web-Trust-Center (Single-Sign-On) möglich. Nutzer ohne Login-Kennzeichen müssen sich an anderen öffentlichen Servern registrieren.

Zur Verwendung des Dienstes auf dem Smartphone oder am Desktop empfehlen wir den Element. Diesen können Sie in den jeweiligen App-Stores oder auf https://element.io herunterladen und installieren. Bei der Nutzung von Element müssen Sie beim Anmelden den Homeserver auf matrix.tu-chemnitz.de umstellen. Der Login erfolgt weiterhin über das Web-Trust-Center. Zur Nutzung steht primär die Weboberfläche zur Verfügung.

Nutzung

Einzel- und Gruppenchats

Bei der Nutzung kann zwischen Direktnachrichten (Chat zwischen Einzelpersonen) und Chat-Räumen (mehrere Personen) unterschieden werden. Zwischen Einzelpersonen sind Audioanrufe möglich. Für Audio- und Videokonferenzen mit einer größeren Anzahl an Teilnehmenden steht der Videokonferenzdienst BigBlueButton zur Verfügung.

In der Lehre kann TUCmessages ebenfalls eingesetzt werden. Studierende können sich in Gruppen selbst organisieren, Lehrende können Chats zur Beratung, Konsultation oder ergänzend zur Vorlesung betreiben und so die Interaktion der Lehre unterstützen.

Nutzungsziel

TUCmessages ist ein weiteres Kommunikationsmittel im Studien- und Arbeitsalltag, welches bestehenden Kommunikationsmöglichkeiten – insbesondere den primären Kommunikationskanal E-Mail – ergänzen soll.

Die Nutzung von TUCmessages erfolgt freiwillig. Eine regelmäßige Nutzung zur Beantwortung von Fragen durch Gruppenmitglieder kann nicht vorausgesetzt werden.

Eine Archivierung von Nachrichten ist nicht vorgesehen. Nachrichten werden automatisch nach einer Zeit gelöscht und stehen dann nicht mehr zur Verfügung. Die genaue Zeitdauer wird im Rahmen des Pilotbetriebes festgelegt. Von der automatischen Löschung betroffen sind nur Chat-Räume, keine Direktnachrichten. Nachrichten, die einer Archivierung oder Speicherung bedürfen (z. B. Angebotsabfragen, Antworten zur Lehreinheit, Bewerbungsvorgänge o. ä.) sollten nicht (ausschließlich) im Chat-Raum diskutiert werden.